ATTACCA QUARTET startet exklusive Zusammenarbeit mit Sony Classical

Attacca Quartet (© David Goddard)
  • Das New Yorker Streichquartett “Attacca Quartet” hat einen Exklusivertrag bei Sony Classical unterschrieben.
  • Am 9. Juli 2021 erscheint das Cross-Genre Album „REAL LIFE”.
  • Im Herbst 2021 erscheint ein Album mit Minimal Music und Renaissancemusik.

New York/Berlin, 21. Mai 2021 – Das mit dem GRAMMY® Award ausgezeichnete Streichquartett ATTACCA QUARTET ist neuer Exklusivkünstler von Sony Classical. Zum Auftakt der Zusammenarbeit veröffentlicht das Ensemble mit Amy Schroeder (Violine), Domenic Salerni (Violine), Nathan Schram (Violine) und Andrew Yee (Violoncello) gleich zwei Alben. REAL LIFE erschient am 9. Juli und ist eine virtuose Adaption elektronischer Musik für das Streichquartett. Das im Herbst erscheinende zweite Album verbindet Kompositionen von Philip Glass und Arvo Pärt mit Werken der Renaissance.

„Das Attacca Quartet verbindet auf einzigartige Weise schier unendliche Kreativität mit kompromissloser Qualität”, kommentiert Per Hauber, Präsident von Sony Classical, die exklusive Vertragsunterzeichnung. „Schon die ersten beiden Projekte für dieses Jahr versprechen sehr spannend zu werden. Alle Kollegen beim Label sind begeistert und freuen sich auf die Zusammenarbeit!”

„Wir lieben es groß zu denken und uns die anspruchsvollsten Ausdrucksformen vorzustellen, die ein Streichquartett umsetzen kann“, erklärt das Attacca Quartet. „Die Zusammenarbeit mit Sony Classical hat uns dazu inspiriert, noch größer zu denken als bisher und unsere persönlichsten als auch ausgefallensten Vorstellungen voll und ganz zu verwirklichen.“


Attacca-Quartet: REAL LIFE
© Sony Calssical

Auf ihrem kommenden REAL LIFE verschmilzt das Attacca Quartet die Welten von klassischer und elektronischer Musik. Bereits heute erscheint die Single und das Video „Electric Pow Wow Drum“; eine kraftvolle, euphorische Version des Originals vom experimentellen Elektro-Duo The Halluci Nation. Für die Produktion des Albums arbeitete das Attacca Quartet mit dem GRAMMY®-ausgezeichneten Komponisten, Multiinstrumentalisten und Produzenten Michael League (Snarky Puppy) zusammen. Auf REAL LIFE versammelt das Quartett Songs von Elektro-Künstlern und überträgt diese auf das Streichquartett in neuen Arrangements, teilweise in eine elektronische Produktion eingebettet. Darunter sind Stücke von Flying Lotus, Louis Cole, Anne Müller, Mid-Air Thief, Squarepusher und Daedelus. Die Stücke „Xetaka 1“ (feat. Squarepusher) und „Holding Breadth“ (feat. Daedelus) wurden eigens für das Album geschrieben. Darüber hinaus haben einige der Original-Komponisten und -Producer an den Neu-Arrangements und der Produktion direkt mitgewirkt. In „Remind U“ von Flying Lotus flechtet Gastkünstlerin TOKiMONSTA ihre Club-Beats und Samples in die Streicherstimmen des Quartetts. Auf diese Weise schaffte es das Attacca Quartet Klassik und elektronische Musik zu verbinden, ohne die jeweilige Magie der beiden Einflusssphären zu verlieren und kreiert einen eigenen, unnachahmlichen Sound.

„Wir haben uns überlegt, welches Traumalbum wir schon immer einmal aufnehmen wollten und dabei ist die Idee entstanden all die verschiedene elektronische Musik, die wir hören, in unsere Streichquartett-Welt zu überführen. Wir wollten dabei mit verschiedenen Musikern zusammenzuarbeiten, besonders aber mit Mike League. Er hat uns geholfen alle technischen Möglichkeiten auszuschöpfen, um das klanglich größte Streichquartett-Album zu produzieren, das wir uns vorstellen konnten. Wir haben alles gegeben und ein auch für uns überraschendes, experimentelles, rockiges und berührendes Album geschaffen, das „Real Life“ ist“, erklärt Nathan Schram.

„Dieses Album ist ein Fest des Zusammenspiels und ein Beispiel dafür, wie Technologie die zwischenmenschliche Verbindung erhöhen kann“, sagt Domenic Salerni.

„In der heutigen Zeit mit all ihren Möglichkeiten, Kunstformen und Genres zu vermischen und die Horizonte der klassischen Musik in der Komposition und im Spiel zu erweitern, ist es aufregend ein Musiker zu sein“, erklärt Amy Schroeder.

„Wir denken nie: ‘Können wir das machen?’ Wir wollen es einfach tun, und so erreichen wir unser Ziel“, erklärt Andrew Yee.


Das ATTACCA QUARTET

Das 2003 gegründete Attacca Quartet repräsentiert eine neue Generation der Streichquartette im 21. Jahrhundert, die „ästhetisch in der Gegenwart lebt, ohne die Tugenden der musikalischen Vergangenheit zu verleugnen” (The Nation). Das Ensemble von Amy Schroeder (Violine), Domenic Salerni (Violine), Nathan Schram (Violine) und Andrew Yee (Violoncello) hat bisher sechs Alben aufgenommen und mit Künstlern wie Björk oder James Blake zusammengearbeitet. Für ihr Album “Orange” mit Caroline Shaw wurde das Attacca Quartet 2020 mit dem GRAMMY® Award in der Kategorie “Best Chamber Music/Small Ensemble Performance” ausgezeichnet. Darüber hinaus hat das Quartett Musik für das Videospiel “Red Dead Redemption 2” eingespielt und ist auf dem Soundtrack zum Amazon Originals Film “Mozart in the Jungle” (2016) zu hören. Das Attacca Quartet ist weltweit auf Konzert-Tourneen zu erleben und ein Fixstern im Klassikleben ihrer Heimatstadt New York. Das Ensemble ist Graduate Resident String Quartet bei der Juilliard School of Music und Artist in Residence beim Metropolitan Museum of Art und tritt in der Carnegie Hall, der New Yorker Philharmonie oder dem Gardner Museum auf. Die New York Times beschreibt das Spiel des Attacca Quartet als „Überschwänglich, funky und nuanciert” und National Public Radio (NPR) jubelt: „Wir leben in einem goldenen Zeitalter der Streichquartette… Es ist schwer, dem zu widersprechen, wenn man die vibrierenden jungen Spieler des New Yorker Attacca Quartet hört.”

attaccaquartet.com