Das Programm der 12. KunstFestSpiele Herrenhausen im Mai 2021

Start des Vorverkaufs heute unter www.kunstfestspiele.de

Liberté d'Action ~ 12. KunstFestSpiele Herrenhausen ~ David Bennent ~ © Sóley Sigurjónsdóttir

Die KunstFestSpiele Herrenhausen gehen heute mit großer Freude und Zuversicht in den Vorverkauf ihrer 12. Ausgabe, die vom 13.- 30.05.2021 zahlreiche internationale und nationale Künstler*innen auf die Bühnen in Hannover-Herrenhausen und in der Stadt bringen wird.

Mit den Erfahrungen eines erfolgreich durchgeführten zweiwöchigen Festivals im Herbst 2020 und einem erweiterten Sicherheits- und Hygienekonzept bringt das Team um Intendant Ingo Metzmacher Publikum und Künstler*innen wieder live zusammen.

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen startet heute, am 11.03.2021, online und telefonisch. Unter Berücksichtigung des Stufenplans der Landesregierung Niedersachsen stehen vorerst je Veranstaltung im Innenraum maximal 100 Tickets zur Verfügung. Nach Ostern ist es geplant weitere Tickets freizuschalten.

Insgesamt 24 Produktionen und zwei ortsspezifische Installationen erwarten das Publikum an 18 Festivaltagen im Mai, darunter sechs Uraufführungen und vier deutsche Erstaufführungen. Zur Eröffnung am 13.05. bringt der Komponist, Regisseur und Musiker Heiner Goebbels seine jüngste Arbeit Liberté d’Action mit dem Schauspieler David Bennent und zwei Pianist*innen des Ensemble Modern zur Uraufführung. Im Mittelpunkt des szenischen Konzerts stehen Texte des Dichters und Malers Henri Michaux (1899–1984).

Zu den Höhepunkten der KunstFestSpiele 2021 zählen Konzerte mit Patricia Kopatchinskaja, Pierre-Laurent Aimard & Tamara Stefanovich, Derya Yıldırım, Florian Weber mit dem Ensemble Modern, Ryoji Ikeda und Georg Nigl, eine Bootsfahrt mit Audioguide auf der Graft des Großen Gartens, ein Strom von Bildern in einer neuen Installation des Licht- und Konzeptkünstlers Mischa Kuball, ein Rock-Musical des libanesischen Künstlers Raed Yassin mit einer Rotte präparierter Wildtiere, ein Abend von Jan Lauwers mit der europäischen Theaterlegende Viviane De Muynck und eine Tanzproduktion zu verschiedenen Facetten des Bösen von der Choreografin Marlene Monteiro Freitas.

Am familienfreundlichen KunstFestSpiele Tag am 16.05. kann das Publikum die ganze Vielfalt der Festspiele zu einem geringen Eintrittspreis erleben. Am Vormittag des 16.05. wird zudem das große Konzert Des Canyons aux Étoiles von Olivier Messiaen mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Ingo Metzmacher im Großen Sendesaal des NDR gespielt.

Erwartet werden in Hannover darüber hinaus weitere international renommierte Künstler*innen wie Eszter Salamon, graindelavoix, Vlatka Horvat, Philippe Quesne, Miet Warlop, Rabih Mroué, Shiva Feshareki, die Agrupación Señor Serrano, krügerXweiss, Eva Reiter, die freitagsküche u.v.m. Bei den Feinkost Lampe Konzerten treten im Festivalzelt dieses Jahr Niklas Paschburg, Chapelier Fou, Hania Rani & Dobrawa Czocher sowie Lisa Morgenstern auf.

Die bekannten Spielorte – die Galerie und die Orangerie, das Arne Jacobsen Foyer, das Festivalzelt, der Ehrenhof vor dem Schloss, die Graft im Großen Garten und die naheliegende DHC-Halle – befinden sich in der prachtvollen Kulisse der Herrenhäuser Gärten. Veranstaltungen im Schauspielhaus Hannover und im Großen Sendesaal des NDR tragen die Festspiele in die Stadt hinein.

