Baden-Badener Osterfestspiele sollen vom 6. bis 9. Mai 2021 mit einem verkürzten Programm nachgeholt werden

Kirill Petrenko (© Monika Rittershaus)
  • Tschaikowsky und Puschkin prägen zwei Oster-Festivals
  • Auf die Oper „Mazeppa“ im Mai 2021 sollen 2022 in Baden-Baden „Pique Dame“ und „Jolanthe“ folgen
  • Anna Netrebko, Asmik Grigorian und Sonya Yoncheva mit Kirill Petrenko und den Berliner Philharmonikern im neu vorgestellten Programm

Die Baden-Badener Osterfestspiele sollen vom 6. bis 9. Mai 2021 mit einem verkürzten Programm nachgeholt werden. Dies teilten Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa, die Intendantin der Berliner Philharmoniker, Andrea Zietzschmann, Medienvorstand und Solocellist Olaf Maninger sowie Chefdirigent Kirill Petrenko heute (12.3.2021) im Rahmen eines Video-Pressegesprächs mit.

Im kommenden Jahr feiert das Festspielhaus Baden-Baden die Osterfestspiele mit den Berliner Philharmonikern vom 9. bis 18. April 2022. Auf dem heute veröffentlichten Programm stehen dann die Opern „Pique Dame“ als Neuinszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier sowie die konzertant aufgeführte Oper „Jolanthe“ von Peter Tschaikowsky.

In Konzerten der Berliner Philharmoniker erklingen zentrale Werke des russischen Komponisten Igor Strawinsky, darunter „Le sacre du printemps“, „Petruschka“ und „Der Feuervogel“.

Mit Asmik Grigorian, Anna Netrebko und Sonya Yoncheva kommen 2022 drei der gefragtesten Sopranistinnen unserer Zeit sowie weitere bedeutende Solistinnen und Solisten nach Baden-Baden.

Mazeppa“ in einer besonderen Besetzung

„Trotz der unsicheren Lage ist es mir ein besonderes Anliegen, Tschaikowskys selten gespielte Oper ‚Mazeppa‘ noch in diesem Frühling in Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern, Kirill Petrenko und einer traumhaften Besetzung präsentieren zu können“

sagt Benedikt Stampa, Intendant des Festspielhauses Baden-Baden

Die Sängerinnen und Sänger aller Hauptrollen, darunter Olga Peretyatko (Maria) und Vladislav Sulimsky (Mazeppa), haben bereits ihre Mitwirkung zugesagt.

Vor fast genau einem Jahr war zum ersten Mal klar, dass wir nicht unsere gewohnten Osterfestspiele würden machen können. Wir haben dieses Jahr daher alles in Bewegung gesetzt – fast Berge versetzt – um 2021 eine Oper in Baden-Baden spielen zu können. Dafür dehnen wir sogar den Kalender und verschieben Ostern in den Mai.“

Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker

Wenn es die dann gültige Landesverordnung in Baden-Württemberg zulässt, soll die Oper am 6. und 9. Mai konzertant vor Publikum erklingen. Zwei Konzerte der Berliner Philharmoniker stehen am 7. und 8. Mai 2021 auf dem Programm.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir gemeinsam mit dem Team des Festspielhauses Baden-Baden im Mai ein kompaktes wie attraktives Festivalprogramm mit Tschaikowskys ‚Mazeppa‘, Kammermusik und Sinfoniekonzerten präsentieren können“.
„Die in diesem Jahr etwas verkürzte Residenz gibt den Berliner Philharmonikern die Möglichkeit, ihr treues Publikum in Baden-Baden endlich wiederzusehen. Der Blick nach vorne auf die Osterfestspiele 2022 mit der Fortführung des biennalen Russland-Schwerpunktes rund um Tschaikowskys ‚Pique Dame‘ und einem hochkarätigen Gesamtprogramm erfüllt mich ebenso mit großer Vorfreude.“

Andrea Zietzschmann, Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker

Der Vorverkauf für „Mazeppa“ und die Konzerte im Mai 2021 soll am 9. April 2021 beginnen. Bereits am 18. März 2021 beginnt der Vorverkauf für die Osterfestspiele 2022.

Pique Dame“ und das Erwachen des Frühlings

„In kaum eine Stadt passt Tschaikowskys Oper ‚Pique Dame’ so gut wie nach Baden-Baden“, sagt Benedikt Stampa. Das Drama um das Geheimnis der stets siegreichen Spielkarten, an denen Protagonist Hermann schließlich verzweifelt, geht auf eine Erzählung Alexander Puschkins zurück. Er inspirierte viele russische Schriftsteller, die auch regelmäßig nach Baden-Baden kamen – darunter Nikolaj Gogol.

Auch der zweite Komponisten-Schwerpunkt der Baden-Badener Osterfestspiele 2022 ist mit der einstigen „Sommerhauptstadt Europas“ verbunden: Igor Strawinsky dirigierte hier in den 1950er Jahren mehrfach Konzerte mit eigenen Werken. Auf dem Programm der Osterfestspiele 2022 stehen seine Kompositionen „Le sacre du printemps“, „Petruschka“ und „Der Feuervogel“ – interpretiert von den Berliner Philharmonikern.

HAUSFESTSPIEL live aus Baden-Baden über die Ostertage 2021 im Internet

Über die Osterfeiertage 2021 (1.-5. April) setzt das Festspielhaus Baden-Baden sein kostenloses Live-Streaming-Festival HAUSFESTSPIEL im Internet fort. Zu Gast sind dabei auch Mitglieder der Berliner Philharmoniker und weitere Solistinnen und Solisten.

In großer Besetzung sind die Berliner Philharmoniker und Kirill Petrenko am Ostersonntag, 4. April 2021, um 17 Uhr bei Arte zu erleben. Auf dem Programm eines am 20. März aufgezeichneten Konzerts aus der Philharmonie Berlin stehen Werke von Peter Tschaikowsky und Sergej Rachmaninow. Olaf Maninger, Solocellist und Medienvorstand der Berliner Philharmoniker: „Wir nehmen sehr gerne mit einigen unserer Kammermusikensembles an einem digitalen Ostergruß aus Baden-Baden teil.

Mit Arte strahlt ein langjähriger enger Medienpartner am Ostersonntag ein aufgezeichnetes Konzert aus der Philharmonie Berlin aus, wofür wir sehr Seite dankbar sind. Somit sind die Berliner Philharmoniker an Ostern zumindest am Bildschirm erlebbar.“

Alle Informationen auch auf festspielhaus.de