11. Cello Akademie Rutesheim – Cello-Nachwuchs engagiert sich zunehmend mit eigenen Kompositionen

Cello Akademie Rutesheim ~ Abschlusskonzert 2018 mit Jisoo Kim (Cello) und Timo Handschuh, Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim ~ Foto: Stephan Haase

Rutesheim, 25. Juli 2019. Nach dem großen Erfolg der 10. Jubiläumsausgabe 2018 steht das Team der Cello-Akademie in den Startlöchern für den elften Streich. Der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre ist ungebrochen, mit mehr und internationaleren Bewerbungen als je zuvor. Dass der Künstlerische Leiter und Gründer der Akademie, Matthias Trück, mit seinem „Rutesheimer Weg“ richtig liegt, bestätigt auch eine weitere äußerst erfreuliche Entwicklung. Die Cello-Akademie definiert sich nicht mehr ausschließlich als Lehr- und Konzert-Veranstaltung, sondern gewinnt an Profil als Produktionsfestival – mit mehreren, von den jungen Teilnehmern eigens für Rutesheim komponierten Uraufführungen. Ein Hinweis für aktive Musiker: Bewerbungen für den Jazz-Meisterkurs für Streicher und das Cello-Orchester Baden-Württemberg sind noch möglich.


Cello Akademie Rutesheim 2019: Erweitertes Programm

Momentan läuft das harte Auswahlverfahren für die begehrten Plätze in den Meisterkursen 2019. Angesichts abermals steigender Bewerberzahlen und des hohen Niveaus der jungen Spielerinnen und Spieler werden sämtliche Meisterkurse komplett ausgebucht sein. Auch auf Besucherseite rechnen die Macher, wie bei den vergangenen Ausgaben, erneut mit mehr Zulauf. Die Angebote für die Teilnehmer selbst sowie für Cello-Interessierte aus der Region werden daher entsprechend ausgebaut, beispielsweise die beliebte Musikmesse. Neben den Ständen einschlägiger Instrumentenbauer, Musikverlage und Dienstleister rund um Streichinstrumente gibt es Workshops und Präsentationen, die praktische Fertigkeiten und neue Tools vermitteln, beispielsweise über die Pflege von Saiten oder Noten-Apps.


Cello Akademie Rutesheim 2019: Die Kurse

Das Herzstück der Cello-Akademie bilden seit jeher die grundsätzlich öffentlichen klassischen Meisterkurse. Als Dozenten engagieren sich dieses Jahr Prof. Claudio Bohórquez, Prof. Danjulo Ishizaka, Prof. Sebastian Klinger, Attila Pasztor, Prof. Jens Peter Maintz und Prof. Wen-Sinn Yang – allesamt profilierte Solisten und Professoren aus den Musikhochschulen in Berlin, Dresden, Hamburg, München, Basel und Madrid. Neu dabei ist die Cello-Professorin Natalie Clein, die an der Royal Academy of Music in London lehrt und seit kurzem außerdem an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Abgerundet wird das Angebot durch einen Jazz-Meisterkurs für Streicher unter der Leitung von Stephan Braun und zwei Intensivkurse Probespiel-Training von Jakob Spahn, Erster Solocellist an der Bayerischen Staatsoper München.


Cello Akademie Rutesheim 2019: Das Konzertprogramm

In Rutesheim begegnen und inspirieren sich international renommierte Dozenten und handverlesene junge Spitzenspieler. Kein Wunder also, dass die abendlichen Konzerte während der Cello-Akademie zusammen ein Cello-Festival auf Top-Niveau ergeben. Das wird auch 2019 so sein – und zwar mit Mehrwert! Nicht nur konnte mit dem Stuttgarter Kammerorchester ein herausragendes deutsches Kammerensemble als Festivalorchester für die sinfonischen Konzerte gewonnen werden. Mit der umjubelten Uraufführung seiner Rutesheim Rhapsody beim Abschlusskonzert 2018 gelang dem 13-jährigen Niederländer Thomas Prechal eine künstlerisch restlos überzeugende Initialzündung. In Zukunft fördert die Cello-Akademie die Aufführung von Eigenkompositionen der Meisterkurs-Teilnehmer. Schließlich entwickeln sich die jungen Cellistinnen und Cellisten beim Komponieren persönlich enorm weiter. Zugleich wird das Repertoire für Cello um interessante, buchstäblich „junge“ Werke erweitert. Die Zeichen für den neuen Schwerpunkt stehen gut: Thomas Prechal, inzwischen 14, ist 2019 erneut am Start, mit der Uraufführung eines eigens für Rutesheim komponierten Doppelkonzerts – und er ist nicht der einzige! Auch andere Studenten haben sich mit neuen Arrangements bekannter Werke sowie mit Eigenkompositionen für das Abschlusskonzert beworben.

