Der Spielplan 2022 der Burgfestspiele Bad Vilbel

Burgfestspiele Bad Vilbel ~ Intendant Claus-Günther Kunzmann, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, Dramaturginnen Angelika Zwack und Ruth Schröfel ~ © M. Gründig (mit Dank an N. Mag)

Am heutigen Nachmittag (18. Nov, 21) wurde in Bad Vilbel im Rahmen eines Pressegesprächs der Spielplan für die Burgfestspiele 2022 vorgestellt. Zunächst dankte Dr. Thomas Stöhr, Bürgermeister der Stadt Bad Vilbel, der guten Mannschaft der Burgfestspiele, die im schwierigen Jahr 2021 eine tolle Arbeit geleistet hat. Sein Dank richtete sich auch an den langjährigen Intendanten Claus-Günther Kunzmann und dem treuen Publikum, das die Erwartungen an den Sommer 2021 deutlich übertroffen hat. Im Vergleich zu anderen deutschen Festspielorten konnten die Burgfestspiele, wie auch bereits im ersten Corona-Sommer 2020, ein abwechslungsreiches Programm anbieten. Voller Optimismus schaut Dr. Stöhr deshalb auf den Sommer 2022. Die große Vielfalt an Stücken bietet zahlreiche Gelegenheiten, einen schönen Sommerabend in der Burg zu verbringen.
Die Festspiele 2022 wird er natürlich besuchen, jedoch nicht mehr in seiner Funktion als Bürgermeister. Aus privaten Gründen wird er bei der Bürgermeisterwahl im Frühjahr 2022 nicht mehr für eine vierte Amtszeit antreten.

Abendprogramm

Claus-Günther Kunzmann, Intendant der Burgfestspiele, freut sich, dass im kommenden Jahr Bewährtes und viel Neues gespielt wird. Das Spiel in der Burg wird am 3. Juni 22 mit Agatha Christies Mord im Orientexpress eröffnet. Ein Stück mit vielen unterschiedlichen Charakteren, das bisher nur an wenigen Orten aufgeführt wurde (wie derzeit in der Berliner Komödie im Schillertheater). Gleichwohl ist dies ein ambitioniertes Vorhaben, gilt es doch einen fahrenden Zug und winterliches Schneetreiben auf die Bühne zu bringen. Das Stück ist mehr als eine Kriminalgeschichte. Es stellt auch die Frage, wie mit Toten umgegangen wird. Kunzmann hofft, dass sich die Zuschauer hinterher Gedanken über Hercule Poirots Entscheidung machen.

Die musikalische Komödie ewig jung ist eine unterhaltsame Revue über ein Schauspielensemble im Altersheim (Premiere: 18. Juni 22), die nebenbei die Frage aufwirft, wie die Gesellschaft mit alten Menschen umgeht.

Erstmals in einer eigenen Inszenierung wird Shakespeares Komödie Viel Lärm um Nichts bei den Burgfestspielen zu sehen sein (Premiere: 22. Juli 22). Sie verspricht viele witzige Dialoge.

Ob ihrer großen Beliebtheit beim Publikum werden zwei Inszenierungen aus 2021 auch im kommenden Jahr zu erleben sein: Die Revue Die Comedian Harmonists (Wiederaufnahme-Premiere: 10. Juni 22) und das Musical Sister Act (Wiederaufnahme-Premiere: 14. Juli 22).