Zum vierten Mal in Folge laden die KunstFestSpiele Herrenhausen dank der Unterstützung der Stiftung Niedersachsen zum Festivalcampus Niedersachsen ein: Fünfzig Studierende der Kultur- und Theaterwissenschaft, der Performativen Künste, der Szenographie und der Komposition aus fünf niedersächsischen Hochschulen kommen nach Hannover. Sie besuchen die Veranstaltungen der KunstFestSpiele, tauschen sich mit den Künstler*innen aus und diskutieren die Aufführungen in Seminaren und Workshops. Auch 2021 findet der Festivalcampus wieder in enger Kooperation mit dem Festival Theaterformen statt.

Belit Onay, Oberbürgermeister und Konstanze Beckedorf, Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Hannover in Ihrem Grußwort: „Das vergangene Jahr war ein Jahr der Veränderungen – positiv wie negativ. Für uns alle lief vieles ganz anders, als wir es uns vorgestellt haben. Die Pandemie hat unseren gewohnten Alltag und viele Selbstverständlichkeiten auf den Kopf gestellt. Wir konnten unsere Familien und Freund*innen nicht treffen, die Restaurants waren zu, die Hochzeiten, Klassentreffen und Urlaube mussten verschoben oder gar abgesagt werden. Auch das kulturelle Leben wurde von der Krise schwer getroffen.
Die KunstFestSpiele 2021 werden wir nun wieder in gewohnt hoher Qualität, aber mit pandemiebedingt veränderten und wie immer ungewohnten Formaten erleben – zum Beispiel Produktionen für kleinere Zuschauergruppen oder Außenformaten wie einer Bootsfahrt auf der Graft. Der KunstFestSpiele Tag bringt wieder eine ganze Reihe familienfreundlicher Aufführungen nach Herrenhausen.
Kunst und Kultur gehören zu unserem Alltag, und in dieser schwierigen Zeit spüren wir es stärker denn je. Deswegen freuen wir uns – und hoffen – auf spannende Festivaltage und auf tolle Begegnungen im Rahmen der KunstFestSpiele Herrenhausen 2021!

Ingo Metzmacher, Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen seit 2016: „Nur wenig wissen wir über das, was in den nächsten Wochen geschehen wird. Zu viel wird spekuliert, als dass wir sicher sein könnten, dass all das, was wir uns vorgenommen haben, auch tatsächlich stattfindet.
Und dennoch, gerade jetzt, gerade in diesen Zeiten darf Zögern keine Lösung sein. Gerade jetzt gilt es, Farbe zu bekennen. Voranzugehen, auch wenn die Zukunft keinen Halt bietet. Nicht bieten kann. Nur wer sich dieser Situation in all ihrer Unsicherheit stellt, kann eine Zukunft gewinnen.
So arbeiten wir seit Monaten an unserem Programm für die KunstFestSpiele 2021. Wie viele von Ihnen von zu Hause aus, in unzähligen Videokonferenzen, mit behaupteten und angenommenen Parametern, manchmal mit Zweifeln im Kopf. Jetzt ist es da und für Sie bereit.
All das wäre nicht möglich ohne die rückhaltlose Unterstützung aus der Ratspolitik und die unverbrüchliche Treue unserer Förderer in der Stadt. Wir wissen das sehr zu schätzen. Um so wichtiger ist es uns, gerade in dieser Zeit den Geist der KunstFestSpiele hochzuhalten.

Das Gesamtprogramm 2021, mit Hinweisen zum Ticketkauf, Videotrailern und Künstlerstatements finden Sie ab sofort unter kunstfestspiele.de.

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen 2021 beginnt heute unter kunstfestspiele.de, an allen Vorverkaufsstellen und unter 0511-16849994 (Künstlerhaus Hannover). Tickets für das Messiaen-Konzert am 16.05. mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Ingo Metzmacher sind im NDR Ticketshop (ndrticketshop.de) erhältlich.