Sonntag, 27. Oktober 2019 um 20:00 Uhr
Kammermusikabend 1 der Dozenten

Violoncello: Natalie Clein, Jakob Spahn, Sebastian Klinger, Stephan Braun, Attila Pasztor
Klavier: Pianistinnen der Meisterkurse
Programm: Benjamin Britten, Ernest Bloch, Efrem Zimbalist, Frédéric Chopin, Eigenkomposition Stephan Braun

Dienstag, 29. Oktober 2019 um 20:00 Uhr
Kammermusikabend 2 der Dozenten

Violoncello: Claudio Bohórquez, Danjulo Ishizaka, Wen-Sinn Yang, Jens Peter Maintz
Klavier: Pianistinnen der Meisterkurse & Prof. Péter Nagy
Programm: Robert Schumann, Eugène Ysaÿe, Sergej Rachmaninow, J. S. Bach

Mittwoch, 30. Oktober 2019 um 19:00 Uhr
Orchesterkonzert der Dozenten

Ein erlesenes sinfonisches Programm für Cello und Orchester.
Solisten: Jens Peter Maintz, Claudio Bohórquez, Danjulo Ishizaka, Jakob Spahn, Sebastian Klinger, Wen-Sinn Yang, Natalie Clein, Attila Pasztor
Stuttgarter Kammerorchester

Donnerstag, 31. Oktober 2019 um 20:00 Uhr
Akademiekonzert

Faszinierende Vielfalt junger Cello-Talente.
Das Programm wird während der Festivalwoche erarbeitet.

Allerheiligen, Freitag, 1. November 2019 um 19:30 Uhr
Cello-Orchester Baden-Württemberg & Akademie-Ensembles

Sinfonischer Cello-Sound mit über 100 Mitspielern. Kult!
Leitung: Gunther Tiedemann
Programm: J. S. Bach, Survivor, Enrique Iglesias, Clean Bandit, Leonard Cohen, Lalo Schifrin

Samstag, 2. November 2019 um 20:00 Uhr
Abschlusskonzert der Studenten mit Orchester

Die besten Studenten 2019 als Solisten – mit Orchester.
Stuttgarter Kammerorchester


Cello-Orchester Baden-Württemberg: bis zu 120 Cellisten und YouTube-Hits

Der Kurs für Cello-Orchester wendet sich an Cellisten aus Deutschland und der ganzen Welt, die sich unabhängig von Alter oder Leistungsniveau in Rutesheim zusammenfinden. In einer intensiven fünftägigen Zusammenarbeit entwickeln sie ein Konzertprogramm aus Musikstücken, die exklusiv für diesen Zweck arrangiert werden und damit auch das Repertoire für Cello-Orchester erweitern. Das Gelernte wird in einem großen Abschlusskonzert mit aufwändiger Light Show präsentiert. Die professionellen Konzertvideos begeistern auch online und haben in YouTube schon mehr als eine halbe Million Aufrufe erzielt. Die Leitung des Cello-Orchesters Baden-Württemberg übernimmt 2019 erneut Gunther Tiedemann, ein international bekannter Cellist, Hochschuldozent und Komponist. Dank einer ausgetüftelten Probenplanung können die Kursteilnehmer ebenfalls Meisterkurse und Konzerte besuchen. Schließlich beginnt der Kurs quasi schon zu Hause, da die Noten plus Übe-Anweisungen und Video-Tutorials im Vorfeld zugeschickt werden. Kursdauer: 28. Oktober bis 1. November 2019. Anmeldungen sind noch möglich!


