Bockenheimer Theaterensemble zeigt ab 22. November 19 Alan Ayckbourns Weihnachtskomödie »Schöne Bescherungen«

Chaos unterm Tannenbaum

Schöne Bescherungen ~ Bockenheimer Theatersensemble ~ Vorabfoto (© Bockenheimer Theaterensemble)

Weihnachtszeit, schöne Zeit. Wie jedes Jahr kommt man zusammen, um gemeinsam und in Harmonie das Fest der Liebe zu begehen. Und wie jedes Jahr versuchen alle wie verrückt, sich von der besten Seite zu präsentieren – was natürlich katastrophal misslingt. Massiver Alkoholgenuss sabotiert die Zubereitung des Abendessens, eine Puppentheater-Aufführung wird zum traumatischen Erlebnis und ein neuer Gast entfacht Gefühle verschiedenster Art.

Alan Ayckbourns bissige Komödie Schöne Bescherungen ist der perfekte Einstieg in die Weihnachtszeit – verbunden mit der Hoffnung, dass das eigene Fest anders verläuft. Die turbulente Inszenierung des Bockenheimer Theaterensembles steht ab dem 22. November 2019 auf dem Spielplan des Kulturhaus Frankfurt. Karten unter kulturhaus-frankfurt.de.

Das Stück

„Schöne Bescherungen“, Alan Ayckbourns erfolgreichstes Stück, wird 1980 in seinem Theater in Scarborough uraufgeführt. Die deutsche Erstaufführung 1983 in Celle geht einigermaßen unbeachtet über die Bühne, die Aufführung in Bochum 1987 sorgt für einen veritablen Skandal. Das Schauspielhaus Bochum gehört zu den führenden Sprechtheatern im deutschsprachigen Raum und viele Kritiker finden, Ayckbourn sei dieses Theaters nicht würdig. Während die Zeitschrift „Theater heute“ schreibt, Ayckbourn sei genial und wahrscheinlich eine Reinkarnation Molieres, findet die Frankfurter Rundschau: „Für ein deutsches Schauspielhaus, pardon me, boy, ist Ayckbourn zu wenig.“ Trotz – oder gerade wegen – des Feuilleton-Streits wird „Schöne Bescherungen“ ein Publikumshit. Heute steht die Komödie zur Weihnachtszeit weltweit auf den Spielplänen, sogar dem des Wiener Burgtheaters.

Ayckbourn seziert die Rituale bürgerlichen Frohsinns und „steigert den sanften Horror, den festtäglichen Wahnsinn, der wiederkehrenden Feiertagen und festverbindlichen Familienzusammenkünften ohnehin eigen ist: bis hin zum Ehebruch unterm Weihnachtsbaum und zum versuchten Totschlag.“ (Theater heute). Er verbindet gekonnt Wortwitz und Slapstick mit einem Hauch Dramatik und zeigt kleine menschliche Tragödien hinter großen Lachern.

Der Autor:

Alan Ayckbourn, Jahrgang 1939, ist einer der renommiertesten zeitgenössischen Komödienautoren und der am häufigsten gespielte britische Autor der Gegenwart. Er schrieb bis jetzt 83 Stücke, die u.a. mit dem Tony und dem Olivier Award ausgezeichnet wurden. Er begann als Schauspieler, führte dann Regie und fing schließlich an zu schreiben. Von 1972 bis 2009 war er Künstlerischer Leiter des Library Theatre (später Stephen Joseph Theatre) in Scarborough, in dem fast alle seine Stücke uraufgerührt wurden – im September 2019 sein neuestes, „Birthdays Past, Birthdays Present“. 1997 wurde er für seine Verdienste um das britische Theater zum Ritter geschlagen. Königin Elisabeth II. bedankte sich mit den Worten: „Für die schöne Zeit, die Sie uns geschenkt haben“.

Das Bockenheimer Theaterensemble:

Die freie Theatergruppe tritt seit 1975 in Frankfurt und Umgebung auf, u.a. auch bei den Internationalen Amateurtheatertagen in Hanau. Das Spektrum der über 50 Inszenierungen reicht von Anton Tschechow und Max Frisch über eine eigene Bühnenfassung des Romans „Meister & Margarita“ von Michail A. Bulgakow zu Woody Allen, „Harry & Sally“, Noël Cowards „Ein Geist kommt selten allein“, Lutz Hübners „Frau Müller muss weg“, „Der schwarze Abt“ nach Edgar Wallace und „der thermale widerstand“ von Ferdinand Schmalz.


Schöne Bescherungen

(Season’s Greetings)

Von: Alan Ayckbourn

Premiere beim Bockenheimer Theaterensemble: 22. November 19 (Kulturhaus Frankfurt)

Inszenierung: Ingo Göllner
Regieassistenz / Technik: Karin Bauer, Björn Böhnke

Mit: Ingo Göllner, Andrea Hansen, Viola Hasani, Wolfgang Huber, Jens Jenschke, Ann-Marie Kutter, Peter Schietzelt, Alexander Schlaaff, Jasmina Zakaria

Termine:
Freitag 22. / Samstag 23.11.2019
Freitag 13. / Samstag 14.12.2019
Freitag 20. / Samstag 21.12.2019
jeweils 20 Uhr
Kulturhaus Frankfurt, Pfingstweidstr. 2 (am Zoo), 60316 Frankfurt
Karten unter kulturhaus-frankfurt.de
16 €, erm. 12 € (inkl. RMV)

bockenheimer-theaterensemble.de