Bei Resonate kann das Publikum sich mit den Künstlern während der Ausstrahlung unterhalten

Neue Online-Konzertreihe

Resonate Konzert in 2020 (© Moritz Bastei)

Ist die Zugänglichkeit der Kunstschaffenden und der Austausch zwischen Publikum und Künstlern wichtiger als die Teilnahme an einem Live Event geworden?

In einer Zeit, in der physische Konzerte untersagte sind, schlagen Musiker*innen des Gewandhausorchesters Leipzig, das Leipzig International Art Programme (LIA) und das Goethe-Institut Thailand etwas Gewagtes vor: ein bahnbrechendes Konzertformat, bei welchem Interaktionen, sowohl zwischen den Kunstformen als auch zwischen Künstlern und Publikum von entscheidender Bedeutung sind.

Jedes einzelne Konzert dieser Serie wird aus der Begegnung von Musiker*innen des Gewandhausorchesters und Residenzkünstler*innen des LIA entstehen. In Echtzeit wird jeweils ein Kunstwerk als visuelle Antwort auf die dargebotene Live-Musik erschaffen. Das besondere daran ist, dass die Konzerte zu einem späteren Zeitpunkt per Stream ausgestrahlt werden, sodass die Akteure zum Zeitpunkt des Streamings online dabei sein werden, um über eine Chatbox direkt mit dem virtuellen Publikum interagieren zu können.

Das erste Konzert, Resonate Opus 1, findet am Sonntag den 7. März 2021 um 14 Uhr (MEZ) statt. Der Facebook-Link zur Veranstaltung: fb.me

Den Anfang machen der thailändische Künstler Harit Srikhao und die Tänzerin und Choreografin Clara Sjölin.

Facebook-Seite Resonate: facebook.com
Erstes Konzert Opus 1 auf Facebook: fb.me