Das Online-Opernhaus der Staatsoper Stuttgart schließt im Januar vorerst

Staatsoper Stuttgart: Finale des "Oper trotz Corona"-Programms / Absage Livestream "Verzauberte Welt"

Opernhaus der Staatsoper Stuttgart (Foto: Matthias Baus)

Das Online-Programm „Oper trotz Corona“ der Staatsoper Stuttgart mit kostenlosen On-Demand-Streams aktueller und vergangener Produktionen nähert sich dem Finale: Die Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart The Fairy Queen läuft noch bis zum 27. Dezember.

Ab dem heutigen Freitag, 18. Dezember, ist ab 17 Uhr außerdem Mozarts Die Entführung aus dem Serail in der Inszenierung von Hans Neuenfels aus dem Jahr 1998 zu sehen.

Am ersten Weihnachtsfeiertag folgt dann auf der Website der Staatsoper Jossi Wielers und Sergio Morabitos Inszenierung von Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Pique Dame. Anlass dazu gibt die im Dezember deutschlandweit veröffentlichte Dokumentation Das Haus der guten Geister von Marcus Richardt und Lillian Rosa über den Entstehungsprozess der Inszenierung während der Spielzeit 2017/18. Dieser kann derzeit als Video-on-Demand abgerufen werden. Mit dem Streaming-Preis von € 9,– werden auch lokale Kinos unterstützt.

Vom 1. bis 8. Januar 2021 folgt Giuseppe Verdis Falstaff in der Regie von Andrea Moses aus dem Jahr 2013. Aufgrund von Kurzarbeit an den Staatstheatern Stuttgart muss das „Oper trotz Corona“-Programm im Januar vorerst beendet werden. Das Programm wird von der Landesbank Baden-Württemberg unterstützt, dem Digitalpartner der Staatsoper Stuttgart.

Der für Samstag, 19. Dezember, angekündigte Livestream der Vorpremiere von Verzauberte Welt muss auf Grund des allgemeinen Lockdowns leider abgesagt werden. Zur Sicherheit der Mitarbeitenden der Staatsoper Stuttgart, des künstlerischen Leitungsteams, der Musiker*innen und des auftretenden Ensembles wurden die Proben am vergangenen Dienstag eingestellt. Alle Mitarbeitenden des Hauses befinden sich soweit möglich im Homeoffice. Die Premiere von Verzauberte Welt ist für Februar geplant, ebenso erneut eine Vorpremiere als Livestream. Die konkreten Daten werden Mitte Januar veröffentlicht.

„Noch während der letzten Proben haben wir nach Alternativen gesucht, um den Streaming-Termin am kommenden Samstag aufrecht zu erhalten. Dass dies unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, bedauern wir sehr – allerdings war es innerhalb der kurzen Zeit nicht mehr möglich, ein Alternativprogramm auf die Beine zu stellen“, so Viktor Schoner, Intendant der Staatsoper Stuttgart.

Die Aktion „Sind Sie sicher?“ kommt noch im Dezember dieses Jahres zum Abschluss. Seit Anfang November hatte die Staatsoper Stuttgart Text- und Videobeiträge sowie eine Reihe von Podcasts zum Thema „Sicherheit“ auf ihrer Webseite veröffentlicht und das Publikum dazu befragt. Die Ergebnisse der Umfrage werden noch bis 20. Januar mit einer Installation auf dem Opernvorplatz präsentiert.

Oper trotz Corona: On-Demand-Streams

The Fairy Queen: Verfügbar bis 27. Dezember 2020
Die Entführung aus dem Serail: Verfügbar ab 18. Dezember 2020
Pique Dame: Verfügbar ab 25. Dezember 2020
Falstaff: Verfügbar ab 1. Januar 2021

Alle Streams verfügbar auf staatsoper-stuttgart.de

Das Haus der guten Geister
Video-on-Demand verfügbar unter mindjazz-pictures.de

Sind Sie sicher?
Alle Beiträge sind verfügbar unter staatsoper-stuttgart.de