2. Single-Veröffentlichung aus dem Musical »Romeo und Julia – Liebe ist Alles«

Musical »Romeo und Julia – Liebe ist Alles« (Peter Plate & Ulf Leo Sommer), Single: „Es lebe der Tod (feat. Nico Went)“ ~ (© Jörn Hartmann)

„Es lebe der Tod (feat. Nico Went)“ eröffnet das mit Spannung erwartete neue Musical „Romeo und Julia – Liebe ist Alles“ von Peter Plate und Ulf Leo Sommer, das am 19. März im Berlner Theater des Westens Premiere feiert. „Es lebe der Tod (feat. Nico Went)“ ist bereits die 2. Single-Veröffentlichung aus dem Musical – nach dem Song „Liebe ist Alles„.

„In deinem Namen will ich sterben“. So ungeniert flirtet Nico Went im Eröffnungssong von „Romeo und Julia – Liebe ist Alles“ mit dem Tod und fordert ihn zum Tanz: „Komm, süßer Tod!“ Diese fulminante Uptempo-Nummer, arrangiert mit Streichern und Disco-Anleihen, performt Nico Went alias Mercutio auf dem Ball der Capulets zu Beginn von „Romeo und Julia – Liebe ist Alles“, wo die Geschichte der bekanntesten verliebten Teenagern der Bühnengeschichte ihren Anfang nimmt: die Liebe zwischen den Sprösslingen der verfeindeten Familien der Capulets und der Montagues.

Der Song stimmt das Publikum auf die zum Sterben schöne Liebesgeschichte von Romeo und Julia ein. Und er macht Lust auf viel mehr, auch wenn der Song natürlich eine düstere Prophezeiung ist.

Musical »Romeo und Julia – Liebe ist Alles« (Peter Plate & Ulf Leo Sommer)
Single: „Es lebe der Tod (feat. Nico Went)“

© Jörn Hartmann

„Ich habe keine Angst vor nichts“, schmachtet Mercutio in seinem jugendlichen Leichtsinn den Tod an – und man glaubt ihm jedes Wort.

Die Single „Es lebe der Tod“ von Nico Went erscheint am 16. Dezember als Vorgeschmack auf das Musical „Romeo und Julia – Liebe ist Alles“. Sie wird zusammen mit „Das Schönste“ von Yasmina Hempel (Julia) und Paul Csitkovics (Romeo) veröffentlicht.



»Romeo und Julia – Liebe ist Alles« (Peter Plate & Ulf Leo Sommer)
Hauptdarsteller Paul Csitkovics und Yasmina Hempel
© Jörn Hartmann

„Romeo & Julia – Liebe Ist Alles“- die größte Liebesgeschichte aller Zeiten

Der Traum, aus „Romeo & Julia“, der größten Liebesgeschichte aller Zeiten ein eigenes Musical zu machen, begann bereits vor acht Jahren. Seitdem arbeiten Peter Plate und Ulf Leo Sommer (zurzeit mit „Ku’damm 56“ im Theater des Westens und damit mit einem der erfolgreichsten Musicals der letzten Jahre in aller Munde) an diesem Stoff.

Nun ist es endlich so weit: Am 19. März eröffnet im wohl schönsten Theater Berlins, dem Stage Theater des Westens, das neue Musical „Romeo & Julia – Liebe Ist Alles“.

„Liebe ist alles“ ist eines der nach wie vor erfolgreichsten Lieder aus der Feder von Plate / Sommer – findet es sich doch vermutlich in jedermanns Playliste, der sich zur Generation Golf zählen würde, abgedruckt in unzähligen Schulbüchern und sogar auf Englisch oder Französisch vertont. Gleichzeitig ist er auch der Ausgangspunkt für die Idee von Peter und Ulf, ein auf „Romeo & Julia“ basierendes eigenes Musical auf die Bühne zu bringen. Die Mixtur aus „Liebe ist alles“ als Basis und zentrales Stück des Musicals sowie neuen Liedern ist die Grundidee der beiden.

Peter Plate und Ulf Sommer
© Ferran Casanova

Gespielt wird in Verona zur Shakespeare-Zeit und basierend auf dem Originaltext von William Shakespeare – mit aufwändigen Kostümen, aber modernen Choreographien. Details zum mehr als 100-köpfigen Team, welches bereits jetzt eifrig an der Umsetzung arbeitet, sollen schon bald bekanntgegeben werden.

Schon jetzt ist klar, dass ein riesiges Spektakel zu erwarten ist. Und es ist wohl nicht zu viel versprochen, wenn man sagt: Nach „Ku’damm 56“ ist mit „Romeo & Julia“ das Musical-Genre in der Kulturhauptstadt Berlin vollends angekommen.


Romeo & Julia – Liebe Ist Alles auf Instagram: instagram.com
Informationen und Tickets: stage-entertainment.de