Somit stehen im kommenden Jahr fünf, statt wie sonst vier, Stücke im Abendprogramm in der Burg auf dem Programm. Die Besetzungen stehen noch nicht fest. Neben alt bekannten DarstellerInnen werden auch neue hinzukommen.
Das 2021 angebotene Format Audiowalk wird in 2022 fortgeführt (mit anderen Texten und anderer Ausleuchtung). Ein weiteres Jahr pausiert Oper für Kinder. Die Zusammenarbeit mit der HfMDK-Frankfurt wird fortgeführt. Künftig sollen speziell auf Kinder zugeschnittene Opern gegeben werden, weniger gestutzte „Erwachsenen-Opern“.
Mit Einschränkungen durch Corona wird für den Sommer 2022 nicht gerechnet, auch wenn diesbezüglich zunächst ein harter Winter bevorsteht.


sonntags um 12

Ein vielseitiges Programm aus Alt und neu bei sonntags um 12 stellte Dramaturgin Ruth Schröffel vor. So wird u. a. Michael Quast sein Programm Orpheus in der Unterwelt vorstellen (5. Juni 22) und Walter Sittler eine Hommage an Dieter Hildebrand (Ich bin immer noch da am 17. Juli 22). Gast beim Konzert der Barrelhouse Jazz Band wird am 24. Juli 22 der französische Sopransaxofonist Oliver Franc sein. Wenn alte Bekannte, wie die Brass Band Hessen oder das Landes-Jugend-Sinfonie-Orchester Hessen, erneut auftreten, dann natürlich mit neuem Programm.


Abendgastspiele

Das abendliche Gastspielprogramm in der Burg wird ausschließlich von Damen gestaltet. Dramaturgin Angelika Zwack erläuterte, dass zwei von Ihnen wohl letztmalig in Bad Vilbel zu erleben sein werden: Sissi Perlinger, die seit vielen Jahren zu Gast ist, macht am 12. Juni 22 im Rahmen ihrer Abschiedstournee Halt bei den Burgfestspielen. Lisa Fitz präsentiert am 30. Juli Dauerbrenner – das große Jubiläumsprogramm. Vicky Leandros, die dieses Jahr nach langer Pause in Bad Vilbel erstmals wieder auf der Bühne stand, präsentiert am 9. August 22 ihr Programm Ich liebe das Leben (Sonderpreise!). Katharine Mehrling kommt mit Band am 23. August 22 in die Burg.


Theaterkeller

Der Debütroman und Psychothriller Die Therapie des Schriftstellers Sebastian Fitzek feiert bereits am 5. Mai 22 Premiere im Theaterkeller, gefolgt von der Komödie Das Abschiedsdinner von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière (Premiere is am 5. Juni 22).
Gina Colada (Raphael Köb) & Glinda Glanz (Krisha Dalke) versprechen mit Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da eine charmante und witzige Travestieshow (Premiere: 19. August 22).


Für Kinder und Familien

Das Schauspiel Robin Hood wird ab dem 15. Mai 22 für alle ab 6 Jahren gespielt. Wiederaufgenommen wird das Musical Das Dschungelbuch (ab 22. Mai 22).


Der allgemeine Vorverkauf (mit leicht erhöhten Eintrittspreisen) startete am Donnerstag, den 25. November 2021. Weitere Infos unter kultur-bad-vilbel.de.


Mord im Orientexpress

Mord im Orientexpress
Foto: Burgfestspiele Bad Vilbel

Nach: Agatha Christie
Für die Bühne bearbeitet von: Ken Ludwig
Deutsch von: Michael Raab

Ein legendärer Zug, eine Reise von Istanbul nach Calais durch widriges Wetter, extravagante Reisende, die alle ein Geheimnis haben, ein überraschender brutaler Mord und der berühmte gewitzte Detektiv Hercule Poirot: Agatha Christies Krimiklassiker als Theaterstück mit durchaus komischen Akzenten.

