Barockmarathon an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

Barockmarathon 2019 der HfMDK Frankfurt (© Hansjörg Rindsberg)

Am Mittwoch, den 5. Februar lädt die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ein zum traditionellen jährlichen Barockmarathon der Abteilung Historische Interpretationspraxis (HIP).

Dabei wird der Begriff „Barock“ auch in diesem Jahr wieder sehr weit ausgelegt: Ensemblemusik des 15. bis 19. Jahrhunderts wird auf historischen Instrumenten erklingen! Etwa 100 Musikerinnen und Musiker werden auf vier Bühnen rund 60 Beiträge „von Ockeghem bis Beethoven“ gestalten – mit Kompositionen unter anderem von J.S. Bach, A. Vivaldi, G. Ph. Telemann, G.F. Händel, W.A. Mozart, Fr. Couperin, J. Zelenka, G. Caccini.

Selbstverständlich findet dieses Konzert-Großereignis auch wieder mit Gästen, Lehrenden und Studierenden simultan an mehreren Spielorten statt: im Großen Saal, im Opernstudio, B 203 und im Rondell in allen erdenklichen Besetzungen – vom kleinen Ensemble bis hin zum Orchester.

Als einer der programmatischen Höhepunkte wird um 20.15 Uhr das Orchester der HIP-Abteilung (HIP= Historische Interpretationspraxis) das Konzert für 4 Cembali und Orchester von J. S. Bach sowie Musik von Fux und Telemann mit Bläsern präsentieren.

Und auch in diesem Jahr haben die interessierten Zuhörer wieder die Qual der Wahl, was sie ab 18 Uhr bis weit in den Abend hinein hören und genießen wollen.

Die „Alte Musik” hat eine besondere Stellung innerhalb der HfMDK. Das Institut für Historische Interpretationspraxis (HIP) versteht sich als Ort der Auseinandersetzung mit aktueller interpretatorischer Praxis im heutigen Musikleben. „Alte Musik” wird dabei als eine Form von Gegenwartskunst begriffen, bei deren Rezeption künstlerische und wissenschaftliche Aspekte ineinander spielen. Die Studierenden des Masterstudiengangs Historische Interpretationspraxis werden von hoch qualifizierten Dozenten betreut, die sich als führende Künstlerpersönlichkeiten auf dem Feld der Alten Musik etabliert haben.

Mittwoch, 5. Februar 2020 ab 18 Uhr
in der HfMDK
Eschersheimer Landstraße 29-39, 60322 Frankfurt am Main
Eintrittspreis: Karten online zu 8€ (ermäßigt 6€) zzgl. Online-Gebühren oder an der Abendkasse eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn zu 10€ (ermäßigt 8€); Kartenkauf unter eventim-light.com.