BAYREUTH BAROQUE gibt weitere Programmhighlights bekannt

Das Festival findet vom 1. bis 14. September 2021 statt

Carlo il Calvo ~ Bayreuth Baroque ~ Max Emanuel Cencic und Franco Fagioli ~ © Falk von Traubenberg

2021 findet das Internationale Festival der Opera Seria BAYREUTH BAROQUE vom 01.–14. September zum zweiten Mal statt. Neben der Wiederaufnahme von Nicola Porporas „Carlo il Calvo“ wird eine weitere Oper Porporas das Theaterjuwel der Markgräfin Wilhelmine in Bayreuth wieder zum Klingen bringen. Der Künstlerische Leiter des Festivals, Regisseur und Countertenor Max Emanuel Cencic, wird auch, so viel darf schon verraten werden, in dieser Oper in einer tragenden Rolle zu erleben sein. Die musikalische Leitung übernimmt George Petrou mit Armonia Atenea.

Das Festival Bayreuth Baroque freut sich besonders, weltweit gefeierte Stars an drei Konzertabenden zu präsentieren: Der Countertenor Franco Fagioli gibt eine Kostprobe seiner virtuosen Gesangskunst mit Arien des Porpora-Antipoden Leonardo Vinci zusammen mit Armonia Atenea, geleitet von George Petrou. Unter dem Titel „Anima Aeterna“ begibt sich Countertenor Jakub Józef Orliński gemeinsam mit dem Ensemble Il Pomo d’Oro unter der Leitung Francesco Cortis auf die Suche nach barocken Arienjuwelen. Die Sopranistin Simone Kermes singt „Canzonetta d’amore“ begleitet von den Amici Veneziani.

Das vollständige Programm der diesjährigen Ausgabe des Festivals wird aus aktuellem Anlass Ende Juni verkündet. Dann startet auch der Kartenvorverkauf.

Mit großem Erfolg fand Bayreuth Baroque 2020 erstmals statt. Wegen der in Bayern geltenden Hygienemaßnahmen durften jeweils nur 200 Zuschauer die Aufführungen live und vor Ort erleben. In der Online Edition des Festivals und in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks gab es über 500.000 direkte Abrufe, Mezzo TV sendete an weltweit 70 Mio. Haushalte. Der Künstlerische Leiter des Festivals Max Emanuel Cencic wurde im März mit dem Ehrenpreis der deutschen Schallplattenkritik für sein künstlerisches Schaffen ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Festival finden sich auf: bayreuthbaroque.de