Premiere: 3. Juni 22

Regie: Adelheid Müther
Bühne: Kathrin Kegler
Kostüme: Marie-Therese Cramer
Dramaturgie: Angelika Zwack

Besetzung:

Hercule Poirot: Andreas Krämer
Monsieur Bouc: Peter Albers
Mary Debenham: Fee Zweipfennig
Hector McQueen: Steffen Weixler
Michel (Schaffner); Oberkellner: Volker Weidlich
Prinzessin Dragomiroff: Rosemarie Wohlbauer
Greta Ohlsson: Alice von Lindenau
Gräfin Eléna Andrenyi: Virginia V. Hartmann
Helen Hubbard: Maria Brendel
Oberst Arbuthnot; Samuel Ratchett: Uwe Dreysel


Die Comedian Harmonists

Revue von Gottfried Greiffenhagen
Musikalische Einrichtung von Franz Wittenbrink

Comedian Harmonists
Burgfestspiele Bad Vilbel 2021
Ensemble
© Eugen Sommer

Veronika, der Lenz ist da, Mein kleiner grüner Kaktus, Ein Freund, ein guter Freund: Unvergessliche Evergreens bescherte uns die erste “Boygroup” der Moderne, aber auch ein beindruckendes Leben, das sich zwischen Erfolg, internen Streitigkeiten und der verhängnisvollen Politik abspielte.

Premiere: 10. Juni 22

Regie: Ulrich Cyran
Musikalische Leitung: Horst Maria Merz
Bühne: Dorothea Mines
Kostüm: Anja Müller
Choreographie: Isabella Clara Arndt
Dramaturgie: Ruth Schröfel

Regieassistenz: Alexander Bäke

Besetzung:

Ari Leschnikoff (1. Tenor): Samuel Meister
Erich Collin (2. Tenor): Christian Müller
Roman Cycowski (Bariton): David Severin
Harry Frommermann (Tenor-Buffo): Lukas Benjamin Engel
Robert Biberti (Bass): Jan Henning Kraus
Erwin Bootz (Klavier): Horst Maria Merz
Hans (Schauspieler): Hendrik Vogt


Ewig jung

Eine skurril-komische Revue über ein Schauspielensemble im Altersheim. Die früheren Rollen werden noch einmal durchgespielt und weder Krückstock noch Prothese hindern die innerlich jung Gebliebenen zu „Born to be wild“ oder „Sex Bomb“ abzurocken. Soviel Überlebensmut lässt auch die kindischen Mitklatschrituale und boshaften Kommentare der strengen Krankenschwester verpuffen. Diese Alten sind nicht zu bremsen!

Musikalische Komödie von: Erik Gedeon

Premiere: 18. Juni 22

Regie: Katrin Herchenröther
Musikalische Leitung: Jochen Kilian
Choreografie: Kerstin Ried
Ausstattung: Claus Stump
Dramaturgie: Angelika Zwack
Regieassistenz: Joscha Zmarzlik

Besetzung:

Schwester Vera: Vera Lorenz
Herr Kilian: Jochen Kilian
Frau Lubosch: Annette Lubosch
Herr Reichardt: Theodor Reichardt
Herr Freund: Felix Freund
Herr Schröpfer: Harald Schröpfer
Frau Fuchs: Ruth Fuchs


Sister Act

Ein himmlisches Musical nach dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg.

Von: W. Sobotka/M. Ronzoni
Deutsche Liedtexte: K. Schroeder/H. Wohlgemuth
Musik Alan Menken
Gesangstexte Glen Slater
Buch Cheri Steinkellner & Bill Steinkellner

Die Nachtclubsängerin Deloris ist auf der Flucht vor ihrem ehemaligen Liebhaber, weil sie ihn bei einem Mord beobachtet hat. Ihr ehemaliger Schulfreund, der Polizist Eddie, versteckt sie, als Nonne verkleidet in einem Kloster. Nach einer turbulenten Eingewöhnungsphase, wird sie zur idealen Chorleiterin des allzu vielstimmigen Nonnenchores, der durch ihre Mitwirkung endlich wieder Menschen und sogar den Papst in die Kirche lockt. Ein verräterisches Pressefoto führt ihren Exliebhaber auf ihre Spur. In letzter Minute gelingt es Eddie, sie zu retten.

