BACHS GEBURTSTAG – Festkonzert zum 335. in Köthen

Statue Johann Sebastian Bach (Bild: Wolfgang Claussen from Pixabway)

Am 21. März wird in Köthen traditionell Bachs Geburtstag gefeiert. In diesem Jahr ist Christine Schornsheim zu Gast, die international zu den führenden Spezialistinnen für historische Tasteninstrumente gehört. In der Kirche St. Agnus, in der Johann Sebastian Bach in seiner Köthener Zeit den Gottesdienst als Gemeindemitglied gefeiert hat, wird sie verschiedene Instrumente aus der Sammlung des Clavierrestaurators Georg Ott spielen. Auf dem Programm stehen u.a. Bachs „Italienisches Konzert“ sowie Musik der Bach-Söhne.

Im Gespräch mit Bachfesttage-Intendant Folkert Uhde wird es u.a. um Bach als Musiklehrer seiner Kinder gehen und sein Leben als Hofmusiker in Köthen. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die Köthener Bachfesttage, die vom 30. August bis zum 6. September stattfinden werden. Christine Schornsheim wird während des Festivals mit zwei Programmen zu hören sein und drei Tage vor Ort zu Gast sein. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Christine Schornsheim ist Professorin für historische Tasteninstrumente an der Hochschule für Musik und Theater München. Ihre zahlreichen CD-Einspielungen, u.a. des Wohltemperierten Claviers, der Goldbergvariationen und das gesamte Klavierwerk von Joseph Haydn, wurden u.a. mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und dem ECHO ausgezeichnet.

Das Konzert wird im Livestream auf der Facebook-Seite der Köthener Bachfesttage (https://www.facebook.com/bachfesttage/) übertragen.

Karten sind ab 15 Euro in der Köthen-Information im Schloss Köthen, in der Veranstaltungskasse am Halleschen Turm, auf reservix.de oder an der Abendkasse erhältlich. Das Programm der Köthener Bachfesttage 2020 findet sich unter bachfesttage.de.

#wobachzuhausewar
#leidenschaftlichfamiliär
#nurinKöthen

Veranstalter: Köthener BachGesellschaft mbH, Schlossplatz 5, 06366 Köthen (Anhalt)