Das 3sat-Programm zur Frankfurter Buchmesse

© Ahmad Ardity auf Pixabay

3sat ist dabei, wenn die Buchmesse Frankfurt vom 20. bis zum 24. Oktober 2021 wieder ihre Tore öffnet. Viele Lesungen, Gespräche und Veranstaltungen werden wieder vor Ort, aber auch digital stattfinden.

Bereits am Montag, 18. Oktober 2021, 19.20 Uhr, startet „Kulturzeit“ mit der Berichterstattung zur 73. Frankfurter Buchmesse. Bis zum 22. Oktober 2021 ist das werktägliche Kulturmagazin vor Ort, ist bei der Verleihung des Deutschen Buchpreises dabei und stellt die Preisträgerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Tsitsi Dangarembga aus Simbabwe, vor.

Am Samstag, 23. Oktober 2021, um 19.20 Uhr widmet sich die 3satKulturdoku „Kanada lesen“ (Erstausstrahlung) dem diesjährigen Ehrengast der Buchmesse. Die Literatur im zweitgrößten Land der Erde ist facettenreich, allein wegen ihrer Sprachenvielfalt. In aktuellen Büchern sind Themen wie Identität, Umweltschutz, Geschlechterrollen, Multikulturalismus oder das Verbrechen an den First Nations allgegenwärtig. Die „Kulturzeit“-Autorinnen Susan Christely und Nil Varol fragen Schriftstellerinnen und Schriftsteller, was die kanadische Gesellschaft bewegt, spaltet oder eint, und erkunden, welche Antworten Romane, Poesie und Graphic Novels auf die Herausforderungen unserer Zeit geben. Zu Wort kommen unter anderen Margaret Atwood, Esi Edugyan, Kim Thuy, Douglas Coupland und Katherena Vermette.

„Das Blaue Sofa“, das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, ZDF, Deutschlandfunk Kultur und 3sat und in Halle 3.1/H+J23 zu finden, ist zwischen dem 20. und 24. Oktober 2021 wieder Treffpunkt für deutschsprachige und internationale Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Journalistinnen und Journalisten. 3sat zeigt am Sonntag, 24. Oktober 2021, 11.30 Uhr, eine 90-minütige Zusammenfassung (Erstausstrahlung) der interessantesten Gespräche vor Ort. Das ZDF zeigt mit „Die lange Nacht des Blauen Sofas“ am Sonntag, 24. Oktober 2021, ab 0.35 Uhr eine 180-minütige Zusammenfassung.

Zum Abschluss der Messe diskutieren um 18.00 Uhr Barbara Vinken, Literaturprofessorin, Sandra Kegel, Literaturkritikerin und Leiterin des Feuilletons der FAZ, Katrin Schumacher, Redaktionsleiterin Literatur Bühne Film des MDR, und Gert Scobel in einer neuen Ausgabe von „Buchzeit“ (Erstausstrahlung) auf dem Blauen Sofa in Frankfurt über „Crossroads“ von Jonathan Franzen, „Shuggie Bain-Debut“ von Douglas Stuart, „Die Überlebenden“ von Alex Schulman und „Vierunddreißigster September“ von Angelika Klüssendorf.

Alle Gespräche und Lesungen vom „Blauen Sofa“ sind live über 3sat.de zu sehen und als Video-on-demand in der 3satMediathek abrufbar. Alle 3sat-Gespräche von der ARD-Bühne auf der Frankfurter Buchmesse sind dort ebenfalls im Live-Stream zu finden.