DanceWorld Stuttgart vom 17. – 19. April 2020

Freitag, 17. April 2020 bis Sonntag, 19. April 2020 – im Verbund mit den Stuttgarter Frühjahrsmessen ~ DanceWorld Stuttgart 2020, Messegelände Stuttgart

Armando Braswell Ballett Jazz Modern ~ Foto: Ismael Lorenzo

Ein Wochenende im Paralleluniversum Tanz verbringen – die DanceWorld Stuttgart macht es möglich. Die erste deutsche Messe rund um das Tanzen legte 2019 einen tollen Start hin und geht in der Woche nach Ostern in die zweite Runde. Die Premierenausgabe hat dem DanceWorld-Quartett Eric Gauthier (Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart), Claudia Bauer (ecotopia dance productions), Michela Piviero und Claus Hähnel (Messeladen GmbH) gezeigt, welche Bedeutung gerade das Workshop-Programm für den Erfolg der DanceWorld hatte: Das Publikum möchte erkennbar nicht nur schauen und shoppen, sondern vor allem selber tanzen!

DanceWorld Stuttgart: Angebote für Aktive

Get moving! Die DanceWorld Stuttgart bringt Tanzfreunde aller Generationen und Leistungslevels in Bewegung. Dank maximaler stilistischer Bandbreite ist garantiert für jede und jeden etwas dabei.

Auf Tuchfühlung mit internationalen Tanzgrößen kann man in der Reihe Dancing with the Stars gehen. Diesmal engagieren sich der italienische Meisterchoreograph Mauro Bigonzetti, Noa Wertheim, Künstlerische Leiterin der berühmten Vertigo Dance Company aus Israel, John Cranko-Startänzer und Ballettlegende Egon Madsen (Body Work 50+), Deutschlands populärster Tanzlehrer Markus Schöffl mit Premium-Tanzen sowie Eric Gauthier selbst (Kindertanz von 6 bis 9 Jahren, Move with Eric für Menschen mit Vorkenntnissen sowie die open class A Day with Eric).
Mit Barbara Melo Freire und Theophilus Veselý von Gauthier Dance geben weitere Tanzprofis Ballettklassen für unterschiedliche Leistungs- und Altersstufen.
Tanz-Fans können sich außerdem auf ein Wiedersehen mit zwei außerordentlich beliebten Stuttgarter Ehemaligen freuen: Armando Braswell, Gauthier Dance-Tänzer der ersten Stunde, der in Basel mit seinem Braswell Arts Center mittlerweile einen außerordentlich erfolgreichen Kulturort aufgebaut hat, unterrichtet Ballett, Jazz und Modern. Marijn Rademaker, langjähriger Erster Solist beim Stuttgarter Ballett, bietet einen Kurs mit dem Reportoire von Marco Goecke an sowie Ballett für Fortgeschrittene.
Dass die DanceWorld im Übrigen auch die Dozent(inn)en begeistert hat, lässt sich an der hohen „Rückfallquote“ ablesen. Wieder mit dabei sind unter anderem das kolumbianische Energiebündel Gregorio Maquillon mit seiner umwerfenden Latin Dance Explosion, der italienische Streetdance-Pionier Fabrizio Lolli mit HipHop-Kursen für Kinder und Jugendliche oder Burlesque-Künstlerin Fanny di Favola.
Überhaupt sind die Genres und Stile, die auf der DanceWorld angeboten werden, genauso vielfältig und international wie der Tanz selbst. Das Spektrum reicht von Ballett, modern / contemporary Dance und Ohad Naharins berühmter Gaga-Methode über Tap Dance, Jazztanz und Musical bis zu den unterschiedlichsten Varianten von Standard und Latein. Tango und Charleston sind ebenso vertreten wie Reggae und Afro Fusion. Ein Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf dem Urban Dance, auch wegen und dank der Kooperation mit WhoGotSkillz. Spezielle Akzente setzen außerdem der profilierte italienische Choreograph Valerio Longo mit Spiritual Body Experience, die angesagte Angolanerin LaQuèfa Saint Laurent mit open classes für Heels und Voguing oder die kubanisch-schweizerische Salsa-Meisterin Tahyra Montalvo mit Salsa Lady Style. Und last but not least, wartet mit dem Fitness Marathon die ultimative Herausforderung auf die ganz Toughen: bei drei direkt aufeinanderfolgenden Tanz-Workouts von 4STREATZ® über Rock The Billy bis Zumba. Gesamtdauer: über vier Stunden. Kostenlose Snacks und alkoholfreie Getränke sorgen für die nötige Energiezufuhr.
Das komplette Workshop-Programm findet sich unter danceworld-stuttgart.de/workshops/ .

