Das Duo Sokola/Spreter übernimmt die Hausautor*innenschaft am Theater Münster

Ivana Sokola, Jona Spreter (© Linus Müllerschön)

Das Autor*innenduo Sokola/Spreter aus Berlin, bestehend aus Ivana Sokola (*1995) und Jona Spreter (*1994), werden die erste Hausautor*innenschaft am Schauspiel des Theaters Münster übernehmen.

Beide studieren Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Gemeinsam veröffentlichten sie in Literaturzeitschriften wie Jenny – Texte aus der Werkstätte des Sprachkunstinstitutes Wien sowie Texte aus dem deutschsprachigen Raum – und Bella triste – Zeitschrift für junge Literatur.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Regisseur Pablo Lawall. Mit ihrem Stück „Tierversuch“ gewannen sie 2020 den Publikumspreis des Hans-Gratzer-Stipendiums am Schauspielhaus Wien. Im Rahmen des Förderpreises für deutschsprachige Dramatik waren sie 2021 zu einer zweimonatigen Residenz an die Münchner Kammerspiele eingeladen, wo „Tierversuch“ in einer szenischen Einrichtung von Jan Bosse zu sehen war.

Das Schauspiel des Theaters Münster unter der neuen Leitung von Remsi Al Khalisi will auch in den kommenden Spielzeiten jeweils Studierenden des Studiengangs Szenisches Schreiben der UdK die Möglichkeit bieten, als Hausautor*innen Teil des Theaters zu sein und ihnen so auf ihren ersten Wegen in die Theaterwelt zur Seite stehen.

www.theater-muenster.com