„Celebrating Paul“: Hamburg feiert den 80. Geburtstag von Paul McCartney mit Tribute-Konzert, Livestream und Aktionen

Sir Paul McCartney (Copyright: Darkmoon Art auf Pixabay)

Am kommenden Samstag, den 18. Juni wird Paul McCartney 80 Jahre alt. Vor 62 Jahren startete er mit den Beatles in Hamburg die größte popmusikalische Karriere aller Zeiten. Hamburg feiert ihn mit einem prominent besetzten Tribute-Konzert am 19. Juni, dem dazugehörigen Livestream unter livefrom.hamburg, einem „Song for Paul“ und weiteren Aktionen auf dem Kiez.

Paul McCartney ist unbestritten einer der größten Liedkomponisten des 20. Jahrhunderts und die größte lebende Musikerlegende. Hamburg hat diese Erfolgsstory mitbegründet und erst ermöglicht. Eine große Geburtstags-Show feiert unter dem Titel „Celebrating Paul“ einen Tag nach seinem Geburtstag sein musikalisches Werk am 19. Juni in der Hamburger Fabrik. Die Hamburger Beatles Expertin Stefanie Hempel und ihre Band haben bekannte Künstler und Paul-Fans wie Wolfgang Niedecken von BAP, Inga Rumpf, Gustav Peter Wöhler, Otto Waalkes, Stoppok, das Kaiser Quartett und Phil Siemers eingeladen, um seine großen Songs und Melodien zu zelebrieren. Gemeinsam bringen sie am Sonntagabend die Vielschichtigkeit, die Farbigkeit, die tiefe Menschlichkeit und den unwiderstehlichen Pop der Musik von Paul McCartney auf die Bühne. Es werden Songs aus Pauls gesamter Karriere präsentiert und interpretiert. Vom Hamburg Rock’n’Roll, über den Beatlemania-Sound, die großen Balladen, Solo-Stücke, Wings- und Beatles-Klassiker.

Der bekannte Autor und Kabarettist Frank Goosen wird mit Stefanie Hempel durch das Programm führen. Zusammen werden sie hinter die Songs blicken, die Geschichten erzählen und mit den musikalischen Gästen über die Faszination und die Unsterblichkeit der Beatles in Hamburg plaudern. Resttickets kosten 34 Euro zzgl. Gebühren und sind über Eventim online zu kaufen.

Livestream „Celebrating Paul“: Wer nicht persönlich nach Hamburg in die Fabrik kommen kann, erlebt das Konzert am Sonntag den 19. Juni ab 20:00 Uhr live unter livefrom.hamburg, online beim NDR oder unter dem Youtube-Link youtube.com.

„Song For Paul“ – Hamburg sagt Danke

Schon vor dem Tribute-Konzert gratuliert die Band Salamanda und ganz Hamburg Paul McCartney mit der Social Media Aktion #SongForPaul. Am Freitag, den 17. Juni erscheint der „Song For Paul“ inklusive Musikvideo, das die Band in Kooperation mit zahlreichen Hamburger Partner*innen und Hunderten von Statist*innen auf die Beine gestellt hat.

Erklärtes Ziel aller Initiatoren ist es, in den englischen Medien und im Idealfall direkt bei Paul McCartney für Aufmerksamkeit zu sorgen. Die Party zum „Song For Paul“ und McCartney`s 80. Geburtstag wird am Samstag den 18.06. um 19 Uhr mit einem öffentlichen Konzert von „Salamanda“ am Spielbudenplatz in Hamburg ausgelassen gefeiert.

Beatles-Musical auf den Kiez

Noch über das Wochenende vom 18./19. Juni hinaus sind die Beatles im St. Pauli Theater zu erleben: Die Musical-Biographie „all you need is love!” bringt den Zauber der 60ziger zurück auf die Bühne. Mitten auf dem Hamburger Kiez ist das Musical noch bis zum 29. Juni sowie vom 5. bis. 31. Juli zu erleben. Hierzu und um Hamburg auf den Spuren der Beatles zu entdecken, bietet die Hamburg Tourismus GmbH ein „Beatles-Package“ für den Musical-Zeitraum an. Im Reisepaket „all you need is love – Das Beatles-Musical“ sind eine Übernachtung im ausgewählten Hotel inkl. Frühstück, ein Musical-Ticket und eine Hamburg CARD enthalten. Preise starten ab 92 Euro pro Person. Das Paket ist hier oder telefonisch unter +49 (0)40 30051 720 buchbar.

Hintergrund: „No Hamburg – No Beatles“

Die Beatles starteten 1960 ihre Karriere in Hamburg. Kaum eine andere Stadt hat sie mehr geprägt und keinen anderen Kiez kann man so gut auf ihren Spuren entdecken wie St. Pauli. Denn an keinem Ort der Welt spielten sie mehr als hier – 1.200 Stunden auf Hamburger Bühnen, 281 Konzerte und fünf Engagements in vier verschiedenen Clubs. Die monatelangen Engagements und endlosen Nächte in den Clubs auf St. Pauli machten die Beatles zu einer professionellen Live-Band, hier trafen sie auf Ringo Starr, hier formten sie ihren Stil und fanden den Haarschnitt, der zu ihrem Markenzeichen wurde. „We grew up in Hamburg, not Liverpool“, sagte John Lennon später. Überall auf St. Pauli kann man auf den Spuren der Beatles wandeln und oftmals in den gleichen Music-Clubs neue Bands entdecken. Alles rund um die Beatles, Konzerte und Touren finden sich unter hamburg-tourismus.de.