Urban Dance auf Weltniveau: Die DanceWorld-WhoGotSkillz-Convention

Seit sie im Jahr 2002 den Justin Timberlake-Choreographen Marty Kudelka für einen der ersten HipHop-Workshops in Europa gewannen, ging es für die Streetdance-Pioniere aus Stuttgart immer nur nach oben. Heute erreicht und bewegt die Urban Dance GmbH mit ihrer Marke WhoGotSkillz europaweit eine riesige Community.
Die Summe aus DanceWorld und WhoGotSkillz kann man nur als Sensation bezeichnen. Schließlich wird die DanceWorld-WhoGotSkillz-Convention an allen drei Messetagen leibhaftige Streetdance-Legenden nach Stuttgart führen, darunter Kaea Pearce von der neuseeländischen Crew Royal Family, die in dem Videoclip zu Justin Biebers Song Sorry tanzte und kürzlich an der Seite von Jennifer Lopez auf der Super Bowl-Bühne stand, Marc Marvelous aus Brooklyn, der schon mit Usher, Britney Spears, Rihanna, Alicia Keys, Chris Brown und Black Eyed Peas auftrat, sowie Lyle Beniga, einer der besten Freestyle-Hip-Hopper weltweit, der mit Christina Aguilera, Miley Cyrus, Justin Timberlake, Missy Elliot und Jennifer Lopez performte.
Mehr unter: whogotskillz.com

DanceWorld Stuttgart: Master Classes und Auditions

Mit der Kombination von Master Classes und Auditions führte die DanceWorld ein Format ein, das vor allem auf den Tanznachwuchs und künftige Profis zielt und im vergangenen Jahr auf ein tolles Echo stieß. Die Idee: Die Master Class funktioniert als reine Master Class – oder auf Wunsch gleichzeitig als Audition, sprich als Bewerbung für die jeweilige Schule. Der große Vorteil für alle, die eine Tanzkarriere einschlagen wollen: Sie können bei der DanceWorld gleich an mehreren Auditions teilnehmen, statt gesondert zu den Aufnahmeprüfungen zu reisen. Diesmal beteiligen sich ZeroPlus DanceWorks (Budapest), die TanzKunstSchule St. Georgen, die Iwanson International School of Contemporary Dance (München), die Tanzakademie Minkov sowie DanceEmotion Academy (Freiburg).

DanceWorld Kids Day

Überhaupt – der Nachwuchs! Die DanceWorld sieht es als eine ihrer wichtigsten Aufgaben, auch kommende Generationen für den Tanz zu begeistern. Entsprechend vielfältig ist das Workshop-Angebot für Kinder und Jugendliche an allen drei Messetagen, mit Open Classes und Fortgeschrittenenkursen unter anderem in Ballett, HipHop, Jazz, Tap Dance oder mit Kindertanz von Eric Gauthier. Einen Tag sollten sich Schülerinnen und Schüler trotzdem rot im Kalender anstreichen: den DanceWorld Kids Day. Denn am Eröffnungstag, Freitag, 17. April 2020 liegt der Fokus auf den Kursen für das junge Publikum – und das zu echten Schülerpreisen für die Workshops und freiem Messeeintritt!

