ARTE Opera: Rossinis „Petite Messe solennelle” live vom Wexford Festival Opera 2020 am 11. Oktober 2020

© arte

Unter dem Motto „Waiting for Shakespeare … The Festival in the air” findet das irische Wexford Festival Opera in diesem Jahr vom 11. bis 18. Oktober pandemiebedingt im Netz statt. Damit nicht nur das irische Publikum, sondern auch Wexford-Fans weltweit in den Genuss des Klassikfestivals kommen, haben ARTE, das WFO und der irische Sender RTÉ sich im Rahmen der Saison ARTE Opera 2020-2021 zusammengeschlossen und präsentieren gemeinsam das Auftaktkonzert, Gioachino Rossinis „Petite Messe solennelle“ live auf arte.tv/opera.

Gewidmet wird die „Petite Messe solennelle“, die als eine der bemerkenswertesten Kompositionen in Rossinis Karriere gilt und sich durch die Verwendung einprägsamer Melodien und rhythmischer Vitalität auszeichnet, den Opfern der COVID-19-Pandemie. Die Messe wird in ihrer Originalfassung von der Bühne des National Opera House mit zwei Klavieren, Harmonium, vier Solisten und Chor aufgeführt und von Kenneth Montgomery dirigiert.

Die Kooperationspartner zeigen sich erfreut über die gelungene europäische Zusammenarbeit in diesen für die Kultur außergewöhnlich schwierigen Zeiten:

Rosetta Cucchi, Künstlerische Leiterin des WFO:
„Dies war ein sehr herausforderndes Jahr, aber manchmal wachsen zwischen harten Felsen die schönsten Blumen und die Partnerschaft zwischen WFO, RTÉ und ARTE wird eine solche Blume in jedes Haus bringen, das auf unsere Rückkehr ins Theater wartet und sich darauf freut, Kultur wieder gemeinsam in Wexford zu erleben.”

Ann-Marie Power, Leiterin der Abteilung Kunst & Kultur bei RTÉ:
„Die Partnerschaft von RTÉ mit dem Wexford Festival Opera und mit ARTE trägt auf innovativem Wege dazu bei, einem breiteren Publikum das Beste aus Kunst und Kultur zugänglich zu machen. Unsere erfolgreichen Experimente mit Live-Streaming-Festivalaufführungen in den letzten zwei Jahren haben uns gut auf das diesjährige neu gestaltete Online-Wexford Festival Opera vorbereitet. Wir freuen uns auf die Rückkehr des Publikums zu den Live-Aufführungen, aber daneben haben wir das Streaming von qualitativ hochwertigen Veranstaltungen zu einem zentralen Element der Verbreitung und Förderung von Kunst und Kultur für das irische Publikum im In- und Ausland gemacht und sind stolz, hierbei eine so wichtige Rolle zu spielen”.

Dominic Konrad, Projektleiter Saison ARTE Opera:
„In diesen für die internationale Kulturlandschaft schwierigen Zeiten freuen wir uns sehr darüber, an der Seite von RTÉ zum Wexford Festival Opera zurückzukehren, eines der spannendsten Opernfestivals in Europa, das seit 2018 Partner der Saison ARTE Opera ist. Wir sind stolz darauf, Rossinis “Petite Messe solennelle” einem Publikum in Frankreich und Deutschland sowie in ganz Europa und der Welt präsentieren zu dürfen.“

Giochino Rossinis „Petite Messe solennelle“ ist Teil der neuen Saison ARTE Opera, mit der ARTE 2020-2021 zum dritten Mal in Partnerschaft mit mehr als 20 europäischen Opernhäusern und Festivals eine digitale Opernsaison präsentiert. Ziel des Projekts ist es, die besten, anspruchsvollsten und relevantesten Produktionen von Bühnen in ganz Europa weltweit frei zugänglich zu machen.

11. Oktober 2020, 20.00 Uhr live auf arte.tv/opera

Rossinis „Petite Messe solennelle” vom Wexford Festival Opera
Orchester: Wexford Factory Ensemble
Musikalische Leitung: Kenneth Montgomery
SolistInnen: Finghin Collins (erster Pianist), Carmen Santoro (zweite Pianistin), Andrew Synnott (Harmonium), Claudia Boyle (Sopran), Tara Erraught (Mezzosopran), Pietro Adaíni (Tenor), John Molloy (Bass)

Im Anschluss an die Live-Übertragung wird das Konzert ein Jahr auf arte.tv/opera zur Verfügung stehen.