Ab 1. April kann man sich ins Miniatur Wunderland schrumpfen

YULLBE WUNDERLAND (© Miniatur Wunderland Hamburg GmbH)

Hamburg bekommt eine neue Hightech-Attraktion

Am 01. April eröffnet das Miniatur Wunderland auf 750 Quadratmetern eine der modernsten Virtual-Reality-Anlagen der Welt.

Seit 1988 bei StarTrek das Holodeck eingeführt wurde, träumten über viele Jahre Millionen Kinder und Erwachsene den gleichen Traum: Einmal komplett frei und spielerisch durch eine andere Welt laufen und sie mit allen Sinnen erleben.

Lange galt diese Vision als komplett utopisch und nicht realisierbar. Dank Virtual-Reality-Technologie der neusten Generation, mit der man sich komplett frei durch den Raum bewegen, mit Freunden interagieren und voll immersiv Gegenstände spüren kann, ist das Holodeck zum Greifen nah.

Nun kommt diese Technik nach Hamburg und ermöglicht das Eintauchen mit allen Sinnen in neue Welten. „Seit anderthalb Jahren arbeiten wir nun gemeinsam mit dem Europa-Park an einer spektakulären Hightech-Attraktion namens YULLBE WUNDERLAND. Hier wird man sich unter anderem ins Wunderland schrumpfen können“, erklärt Miniatur Wunderland Gründer Frederik Braun und fügt hinzu: „Virtual Reality ist für einige schon ein magischer Ausdruck. Für viele aber noch etwas weit Entferntes oder gar Befremdliches. Das werden wir ändern! Ab dem 1. April wird Virtual Reality in aller Munde sein. Man kann sagen, dass wir zusammen mit dem Europa-Park ‚VR‘ salonfähig machen. Wir werden nahezu jedem Menschen ab 8 Jahren ein Erlebnis bieten, welches man so noch nicht erlebt hat, es sei denn, man ist in der VR-Welt schon lange zuhause. Wir haben ein freches Versprechen: Es wird ein Erlebnis, das nahezu alle aus den Socken hauen wird!“

Am Sandtorkai 33 entstehen gerade auf 750 Quadratmetern zwei Erlebnisflächen, eine Bar und ein versteckter Durchgang ins Miniatur Wunderland. Mit den beiden Showräumen haben die Gäste künftig die Möglichkeit zwischen zwei Erlebnisräumen zu wählen.

YULLBE WUNDERLAND GO – 10-MINUTEN-EXPERIENCE

Der Yullbe-Go-Raum ist 80 Quadratmeter groß und wird in der ersten Entwicklungsstufe Heimat von vier verschiedenen Erlebnissen. Neben einem verrückten Spaziergang durch das Wunderland, wird es zum Start auch noch drei Fantasiewelten des Europa-Parks geben (Ed &Edda, Alpha Mods, Traumatica).

YULLBE WUNDERLAND PRO – 30-MINUTEN-ERLEBNIS

Im Yullbe-Pro-Raum ist modernste Tracking-Technologie verbaut, wie sie gerade auch in den neusten Hollywood Studios eingesetzt wird. Mit Hilfe dieser Technik können zukünftig sechs Gäste gleichzeitig für 30 Minuten mit allen Sinnen durch einen 250 Quadratmeter großen Raum wandeln. Am Anfang stehen zwei Shows zur Auswahl: Die völlig verrückte Schrumpftour durchs Wunderland und Mission Rulantica aus dem Europa-Park.

„Ob 80 oder 250 Quadratmeter ist für den Besucher eigentlich egal. Im virtuellen Raum verschwimmen die Grenzen von Raum und Zeit. Es ist spektakulär, wie man die Sinne austricksen und einem das Gefühl von unendlicher Weite geben kann. Der entscheidendste Unterschied zwischen beiden Räumen ist, neben der Länge der Experience, die Intensität der Erlebnisse. Auch nach dem gefühlt hundertsten Test setze ich jedes Mal wieder den VR-Helm am Ende ab und bin fasziniert wie echt das Unechte wirken kann“, beschreibt Frederik Braun abschließend.

miniatur-wunderland.de