DanceWorld Stuttgart: Aussteller und Dienstleister

Die komplette Ausstellerliste wird zwar erst im März veröffentlicht. Doch schon jetzt steht fest: Die DanceWorld bildet den Tanzmarkt einmal mehr mit seinem gesamten Spektrum ab. Wie beim letzten Mal erwartet Tanzinteressierte ein liebevoll gestaltetes, sehr persönliches Messe-Ambiente. Internationale Spezialisten bieten hier nicht nur Tanzkleidung und Tanzausstattung an, sondern informieren auch über Kurs- und Ausbildungsangebote. Bereits angemeldet haben sich nicht nur „Wiederholungstäter“ wie der führende Tanzschuh-Hersteller Werner Kern und der renommierte Tanzladen Gabriele Lutz, sondern auch neue Aussteller wie die Europa-Park Talent Academy oder der deutsche Ableger des Tanzböden-Weltmarktführers Harlequin Floors.
Darüberhinaus sind Tanzinstitutionen und -Verbände aus Deutschland und der Region mit Ständen präsent, darunter Gauthier Dance, das Forum am Schlosspark Ludwigsburg mit seiner überregional bekannten Tanzreihe, das Stuttgarter Ballett oder das Produktionszentrum Tanz + Performance Stuttgart. Und auch die enge Partnerschaft von DanceWorld und Deutschlands größtem Tanzverband im Turnierbereich, TAF Germany e.V., wird 2020 fortgesetzt.

DanceWorld Stage: Das große Tanz-Schaufenster

Bei der Premiere 2019 erwies es sich als der Publikumsmagnet schlechthin – das hochkarätige Show-Programm der DanceWorld einschließlich Flashmobs, Battles und Blitz-Workshops. Und das Beste: Die Menschen standen nicht nur dicht an dicht vor der DanceWorld-Stage direkt im Ausstellungsbereich. Sie waren mit Leidenschaft aktiv dabei. Wo auch immer die Künstler eine Gelegenheit zum Mitmachen und Mittanzen boten, ging buchstäblich die Post ab. Das finale Line-up für die Bühnenshows ist derzeit noch in Arbeit.

DanceWorld Stuttgart sind:

Eric Gauthier: Choreograph, Tänzer, Musiker, Künstlerischer Leiter von Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart und von COLOURS International Dance Festival sowie Tanz-Aktivist mit Mission: Tanz ist für alle da!
Claudia Bauer: Tanzproduzentin und Geschäftsführerin von ecotopia dance productions, eine der führenden Tanzagenturen Europas
Michela Piviero & Claus Hähnel, Messeladen GmbH: Veranstalter und Experten für Fachmessen aus den Bereichen Technik und Food sowie von Endverbrauchermessen rund um Mobilität und Kultur.

DanceWorld Stuttgart: Die Partner

Landeshauptstadt Stuttgart. Mit dem Stuttgarter Ballett und Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart verfügt Stuttgart über gleich zwei Ensembles von internationalem Ruf. Die Tanzstadt par excellence hat aber noch mehr zu bieten: eine aufregende HipHop-Kultur und eine profilierte freie Szene. Der ideale Standort für die DanceWorld also!

TAF Germany e.V.
vereint als großer deutscher Tanzverband über 400 Mitglieder aus dem Bereich Tanzschulen, Vereine, Clubs, selbst organisierte Tänzer und Tanzgruppen. Der Verband veranstaltet regionale und deutsche Meisterschaften und ist Mitglied der IDO (International Dance Organization).

Istituto di Cultura Italiano Stoccarda. Kunst, Design und Tanz erfreuen sich in Italien von jeher größter Wertschätzung. Renommierte Dozenten in den Workshops und Auditions sowie hochwertige Produkte in der Ausstellung bereichern die DanceWorld 2020.

Schweizerisches Generalkonsulat in Stuttgart. Die Schweiz steht auch im Bereich Choreographie und Tanz für höchste internationale Qualität. Auf der DanceWorld stellt sie dies mit einem Dozenten-Line-up der Extraklasse unter Beweis.

Das Produktionszentrum Tanz + Performance e.V. ist Anlaufstelle für Tänzer(innen) und Choreograph(inn)en. Es bietet regelmäßige Profitrainings, Proberaum und Unterstützung bei Fragen zur künstlerischen Selbständigkeit. Außerdem setzt es sich ein für verbesserte Arbeitsbedingungen der freien darstellenden Szene.

Die DanceWorld Stuttgart ist Kooperationspartner der Stuttgarter Frühjahrsmessen.