Britten: Stille Trauer im Tumult ~ Aufführungen u.a. in Berlin und Köln

Albina Shagimuratova (©: Pavel Vaan and Leonid Semenyuk)

In diesem November stehen zwei Aufführungen mit Werken Benjamin Brittens an, welche die Vorstellungskraft und zur Verständigung anregen: Frederic Wake-Walker feiert sein Debüt an deutschen Opernbühnen ausgerechnet mit Benjamin Brittens Peter Grimes. Die „Koloraturenschleuder“ (NZZ) Albina Shagimuratova gastiert u.a. in Paris, Hamburg, München, Linz und Wien mit dem War Requiem. Ganz sicher ist sie auch in der Partie der Völkerverständigung eine solche „Idealbesetzung“ wie als Semiramide: Mit „technisch makellos geführtem Sopran“ verkörpert sie „auf sehr differenzierte Weise eine Herrscherin, deren Fassade auch emotional zunehmend bröckelt“ (SZ).

Bröckelnde gesellschaftliche Sicherheiten sind auch das Thema von Frederic Wake-Walker. Er überzeugt, indem er Doppelbödigkeiten sehr ideenreich und atmosphärisch dicht inszeniert. So z.B. jüngst an der Mailänder Scala mit seiner Sicht auf Mozarts La Finta Giardiniera:
 „An engaging and imaginative interpretation. By the end of the evening, the stage has been completely trashed. The mise-è-scene was ugly, the charm had all but gone – dramatically, however, it was successful! Moreover, Wake-Walker’s interpretation added further subtleties; while the characters were singing a significant aria, stripping away their superficial feelings, which like the (psychic) walls that are being pulled down. Wake-Walker’s valid interpretation certainly engaged with the underlying dramatic drivers, which ultimately made for a successful performance.“  (opera wire)

Der Regisseur, der in Aldeburgh – also mit der Musik Benjamin Brittens – aufgewachsen ist, versucht alle Arbeiten zunächst aus ihrer Entstehungs-Zeit heraus zu verstehen, und dann doch das Stück im Hier und Jetzt zu erleben.

Der 1945 uraufgeführte Peter Grimes entstand, als die Welt völlig verloren und zerstört war. Das Drama findet für Wake-Walker gar nicht so sehr auf der Bühne, sondern in den Köpfen der Zuschauer statt. Für Wake-Walker ist auch Peter Grimes eigentlich Teil der Gesellschaft, die ihn doch an den Rand des Meeres drängt. Das Meer ist für Wake-Walker Ausdruck des Tumultes – die Sea Interludes stehen für Peter Grimes‘ seelischen Zustand.

Gibt es da Hoffnung auf Erlösung? Immerhin steht danach Wake-Walkers Inszenierung des Messias‘ in der Berliner Philharmonie an – zum Konzert des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin am 15. und 16. Dezember 2018.

Über Peter Grimes: www.oper.koeln
Über Frederic Wake-Walker: www.askonasholt.co.uk
Über Albina Shagimuratova: www.albinashagimuratova.com

Die erwähnten Benjamin Britten Termine im Überblick

09. November 2018, 19.00 Uhr, Ottawa, National Arts Centre, Kanada
Britten: War Requiem
Albina Shagimuratova, Sopran
Isaiah Bell, Tenor
James Weisman, Bariton
National Arts Centre Orchestra
Bundesjugendorchester
Alexander Shelley, Musikalische Leitung

25. November 2018, 18.00 Uhr, Köln, Staatenhaus Saal
28. & 30. November 2018, 19.00 Uhr, Köln, Staatenhaus Saal
02., 06. & 08. Dezember 2018, 19.00 Uhr, Köln, Staatenhaus Saal
Britten: Peter Grimes
Marco Jentzsch, Peter Grimes
Ellen Orford, Ivana Rusko
Robert Bork, Balstrode
Malgorzata Walewska, Auntie
Monica Dewey, 1. Nichte
Kathrin Zukowski, 2. Nichte
Dino Lüthy, Bob Boles
Lucas Singer, Swallow
Rebecca de Pont Davies, Mrs. Sedley
Philip Sheffield, Horace Adams
Wolfgang Stefan Schwaiger, Ned Keene
Darren Jeffery, Hobson
Chor der Oper Köln
Gürzenich-Orchester Köln
Nicholas Collon, Musikalische Leitung
Frederic Wake-Walker, Regie

