Den Abend retten in digitalem Escape Game der Elbphilharmonie

© Elbphilharmonie Hamburg

Die Elbphilharmonie erweitert mit »Rette das Konzert« ihr digitales Angebot um ein kostenloses browserbasiertes Escape Game. Damit ein Konzertabend wie geplant stattfinden kann, müssen sieben spannende Rätsel gelöst werden. Das Spiel arbeitet mit Foto- und Videomaterial aus der Elbphilharmonie, das exklusive Einblicke in Bereiche gewährt, zu denen sonst nur Mitarbeitende und Künstler:innen Zutritt haben. Direkt zum Escape Game geht es hier: elbphilharmonie.de

Ein Konzert retten und dabei die Elbphilharmonie besser kennenlernen: Im neuen browserbasierten Elbphilharmonie Escape Game können Spielende direkt in die faszinierende Backstagewelt des ikonischen Hamburger Konzerthauses eintauchen. Ein beschädigtes Instrument, Chaos im Orchester, fehlende Beleuchtung – und das wenige Stunden vor Konzertbeginn! Der Musiker sucht die Bühne, das Publikum seine Plätze: Als Teil des Elbphilharmonie-Teams liegt die Rettung des wichtigsten Konzerts der Saison in den Händen der Spielenden. In sieben spannenden Levels ist Köpfchen gefragt, neben klassischen Textaufgaben wird beispielsweise auch der Hörsinn auf die Probe gestellt.

Kurz vor Konzertbeginn braucht die Veranstaltungsleitung der Elbphilharmonie Unterstützung: Die Geige des fiktiven Musikers Paganono ist beschädigt am Flughafen angekommen. Jetzt müssen Geheimcodes entschlüsselt, Musikwerke erkannt und Bilder zugeordnet werden. Jedes Level ist unterschiedlich konzeptioniert und für spiel- und rätselbegeisterte Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet. Nach der erfolgreichen Durchführung des Konzerts wartet ein exklusiver Rabattcode als Belohnung. Das Spiel ist auf Deutsch und Englisch spielbar und verfügt über eine Transkriptionsfunktion für Menschen mit Höreinschränkungen. Man kann das Escape Game direkt im Browser spielen, es müssen keine Apps heruntergeladen oder Spielmaterialien ausgedruckt werden.

Das Elbphilharmonie Escape Game »Rette das Konzert« ist in Zusammenarbeit mit der Hamburger Digitalagentur Pop Rocket Labs entwickelt worden. Trailer auf YouTube: youtu.be/