Daniel Barenboim dirigiert die Konzerte zum Jahreswechsel der Staatskapelle Berlin

Staatskapelle Berlin und Daniel Barenboim vor der Staatsoper Unter den Linden (© Peter Adamik)

Daniel Barenboim dirigiert die Konzerte zum Jahreswechsel, die am 31. Dezember 2022 um 19 Uhr und am 1. Januar 2023 um 16 Uhr in der Staatsoper Unter den Linden stattfinden. Auf dem Programm steht Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125. Es spielt die Staatskapelle Berlin, als Solist:innen sind Camilla Nylund (Sopran), Marina Prudenskaya (Alt), NN (Tenor) und René Pape (Bass) zu erleben. Es singt außerdem der Staatsopernchor (Einstudierung: Martin Wright).


Gefeierte Asientournee der Staatskapelle Berlin mit Christian Thielemann

In der ausverkauften Tokioter Suntory Hall gaben Christian Thielemann und die Staatskapelle Berlin am 8. Dezember (Ortszeit) mit den 3. und 4. Sinfonien von Johannes Brahms das gefeierte Finale ihrer Asientournee. Das enthusiastische Publikum bedankte sich für dieses musikalische Erlebnis mit Standing Ovations und 20-minütigen frenetischem Applaus.

Ab dem 28. November spielte die Staatskapelle Berlin acht Konzerte in Asien unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann, der für Generalmusikdirektor Daniel Barenboim kurzfristig das Dirigat übernommen hatte. Drei Auftritte in Seoul führten die Staatskapelle Berlin dabei zum ersten Mal in ihrer über 450-jährigen Geschichte nach Südkorea. Die südkoreanische Presse feierte dieses Debüt u.a. als »The best concert this year« Hankook Ilbo und attestierte ferner »… it would not be an exaggeration to say that the main character of the performance on this day was the Berlin Staatskapelle orchestra itself […] Full sound filled the concert hall with no gaps. It wasn’t just lively, it was a very well ‚blended‘ sound. […] and great energy was poured out during ensemble. Also, there was a lot of affection in the tender parts.« Yonhap News.

Ab dem 2. Dezember war das Orchester erstmals nach der Aufführung aller Bruckner Sinfonien unter Daniel Barenboims Leitung vor sechs Jahren wieder in Japan zu erleben, wo es bereits 1977 das erste Mal mit Otmar Suitner zu Gast war. Dort spielten die Staatskapelle Berlin und Christian Thielemann in Kumamoto, in Osaka, zum 40-jährigen Jubiläum der Concert Hall und in Tokyo in der Tokyo Opera City sowie der Suntory Hall. Auf dem Programm der Asientournee standen alle vier Sinfonien von Johannes Brahms, Anton Bruckners Sinfonie Nr. 7 sowie Richard Wagners Vorspiel und Liebestod aus TRISTAN UND ISOLDE.

Eine besondere Ehre war es außerdem, dass der Botschafter Clemens von Goetze Maestro Thielemann, die Staatskapelle Berlin sowie das gesamte Team zum Empfang in die Deutsche Botschaft geladen hatte, bei dem auch die Kaiserliche Hoheit Prinzessin Hisako von Takamado anwesend war, die sich u.a. sehr für die Förderung des internationalen Kulturaustausches einsetzt.

Matthias Schulz »Es ist ein kleines Wunder, dass diese Tournee stattfinden konnte und es hat sich gelohnt, dass wir daran festgehalten haben: Es waren fantastische Konzerte und für uns ein historisches Ereignis, dass die Staatskapelle Berlin erstmals in ihrer 450-jährigen Geschichte zu Gast in Südkorea war – eine der klassikbegeistertsten Regionen überhaupt, die wir schon seit vielen Jahren besuchen wollten. Dort und in Japan wurden Christian Thielemann und die Staatskapelle Berlin mit überwältigendem Enthusiasmus willkommen geheißen und gefeiert. Wir sind Christian Thielemann überaus dankbar, dass er für diese Tournee so hervorragend und kurzfristig für unseren Generalmusikdirektor Daniel Barenboim übernommen hat.«


Zum Jahresauftakt 2023:

Das neue Jahr beginnt u. a. ganz im Zeichen von Puccini mit weiteren Vorstellungen von LA BOHÈME (5. und 7. Januar) sowie der Wiederaufnahme von MADAMA BUTTERFLY (ab 12. Januar). Am 9. und 10. Januar findet das III. ABONNEMENTKONZERT der Staatskapelle Berlin mit Werken von Richard Strauss und Béla Bartók statt, dirigiert von Cristian Măcelaru, der damit sein Debüt mit dem Orchester gibt, und mit Diana Damrau als Solistin.

Außerdem lädt die Staatsoper Unter den Linden direkt zum Jahresauftakt, am 3. Januar, zur zweiten Edition von SUSTAINABLE LISTENING, Diskurs und Konzertperformance zu Klima- und Umweltfragen – diesmal unter dem Motto Wald. Musiker:innen der Staatskapelle wirken darüber hinaus bei Kammer- und Kinderkonzerten mit, die im Januar ebenfalls wieder auf dem Programm stehen.

staatsoper-berlin.de / staatskapelle-berlin.de