15. Mai 2019, 20.00 Uhr, Paris, Philharmonie de Paris
22. Mai 2019, 20.00 Uhr, Hamburg, Elbphilharmonie
24. Mai 2019, 20.00 Uhr, München, Gasteig
25. Mai 2019, 20.00 Uhr, Linz, Brucknerhaus
27. Mai 2019, 20.00 Uhr, Wien, Musikverein
Britten, War Requiem
Albina Shagimuratova, Sopran
Andrew Staples, Tenor
Christian Gerhaher, Bariton
Orchestre de Paris
Chœur de l’Orchestre de Paris
Augsburger Domsingknaben
Daniel Harding, Musikalische Leitung

Frederic Wake Walkers Inszenierungen im Überblick:

08., 11., 16., 20., 23., 26. & 29. Oktober 2018, 20.00 Uhr, Mailand, Teatro alla Scala
Mozart: La Finta Giardiniera (Glyndebourne Übernahme)
Frederic Wake-Walker, Regie

25. November 2018, 18.00 Uhr, Köln, Staatenhaus Saal
28. & 30. November 2018, 19.00 Uhr, Köln, Staatenhaus Saal
02., 06. & 08. Dezember 2018, 19.00 Uhr, Köln, Staatenhaus Saal
Britten: Peter Grimes
Marco Jentzsch, Peter Grimes
Ellen Orford, Ivana Rusko
Robert Bork, Balstrode
Malgorzata Walewska, Auntie
Monica Dewey, 1. Nichte
Kathrin Zukowski, 2. Nichte
Dino Lüthy, Bob Boles
Lucas Singer, Swallow
Rebecca de Pont Davies, Mrs. Sedley
Philip Sheffield, Horace Adams
Wolfgang Stefan Schwaiger, Ned Keene
Darren Jeffery, Hobson
Chor der Oper Köln
Gürzenich-Orchester Köln
Nicholas Collon, Musikalische Leitung
Frederic Wake-Walker, Regie

15. Dezember 2018, 14.00 Uhr, Berlin, Philharmonie
16. Dezember 2018, 20.00 Uhr, Berlin, Philharmonie
Händel: Der Messias
Louise Alder, Sopran
Magdalena Kožená, Mezzosopran
Tim Mead, Countertenor
Allan Clayton, Tenor
Florian Boesch, Bass
Ahmed Soura, Tänzer
Ben Zamora, Lichtkonzept
RIAS Kammerchor
Justin Doyle, Choreinstudierung
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati, Musikalische Leitung
Frederic Wake-Walker, Regie

Albina Shagimuratovas im Überblick

Die Einspielung im Überblick

Rossini: Semiramide
Albina Shagimuratova, Semiramide
Orchestra of the Age of Enlightenment 
Sir Mark Elder, Musikalische Leitung
Opera Rara, 28. September 2018

Die Auftritte im Überblick

09. November 2018, 19.00 Uhr, Ottawa, National Arts Centre, Kanada
Britten: War Requiem
Albina Shagimuratova, Sopran
Isaiah Bell, Tenor
James Weisman, Bariton
National Arts Centre Orchestra
Bundesjugendorchester
Alexander Shelley, Musikalische Leitung

04. April 2018, 19.00 Uhr, München, Bayerische Staatsoper
06. & 09. April 2018, 18.00 Uhr, München, Bayerische Staatsoper
Mozart: Die Entführung aus dem Serail
Albina Shagimuratova, Konstanze
Bayerisches Staatsorchester
Constantin Trinks, Musikalische Leitung
Martin Duncan, Regie

15. Mai, 20.00 Uhr, Paris, Philharmonie de Paris
22. Mai 2019, 20.00 Uhr, Hamburg, Elbphilharmonie
24. Mai 2019, 20.00 Uhr, München, Gasteig
25. Mai 2019, 20.00 Uhr, Linz, Brucknerhaus
27. Mai 2019, 20.00 Uhr, Wien, Musikverein
Britten: War Requiem
Albina Shagimuratova, Sopran
Andrew Staples, Tenor
Christian Gerhaher, Bariton
Orchestre de Paris
Chœur de l’Orchestre de Paris
Augsburger Domsingknaben
Daniel Harding, Musikalische Leitung

08. Juni 2019, 19.30 Uhr, London, Barbican Centre
Donizetti: Il Paria
Albina Shagimuratova, Neala
Opera Rara Chorus
Britten Sinfonia
Sir Mark Elder, Musikalische Leitung