Andreas Schager gibt in Wiesbaden sein Debüt als Otello

Staatstheater Wiesbaden ~ Zuschauerraum Großes Haus ~ Foto: Rafael Neff

Andreas Schager ist wohl einer der gefragtesten Heldentenöre unserer Zeit. Regelmäßig ist er weltweit auf den größten Bühnen zu erleben, der New Yorker Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper oder wie zuletzt spektakulär als Parsifal und Siegfried bei den Bayreuther Festspielen.

Dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden ist er dabei stets treu geblieben. In der Intendanz von Uwe Eric Laufenberg konnte das Wiesbadener Publikum ihn immer wieder u.a. als Siegfried und Tristan erleben. Nun widmet er sich erstmals einer der anspruchsvollsten Partien des italienischen Fachs.


Die Agentur von Andreas Schager hat dem Staatstheater Wiesbaden mitgeteilt, dass Herr Schager wegen einer akuten Halserkrankung im Januar Stimmruhe verordnet bekommen hat und sein Debüt als Otello am Hessischen Staatstheater Wiesbaden leider absagen muss.

Der irische Tenor Aaron Cawley übernimmt in allen Repertoire-Vorstellungen (13. , 18., 21. Januar, 23. Februar) die Partie des Otello. Es ist sein Rollendebüt.

Andreas Schager wird in der Gala-Vorstellung im Rahmen der Internationalen Maifestspiele am 19. Mai zu erleben sein.


Uwe Eric Laufenbergs mitreißende Inszenierung steht unter der Musikalischen Leitung von Leo McFall. An der Seite von Aaron Cawley / Andreas Schager übernimmt die Sopranistin Elena Bezgodkova die Partie der Desdemona.

Musikalische Leitung: Leo McFall
Inszenierung: Uwe Eric Laufenberg
Spielleitung: Silvia Gatto
Bühne: Gisbert Jäkel
Kostüme: Jessica Karge
Licht: Andreas Frank
Chor: Albert Horne
Dramaturgie: Regine Palmai
Leitung Jugendchor: Niklas Sikner

Mit: Andreas Schager, Aaron Cawley, Elena Bezgodkova, Aluda Todua, Gustavo Quaresma, Erik Biegel, Young Doo Park, Karin Strobos, Darcy Carroll, Josefine Rau, Chor, Chorsolisten, Extrachor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Jugendkantorei der Ev. Singakademie Wiesbaden, Statisterie des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Weitere Informationen unter: staatstheater-wiesbaden.de