Musikmesse Rutesheim

Zur fünften Ausgabe der Musikmesse stellen renommierte Geigenbauer und Anbieter von Zubehör wie Saiten oder Cellokästen ihre Neuheiten vor. Alle Produkte können nicht nur ausgiebig getestet und vor Ort erworben werden. Bei vielen der teilnehmenden Firmen kann man auch Reparaturen oder Klangoptimierungen ausführen lassen. An den Ständen der großen Musikverlage gibt es außerdem Neu-Editionen und Urtext-Ausgaben aus dem Cello-Repertoire zu entdecken.
Der Eintritt zur Musikmesse sowie zu allen Meisterkursen am Messetag ist frei!
Montag, 28. Oktober 2019 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Gymnasium Rutesheim


Der Vorverkauf läuft

Der Vorverkauf für Einzelkarten und für das Festivalticket, mit dem Mehrfach-Besucher richtig sparen können, hat begonnen.
Karten gibt es beim Akademie-Büro unter Tel. 07152-3195477, per E-Mail über verein@cello-akademie-rutesheim.de oder bei Reservix.

Über die Cello Akademie Rutesheim

Seit ihrer Gründung vor elf Jahren punktet die Cello Akademie Rutesheim mit drei ungewöhnlichen Stärken: dem kommunikativen Cello-Campus im Rutesheimer Schulzentrum, dem einladenden Konzept und der offenen, kollegialen Philosophie der Akademie. Wenn sich der internationale Cello-Nachwuchs in der baden-württembergischen Herbstferien-Woche in Rutesheim bei Stuttgart trifft, entsteht ein musikalischer Mikrokosmos, der in dieser Form weltweit seinesgleichen sucht.
Renommierte Cello-Professoren unterrichten junge Talente aus der ganzen Welt, klassische Streicher lernen Jazz, fortgeschrittene Studenten bereiten sich auf Probespiele vor, Cello-Liebhaber spielen als Cello-Orchester zusammen – und abends strömt das Publikum zu den Konzerten des Cello-Festivals. Innerhalb von einer Dekade hat sich die Cello-Akademie nicht nur als wichtiges Klassikfestival für Baden-Württemberg etabliert. Dank der zahlreichen begeisterten Meisterschüler aus aller Welt genießt die Akademie hohes Ansehen in der internationalen Musikszene.
Dass die Akademie mit ihrem Credo, die pädagogische Qualität über alles zu stellen, goldrichtig liegt, beweisen die erfolgreichen Karrieren der Rutesheimer Absolventen. Nicht nur spielen sie sich bei den großen internationalen Musikwettbewerben regelmäßig auf die vorderen Plätze – aktuell zum Beispiel Yibai Chen aus Shanghai, der über die Cello-Akademie erst in die Meisterklasse von Prof. Danjulo Ishizaka an der Universität der Künste Berlin aufgenommen wurde und dieses Jahr als Finalist am weltberühmten Tschaikowsky-Wettbewerb für Cello in St. Petersburg teilnahm. Eine Reihe ehemaliger „Rutesheimer“ sind heute auch Solo-Cellisten bei Top-Orchestern wie den Berliner Philharmonikern oder dem Leipziger Gewandhausorchester. Einer von ihnen – Jakob Spahn, Erster Solocellist im Orchester der Bayerischen Staatsoper München – kommt immer wieder gerne nach Rutesheim zurück, um nunmehr selbst zu unterrichten.
Ihre Entstehung verdankt die Cello-Akademie der Initiative des Cellisten Matthias Trück. Unermüdlich im Einsatz als Gestalter und Manager der Cello-Akademie, scheint der gebürtige Rutesheimer trotzdem nicht ausgelastet zu sein. Mit dem Celloquartett quattrocelli, dem Celloduo ponticellos und als Studiomusiker für Pop-Produktionen verfolgt er weiterhin in erster Linie seine Karriere als international profilierter Cellist.

cello-akademie-rutesheim.de
facebook.com/cellofestival