Wiederaufnahme-Premiere: 14. Juli 22

Regie: Christian H. Voss
Musikalische Leitung: Philipp Polzin
Choreographie: Kerstin Ried
Bühne: Claus Stump
Kostüm: Monika Seidl
Dramaturgie: Angelika Zwack


Viel Lärm um nichts

Komödie von William Shakespeare

Im Mittelpunkt dieser herrlichen Komödie stehen vor allem schlagfertige Wortgefechte zwischen der Nichte des Gouverneurs, Beatrice, und Benedikt, die sich mit scharfzüngigem Witz gegen die Liebe aussprechen. Trotz einer bösartigen Intrige und mit Hilfe einer augenzwinkernden List unter Freunden wird am Ende glücklich geheiratet!

Premiere: 22. Juli 22

Regie: Milena Paulovics
Ausstattung: Pascale Arndtz


Kinderprogramm:

Robin Hood

Schauspiel von John von Düffel
Für alle ab 6 Jahren

Robin Hood kämpft für Gerechtigkeit und gegen den grausamen Sheriff von Nottingham. Mit seinen Leuten lebt er ein abenteuerliches Leben im Wald und immer wieder trickst er den Sheriff aus. Doch ihr Versteck im Sherwood Forest bleibt nicht unentdeckt …
Wird Robin Hood den Kampf um seine Freiheit gewinnen??

Robin Hood
Burgfestspiele Bad Vilbel
Robin Hood (Mario Neumann), Mitch (Friedemann Eckert)
© Eugen Sommer

Premiere: 15. Mai 22 (12:00 Uhr)

Regie: Kirsten Uttendorf
Ausstattung: Claus Stump
Musikalische Leitung: Richard Hötter
Kampfchoreografie: Annette Bauer
Dramaturgie: Ruth Schröfel
Theaterpädagogik: Regina Fichtner-Haben

Besetzung:

Der alte Mitch; Bauer; Ansager; Dritter Grauer: Uwe Dreysel
Robin Hood: Mario Neumann
Extra Large; Scarlett; Extra Poor: Florian Thunemann
Large; Glenn; Poor: Tobias Gondolf
Mitch; Scharfschütze: Friedemann Eckert
Sheriff von Nottingham; Bruder Tuck; Zweiter Grauer: Volker Weidlich
Little John; Der Zweifler; Erster Grauer: Britta Hübel
Marian: Fee Zweipfennig
Lady McMean; Gouvernante: Maria Brendel

Das Dschungelbuch

Das Dschungelbuch
Burgfestspiele Bad Vilbel
Ensemble
© Eugen Sommer

Musical ab 5 Jahren Nach Rudyard Kipling
Von Windisch/Rein/Enderlein/Büchner

Die Abenteuer des kleinen Mowgli, der im Dschungel aufwächst, faszinieren Groß und Klein. Ohne den tolpatschigen Bären Baloo und den strengen Panter Bagheera wäre er verloren, sie retten den übermütigen Jungen aus manch brenzligen Situationen. Seinem Erzfeind Shere Khan muss Mowgli aber selbst die Stirn bieten. Dabei nutzt er das Geheimnis der „roten Blume“ und entdeckt die Welt außerhalb des Dschungels.

Premiere: 22. Mai 22 (12:00 Uhr)

Regie: Christian H. Voss
Musikalische Leitung: Philipp Polzin
Choreographie: Kerstin Ried
Komposition: Jan Radermacher
Bühne: Heike Meixner
Kostüm: Heike Meixner/ Monika Seidl
Dramaturgie: Ruth Schröfel
Dance Captain: Krisha Dalke

Besetzung:

Mowgli: Lukas Schwedeck
Baloo: Nikolai Radke
Bagheera: Raphael Köb
Kaa: Sonja Hermann
Shere Khan: Nienke van Horen
Tabaqui: Helena Lenn
Chil; Wolf: Krisha Dalke
Akela: Harald Schröpfer
Rama; Affe: Tobias G. Biermann
Raksha; Affe: Carina Leopold
King Lui; Wolf: Felix Freund
Queen Ellie; Wolf: Vera Lorenz
Wolf; Affe: Didier Borel / Rita Correia


