Anhaltisches Theater lädt zur B-Premiere „Rigoletto“

Rigoletto ~ Anhaltisches Theater Dessau ~ Rigoletto (KS Ulf Paulsen), Gilda (Ania Vegry) ~ © Claudia Heysel

Am Samstag, den 2. Oktober um 17 Uhr lädt das Anhaltische Theater zur B-Premiere von Verdis „Rigoletto“ ins Große Haus ein. Nach der A-Premiere am 11. September mit dem isländischen Bariton Ólafur Sigurdarson in der Titelrolle ist nun KS Ulf Paulsen als Rigoletto zu erleben.

Giuseppe Verdi gelang 1851 mit Rigoletto nach langen Jahren des Suchens und Experimentierens das erste große Meisterwerk, das auf der Bühne zu einem niemals nachlassenden Welterfolg wurde.

Der Stoff basiert auf Victor Hugos Schauspiel „Le roi s’amuse“ (1832), das Verdi als das „vielleicht größte Drama der Moderne“ pries. „Triboulet“, so heißt es über das Pendant zur Figur Rigolettos in der Schauspielvorlage, „ist einer Erfindung Shakespeares würdig!“ Der Außenseiter Rigoletto überzieht die Opfer der unersättlichen Liebeslust seines Dienstherrn, des Herzogs von Mantua, mit beißendem Spott. Rigoletto ist nichts heilig – außer seiner eigenen Tochter Gilda. Um sie vor Nachstellungen seines Herrn zu bewahren, hält er sie vor aller Welt verborgen. Als Rigoletto den Grafen Monterone verhöhnt, dessen Tochter vom Herzog verführt wurde, schleudert ihm dieser einen Fluch entgegen – und dieser Fluch lastet fortan auf Rigoletto. Er verliert den Boden unter den Füßen, nachdem er erfährt, dass seine eigene Tochter sich in den Herzog verliebt hat. Mit Hilfe des Auftragsmörders Sparafucile will er dem Herzog das Handwerk legen – mit tragischen Folgen.

Musikalische Leitung: Elisa Gogou
Inszenierung und Bühne: Malte Kreutzfeldt
Kostüme: Katharina Beth
Leitung Opernchor: Sebastian Kennerknecht
Dramaturgie: Felix Losert

Mit: Kostadin Argirov (Marullo), Rita Kapfhammer (Maddalena), Costa Latsos (Duca di Mantova), Don Lee (Sparafucile), KS Ulf Paulsen (Rigoletto), Ania Vegry (Gilda) u.a.

Herren des Opernchors des Anhaltischen Theaters Dessau
Anhaltische Philharmonie Dessau


Termine: 02.10.21, 17 Uhr B-PREMIERE (3G) | 17.10.21, 20.11.21, jeweils 17 Uhr (3G) | 5.12.21, 18.12.21, jeweils 16 Uhr (3G) im Großen Haus – weitere Termine werden unter anhaltisches-theater.de veröffentlicht.