Ballettdirektor Aaron S. Watkin wechselt von der Semper Oper Dresden zum Londoner English National Ballet

Aaron S. Watkin, Ballettdirektor Semperoper Ballett (© Semperoper Dresden/Jubal Battisti)

Der Ballettdirektor der Semperoper Dresden, Aaron S. Watkin, übernimmt zur Spielzeit 2023/24 die Künstlerische Leitung und Direktion des English National Ballet London.

Seit 2006 entwickelt Aaron S. Watkin das Semperoper Ballett zu einer der führenden Companies weltweit, das unter seiner Leitung eindrucksvolle Erfolge sowohl in Dresden als auch bei internationalen Gastspielen und Tourneen feiert. Zur Spielzeit 2023/24 wechselt der gebürtige Kanadier nun in der Funktion des Ballettdirektors zum English National Ballett London.

»Es ist mir eine große Ehre, das Semperoper Ballett zu leiten und in den vergangenen 17 Jahren mit dem gesamten Haus zusammenzuarbeiten. Ich schätze mich glücklich, dass ich die Gelegenheit hatte, mit einer so einzigartigen Gruppe von talentierten und engagierten Künstlern und Fachleuten zusammenzuarbeiten«, so Aaron S. Watkin. »Ich bin sehr stolz darauf, was wir alle gemeinsam erreicht haben, um das Semperoper Ballett zu einem international renommierten und angesehenen Ensemble aufzubauen. Nun aber freue ich mich darauf, das nächste Kapitel meiner Karriere zu beginnen und bin begeistert von der Möglichkeit, das English National Ballet zu leiten und gemeinsam mit den herausragenden Tänzern, Kulturschaffenden und Mitarbeitern der Company eine vielversprechende Zukunft aufzubauen.«

»Mit Aaron S. Watkin verabschieden sich die Semperoper und das Semperoper Ballett zur Spielzeit 2023/24 von einer einzigartigen Künstlerpersönlichkeit und einem hochgeschätzten Kollegen. Das Semperoper Ballett verdankt seiner künstlerischen Expertise und seinem uneingeschränkten Engagement seine herausragende Position in der Ballettwelt sowie seine außerordentliche Beliebtheit bei den internationalen Gästen der Semperoper«, so Peter Theiler, Intendant der Sächsischen Staatsoper Dresden. »Obgleich wir alle seinen Weggang sehr bedauern, möchten wir Aaron S. Watkin zu diesem besonderen Karriereschritt gratulieren. Mit Freude sehen wir nun gemeinsam der kommenden Spielzeit in Dresden entgegen, in dem Wissen, dass das Semperoper Ballett Aaron S. Watkin auch nach seinem Londoner Wechsel stets dankbar verbunden bleiben wird.«

semperoper.de