Das kleine Fernsehspiel zeigt den Dokumentarfilm „Melodie Raum 222“

Melodie Raum 222 ~ Wolfgang Boettcher (1935 bis 2021) unterrichtete Cello an der Fakultät Musik an der Universität der Künste Berlin. Im Gespräch mit dem Regisseur über Zen in der Musik, Ort: Joseph-Joachim-Saal ~ Bild: ZDF / Phillip Wölke

Melodie Raum 222“ wirft einen Blick hinter die Türen der Ausbildungsstätten der Fakultät Musik an der Universität der Künste Berlin: Wie und auf welchem Weg erlangen Musikerinnen und Musiker am Ende ihrer Ausbildung die Konzertreife? Das kleine Fernsehspiel zeigt den Film von Anton Pichler am Montag, 19. Dezember 2022, um 23.55 Uhr. „Melodie Raum 222“ steht ab Freitag, 16. Dezember 2022, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Melodie Raum 222
Anne-Sophie Bereuter. Studierte Geige unter Nora Chastain an der Fakultät Musik an der Universität Berlin. Einspielen auf der Geige kurz vor der Bachelor-Prüfung. Ort: Carl-Flesch-Saal

Bild: ZDF / Anton Pichler

Studierende aus Europa und Asien lernen an der Berliner Musikhochschule in den unterschiedlichsten Disziplinen – von der Geige über die Oboe und die Orgel bis hin zur elektroakustischen Musik – unter der Anleitung ihrer Lehrerinnen und Lehrer ihre Musikinstrumente zu meistern. Im Zentrum des Films stehen die Fragen: Was bedeutet Meisterschaft in der Musik? Lässt sich Perfektion in der Musik überhaupt erreichen? Und was ist dieser feine und nicht messbare Unterschied in der Musik, der einen manchmal so tief berührt und manchmal nicht?

Melodie Raum 222
Alican Süner während seiner Bachelor-Prüfung. Er studierte unter Nora Chastain an der Fakultät Musik an der Universität der Künste Berlin. Ort: Carl-Flesch-Saal
Bild: ZDF / Anton Pichler

Im asiatischen Erkenntnissystem „Zen“ wird gelehrt, dass jegliche Kunst, egal ob anhand eines Bogens, eines Schwertes oder eines Malpinsels ausgeübt, durch ununterbrochenes Üben eines Tages „geistig“ werden muss. Dies steht scheinbar im Gegensatz zur europäischen Lehre, in der neben der handwerklichen Ausbildung zur Zuverlässigkeit im Können, auch Persönlichkeit und Individualität entfaltet werden sollen. Gibt es Lehrsätze, die universell gelten und sich vielleicht sogar auf jeden Lebensweg übertragen lassen?

Es wirken unter anderen mit: Wolfgang Boettcher, Anne-Sophie Bereuter, Alican Süner, Melodie Zhao, Yoonji Kim, Mengling Chen, Marc Sabat, Steven Sloane, Nora Chastain, Markus Groh und Hans Peter Kuhn.

„Das kleine Fernsehspiel“ in der ZDFmediathek: zdf.de

melodieraum222.de / udk-berlin.de