„Considering Matthew Shepard“ – ein Konzert gegen Hass und Gewalt mit dem WDR Rundfunkchor zum ColognePride 2022

© WDR/AP/Carolyn Kaster

Deutsche Erstaufführung des Musical-Oratoriums mit Conférencier Thomas Hermanns und Schauspielerin Shary Reeves, bekannten Gesangssolist:innen, dem WDR Rundfunkchor und Musiker:innen des WDR Funkhausorchesters unter der Leitung von Simon Halsey und unter der Schirmherrschaft von Bettina Böttinger. Die Solist:innen spenden dabei für das queere Jugendzentrum „anyway“.

Der 21-jährige schwule Student Matthew Shepard wurde 1998 regelrecht hingerichtet – von Menschen, für die seine Art zu lieben Grund genug war zu morden. Der US-Amerikaner wurde zu einer internationalen Ikone der LGBTIQ-Bewegung, die für eine diskriminierungsfreie, diverse Gesellschaft kämpft.

Zur musikalischen Eröffnung des ColognePride bringt Simon Halsey das musikalisch aus vielen Genres kombinierte Werk am 1. Juli um 20 Uhr im Kölner WDR Funkhaus zur deutschen Erstaufführung.Der WDR Rundfunkchor steht mit 9 Vokalsolist:innen und zwei bekannten Schauspieler:inne auf der Bühne. Das Konzert wird LIVE ab 20.04 Uhr im Kulturradio WDR 3 übertragen, LIVE auf WDR.de gestreamt und zeitversetzt um 23.15 Uhr im WDR Fernsehen (mit
deutschen Untertiteln) ausgestrahlt.

Der amerikanische Komponist Craig Hella Johnson komponierte 2016 eine Fusion aus Musical, Pop, Jazz, Gospel, Country und Blues und kreuzt die Genres von Barock bis klassische Oper. „Die Musik ist so bunt, wie wir gerne in Zukunft leben wollen“, sagt die WDR Produzentin Carola Anhalt über das Werk. Die Washington Post schreibt über die Komposition: „Es zeigt uns die Fähigkeit der Musik, Tragödien zu erfassen, zu verwandeln und zu überwinden. Mit ihrer kathartischen Kraft führt sie uns von Schrecken und Trauer zu einem höheren Verständnis des menschlichen Daseins und ermöglicht es uns, standzuhalten“.

In Köln wird das Oratorium zum emotionalen musikalischen Auftakt des ColognePride. Neben einem illustren Sänger-Line-up mit internationalen und Kölner Opern- und Musicalsänger:innen unterstützen prominente Medienschaffende das Projekt durch ihre Mitwirkung. So ist u.a. die Journalistin und Moderatorin Shary Reeves, deren Bruder vor sechs Jahren gleichfalls durch homofeindliche Hassgewalt ums Leben kam, als Sprecherin an der Produktion beteiligt. Als Conférencier und Sprecher wirkt Thomas Hermanns mit und Bettina Böttinger ist Schirmherrin des Projekts. Die Solist:innen spenden einen Teil ihrer Gagen an das queere Jugendzentrum „anyway“ in Köln.

Simon Halsey ist Creative Director des WDR Rundfunkchors. Er hat das Oratorium im Palau de la Música Barcelona 2016 zum ersten Mal in Europa aufgeführt und bringt nun die deutsche Premiere nach Köln. Weitere Informationen unter wdr-rundfunkchor.de.


Der WDR Rundfunkchor

Der WDR Rundfunkchor ist ein Profi-Ensemble mit 43 Sängerinnen und Sängern. Seine Heimat ist das WDR Funkhaus in Köln. Das Profil ist Repertoire-Vielfalt in Perfektion und Spezialisierung auf innovative und anspruchsvolle Werke, sowohl im A cappella als auch instrumentalen Bereich.

Das Spektrum reicht dabei von der Musik des Mittelalters bis zu zeitgenössischen Kompositionen. Der Chor wirkt in Zusammenarbeit mit den WDR-Orchestern, präsentiert sich in einer eigenen A cappella-Reihe in Köln und wird regelmäßig von nationalen und internationalen Orchestern für große und besondere Konzerte angefragt.

In den letzten sieben Jahrzehnten begleiteten Bernhard Zimmermann, Herbert Schernus, Helmuth Froschauer, Anton Marik, Rupert Huber und Stefan Parkman den WDR Rundfunkchor als Chefdirigenten. Nicolas Fink ist seit Beginn der Spielzeit 2020/2021 Chefdirigent des WDR Rundfunkchores. Zusätzlich wurde für den WDR Rundfunkchor Simon Halsey gewonnen, als Kreativdirektor für Chormusik und außergewöhnliche Projekte.


Konzertinformationen:

Fr. 1.7.2022, 20 Uhr WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal
zur Eröffnung des ColognePride
Craig Hella Johnson: Considering Matthew Shepard

Mitwirkende:

  • Barbara Obermeier (Gesang)
  • Marie Anjes Lumpp (Gesang)
  • Schirin Partowi (Gesang)
  • Onita Boone (Gesang)
  • Lotte Verstaen (Gesang)
  • Oliver Morschel (Gesang)
  • Fabian Böhle (Gesang)
  • David Howes (Gesang)
  • Johannes Leander Maas (Gesang)
  • Shary Reeves (Sprecherin)
  • Thomas Hermanns (Sprecher)
  • Bettina Böttinger (Schirmherrin)
  • WDR Rundfunkchor
  • Ensemble des WDR Funkhausorchesters
  • Simon Halsey (Leitung)

Karten für diese Veranstaltung können im Ticketshop über KölnTicket erworben werden: koelnticket.de