Absage des Sommerfestivals ROSSINI IN WILDBAD

Nach intensiven Erörterungen hat die Stadt Bad Wildbad zusammen mit der Festivalleitung schweren Herzens entschieden, das diesjährige Sommerfestival ROSSINI IN WILDBAD vom 9. bis 26. Juli 2020 auszusetzen. Die derzeitige angespannte Lage um den Corona-Virus erlaubt weder einen sinnvollen Probenbetrieb mit Chor und Orchester, der bereits Anfang Juni in Krakau beginnen sollte, noch die Durchführung größerer Veranstaltungen in Krakau oder den Spielstätten Kurtheater und Trinkhalle. „Angesichts gesperrter Grenzen und ausgesetzter Flüge war schon allein die Anreise der Künstler aus vielen europäischen Ländern, aber auch den USA und China zunehmend unwahrscheinlich geworden“, gibt Intendant Jochen Schönleber zu bedenken.

Angestrebt ist nun, das Programm 2020 fast unverändert vom 8. bis 25. Juli 2021 nachzuholen.
„Das Rossini-Festival gehört seit Jahren zu den wichtigsten Veranstaltungen in Bad Wildbad. Wir sind sehr glücklich, so ein tolles Ereignis in Bad Wildbad zu beheimaten, das Opernfans aus aller Welt in unsere Stadt bringt und für ein paar Wochen ein einzigartiges und internationales Flair in unsere Straßen zaubert. Die Absage ist nicht nur für die Besucher sehr schade, vor allem die tollen Sänger, Musiker und Mitwirkenden leiden darunter“, äußert sich Bürgermeister Klaus Mack zu der Absage des Festivals.

Die bereits seit Dezember 2019 in großem Umfang verkauften Karten werden zurückgenommen. Viele selbständige Künstler sind durch den abrupten Ausfall sämtlicher Einnahmen während der Corona-Krise in Not geraten und benötigen dringend Hilfe. Auf der Website rossini-in-wildbad.de wird eine Möglichkeit gewiesen, den gesamten oder einen Teilbetrag des Kartenkaufs über den Freundeskreis Rossini in Wildbad e.V. steuerbegünstigt zugunsten solcher Künstler zu spenden. Diese Spenden werden auf Wunsch direkt von der Touristik Bad Wildbad GmbH an den Freundeskreis Rossini in Wildbad e.V. weitergeleitet. Hierbei sollen insbesondere jüngere Solisten des Festivals berücksichtigt werden. „Wir hoffen, auf diese Weise einen namhaften Betrag bereitstellen zu können“, so Klaus Mack, der gleichzeitig auch den Vorsitz des Freundeskreises Rossini in Wildbad e.V. innehat.

Intendant Jochen Schönleber gibt die Hoffnung nicht auf. Sollte sich die Lage im Spätsommer stabilisieren, sollen Kurse und Konzerte der Akademie BelCanto und von Solisten des Festivals in entsprechend kleinerem Rahmen stattfinden und zunächst für die Mitglieder beziehungsweise Spender des Rossini-Freundeskreises live im Internet gestreamt werden. Näheres dazu wird im ROSSINI Newsletter (kostenloses Abonnement über die Website) rechtzeitig mitgeteilt werden. „Die Kurse und Konzerte der Akademie BelCanto wären sicher kein Ersatz unseres etablierten Festivals in Bad Wildbad, dennoch würden sie sowohl den Künstlerinnen und Künstlern aber auch und vor allem unseren treuen Rossini Fans über die Absage des diesjährigen Festivals hinweghelfen“, erklärt Schönleber hoffnungsvoll.

Die Touristik Bad Wildbad GmbH wird sich, als Kartenverkaufsstelle, um die Rückabwicklung der Buchungen der Rossini-Pauschalen und der bereits gekauften Tickets kümmern: „Wir sind sehr betrübt über die Absage des Festivals, welches über die Jahre einen festen Bestandteil unserer täglichen Arbeit in der Touristik Bad Wildbad gebildet hat. Unser Ziel ist, die Rückabwicklung zeitnah und vor allem zum Wohl unserer Kunden durchzuführen – wir werden versuchen, möglichst alle Wünsche und Anliegen dabei zu berücksichtigen“, sagt Stefanie Dickgiesser, Geschäftsführerin der Touristik Bad Wildbad GmbH. „Wir bitten jedoch um etwas Geduld. Angesichts der Fülle an Vorgängen wird die Erstattung einige Zeit in Anspruch nehmen“, so Dickgiesser weiter. „Rossini-Fans können bei uns zur Überbrückung jederzeit zahlreiche CD-Aufnahmen des Festivals erwerben und das Festival selbst hält durch seine Streaming-Angebote die Verbindung aufrecht. Information hierzu erhält man auf der Homepage.“ Rossini Besucher können sich ab Dienstag, 14. April 2020 vorrangig unter touristik@bad-wildbad.de oder der Telefonnummer 07081 102 80 melden, um die Rückabwicklung in die Wege zu leiten.


Mit folgenden Worten wendet sich Intendant Jochen Schönleber an das Publikum und die Bevölkerung von Bad Wildbad:

„Liebes Publikum von ROSSINI IN WILDBAD, liebe Wildbader! Wie gerne hätten wir uns in diesem Sommer in Bad Wildbad getroffen, um gemeinsam zu feiern, Rossini zu hören, den Schwarzwald zu genießen. Die grausame Logik der Corona-Pandemie aber macht uns einen Strich durch die Rechnung. Wir müssen das Festival um ein Jahr auf den 8. bis 25. Juli 2021 verschieben. Doch auch in der derzeit schwierigen Lage möchten wir die Hoffnung nicht sinken lassen. Sollte sich die Lage im Spätsommer stabilisieren, werden wir alles daran setzen, einige Projekte der Akademie BelCanto in Krakau und Bad Wildbad durchzuführen und es könnten die Abschlusskonzerte, sowie Konzerte von Solisten des Festivals in entsprechend kleinerem Rahmen stattfinden. Da aufgrund der Beschränkungen nicht jeder dieses Jahr nach Bad Wildbad kommen kann, werden wir diese Events zunächst für die Mitglieder bzw. Spender des Rossini-Freundeskreises live im Internet übertragen. Näheres dazu wird im ROSSINI Newsletter (kostenloses Abonnement über die Homepage) rechtzeitig mitgeteilt.“ Wir werden uns wiedersehen!
Mit freundlichen Grüßen – bleiben Sie gesund! FROHE OSTERN.

Ihr
Jochen Schönleber
Intendant und das gesamte Festivalteam.


Die Erfolgsproduktion L’Inganno felice wird am Ostersamstag abends (19.00 Uhr) und Ostermontag morgens (11.00 Uhr) in Full HD (muss eigens angewählt werden!) auf YouTube zum streamen angeboten: youtube.com


rossini-in-wildbad.de