Theaterkeller

Die Therapie

Die Therapie
Burgfestspiele Bad Vilbel
Svenja Wasser, Ralph Hönicke, Martin Bringmann
© Eugen Sommer

Auf einer abgelegenen sturmumtosten Insel versucht der Psychiater Viktor Larenz das spurlose Verschwinden seiner Tochter zu verarbeiten. Da steht unerwartet eine mysteriöse Frau vor der Tür und möchte von ihm therapiert werden. Unaufhaltsam gerät er immer mehr in den Sog ihrer unglaublichen Geschichte…

Premiere: 7. Mai 22 (im Theaterkeller)

Regie: Ulrich Cyran
Ausstattung: Dorothea Mines
Dramaturgie: Angelika Zwack
Musikalisches Konzept: Thomas Elben
Regieassistenz: Veronika Jocher

Besetzung:

Dr. Viktor Larenz: Ralph Hönicke
Anna Spiegel: Svenja Wasser
Kai Strathmann, Privatdetektiv / Dr. Roth, Psychiater und andere: Martin Bringmann

Das Abschiedsdinner

Was tun, wenn alte Freundschaften lästig werden? Man kocht ein „Abschiedsdinner“ für die nichtsahnenden Freunde, es wird von den guten alten Zeiten geschwärmt, der beste Wein kredenzt und danach – wird man nie wieder Zeit haben. Peinlich wird’s, wenn der Freund Lunte riecht. Ein pointenreicher Schlagabtausch mit geistreichen Spitzen … eine typische französische Komödie.

Von: M. Delaporte / A. de la Patellière
Premiere: 5. Juni 22

Regie: Stephan Bestier
Austattung: Dorothea Mines
Dramaturgie: Ruth Schröfel

Besetzung:

Pierre Lecoeur: Martin Bringmann
Antoine Royer: Ralph Hönicke
Clotilde Lecoeur Svenja Wasser

Von: M. Delaporte/A. de la Patellière

Was tun, wenn alte Freundschaften lästig werden? Man kocht ein „Abschiedsdinner“ für die nichtsahnenden Freunde, es wird von den guten alten Zeiten geschwärmt, der beste Wein kredenzt und danach – wird man nie wieder Zeit haben. Peinlich wird’s, wenn der Freund Lunte riecht. Ein pointenreicher Schlagabtausch mit geistreichen Spitzen …

Premiere: 5. Juni 22 (im Theaterkeller)

Regie: Stephan Bestier
Austattung: Dorothea Mines


Im Burgpark


Soll ich Dich einem Sommertag vergleichen (Audiowalk)


Gastspiele am Abend

  • 12.06.22: Sissi Perlinger
  • 30.07.22: Lisa Fitz
  • 09.08.22: Vicky Leandros
  • 19. – 21.08.22: Gina Colada & Glinda Glanz
  • 23.08.22: Katharine Mehrling

Gastspiele “Sonntags um 12”

  • 05.06.22: Michael Quast
  • 19.06.22: Landes Jugend Jazz Orchester Hessen
  • 03.07.22: Golden Voices of Gospel
  • 17.07.22: Walter Sittler
  • 24.07.22: Barrelhouse Jazz Band
  • 31.07.22: Brass Band Hessen
  • 07.08.22: Walter Renneisen
  • 14.08.22: ONAIR
  • 04.09.22: Landes-Jugend-Sinfonie-Orchester Hessen
  • 11.09.22: Bad Vilbeler Kammerorchester

Kartenbüro Bad Vilbel

Klaus-Havenstein-Weg 1, 61118 Bad Vilbel
Tel: 06101 / 559455, Fax: 06101 / 559430
E-Mail: tickets@bad-vilbel.de

kultur-bad-vilbel.de