kulturfreak

    TV Tipps:

Detailinformationen 3sat

Detailinformationen arte

Montag, 21.08. / 20.15 Uhr / Shakespeare in Love / arte
Montag, 21.08. / 01.50 Uhr / Phil Collins: No Ticket Required / 3sat
Montag, 21.08. / 02.50 Uhr / Billy Joel: A Matter of Trust - The Bridge to Russia / 3sat
Montag, 21.08. / 03.35 Uhr / Sting: When the Last Ship Sails / 3sat
Montag, 21.08. / 04.50 Uhr / Peter Gabriel: Back to Front / 3sat
Donnerstag, 24.08. / 17.20 Uhr / Magische Orte in aller Welt: Türkei: Tanzende Derwische / arte
Freitag, 25.08. / 22.00 Uhr / AIDA, Salzburger Festspiele, mit Anna Netreboko, Höhepunkte der Aufführung vom 12.08.17) / ZDF
Freitag, 25.08. / 23.55 Uhr / splash! 2017 / arte

Samstag, 26.08. / 05.15 Uhr / Skulpturen - Antoine Bourdelle / arte
Samstag, 26.08. / 11.30 Uhr / Jedermann/Frau - Das Salzburger Festspielmagazin / 3sat
Samstag, 26.08. / 17.45 Uhr / Dokumente, die die Welt bewegen ~ Der Jahrhundertspion Oberst Redl / arte
Samstag, 26.08. / 18.10 Uhr / Dokumente, die die Welt bewegen ~ Maria Theresia - Die Matriarchin / arte
Samstag, 26.08. / 20.15 Uhr / Festspielsommer: Georges Bizet ~ Carmen / 3sat
Samstag, 26.08. / 21.45 Uhr / Nabucco (Verona 2017) / arte
Samstag, 26.08. / 00.05 Uhr / lebensArt Spezial aus Aarhus / 3sat
Sonntag, 27. 08.: schwarz & schräg - Ein Thementag mit Komödien aus Österreich / 3sat
Sonntag, 27.08. / 05.00 Uhr / Lucerne Festival 2012 ~ Berliner Philharmoniker - Sir Simon Rattle / arte
Sonntag, 27.08. / 18.05 Uhr / Riccardo Chailly dirigert Tschaikowsky: Manfred / arte
Sonntag, 27.08. / 22.05 Uhr / Orson Welles - Tragisches Genie / arte
Sonntag, 27.08. / 23.05 Uhr / Clara Haskil ~ Der Zauber der Interpretation / arte
Sonntag, 27.08. / 00.00 Uhr / SWR Symphonieorchester spielt Schostakowitsch, Brahms und Saariaho / arte
Montag, 28.08. / 20.15 Uhr / Münchhausen / arte
Montag, 28.08. / 22.05 Uhr / Maschinenraum des deutschen Films ~ 100 Jahre UFA / arte
Montag, 28.08. / 23.05 Uhr / Wege zu Kraft und Schönheit / arte
Montag, 28.08. / 02.25 Uhr / Europa und seine Schriftsteller: Island erzählt von ... Audur Ava Olafsdóttir, Jón Kalman Stefánsson und Arni Thórarinsson / arte
Freitag, 01.09. / 22.40 Uhr / Tracks / arte
Freitag, 01.09. / 23.25 Uhr / Melt Festival 2017 / arte
Freitag, 01.09. / 00.25 Uhr / Etienne Daho - French Pop in London / arte

Samstag, 02.09. / 19.30 Uhr / 50 Jahre Summer of Love ~ Das Erbe der Hippies / 3sat
Samstag, 02.09. / 20.15 Uhr / Die Zauberflöte (Bregenzer Festspiele 2013) / 3sat
Samstag, 02.09. / 22.45 Uhr / Die drei Tenöre - Ihre verschollenen Konzerte / 3sat
Samstag, 02.09. / 23.59 Uhr / Luciano Pavarotti ~ Legenden / 3sat
Sonntag, 03.09.: Märchenhaft - Ein Thementag in 3sat
Sonntag, 03.09. / 05.05. Uhr / Afrika! Afrika! / arte
Sonntag, 03.09. / 09.15. Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Münchhausen / arte
Sonntag, 03.09. / 16.30 Uhr / Metropolis: Metropolenreport Madrid / arte
Sonntag, 03.09. / 17.15 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen  Pavarotti, ein Sänger für das Volk / arte
Sonntag, 03.09. / 17.25 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen: Von Maria Callas bis Ella Fitzgerald / arte
Sonntag, 03.09. / 18.10 Uhr / Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit / arte
Sonntag, 03.09. / 23.45 Uhr / Astor Piazzolla, Tango Nuevo / arte
Sonntag, 03.09. / 00.40 Uhr / Ute Lemper ~ Eine musikalische Begegnung mit Paulo Coelho / arte
Montag, 04.09 / 05.00 Uhr / Daniil Trifonov spielt Rachmaninow, Chopin, Skrjabin und Strauss / arte
Montag, 04.09 / 20.15 Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Der Mann, der Sherlock Holmes war / arte
Montag, 04.09 / 22.05 Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Viktor und Viktoria / arte
Montag, 04.09 / 23.40 Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Die Liebe der Jeanne Ney / arte
Montag, 04.09 / 01.30 Uhr / Durch die Nacht mit ...Henry Hübchen und Gerd Harry Lybke / arte
Freitag, 08.09. / 05.00 Uhr / The Specials - Konzert in Paris / arte
Freitag, 08.09. / 22.40 Uhr / Tracks Special Retro-Future: 20 Jahre Tracks / arte
Freitag, 08.09. / 23.25 Uhr / Deichbrand Festival / arte
Freitag, 08.09. / 00.30 Uhr / Abgedreht! / arte

Samstag, 09.09. / 05.00 Uhr / Das Universum der Künstlerin Kiki Smith / arte
Samstag, 09.09. / 05.25 Uhr / Mission Incognito: Ulrich Matthes / arte
Samstag, 09.09. / 05.55 Uhr / Mission Incognito: Ayo / arte
Samstag, 09.09. / 20.15 Uhr / Hedda / 3sat
Samstag, 09.09. / 23.50 Uhr / Square für Künstler ~ Germinal CCXXV - Carte Blanche für die Schriftstellerin Nell Zink / arte
Sonntag, 10.09. / 16.00 Uhr / Metropolis ~ Malmö / arte
Sonntag, 10.09. / 17.30 Uhr / Die Eremitage ~ Ein Palast für die Kunst / arte
Sonntag, 10.09. / ab 18.20 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen ~ Von Maria Callas bis Ella Fitzgerald / arte
Sonntag, 10.09. / 18.20 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen ~ 18:20 Maria Callas: Tosca 1964 ~ Sternstunden der Musik / arte
Sonntag, 10.09. / 22.00 Uhr / Anna Netrebko in der Waldbühne / ZDF
Sonntag, 10.09. / 22.15 Uhr / Du sollst nicht langweilen: Billy Wilder / arte
Sonntag, 10.09. / 00.40 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen ~ Maria Callas singt Tosca, Akt 2 / arte
Dienstag, 13.09. / 05.00 Uhr / Introducing: Temples in Concert / arte
Mittwoch, 13.09. / 21.50 Uhr / Das Rätsel Francis Bacon / arte
Freitag, 15.09. / 22.35 Uhr / Schwerpunkt: 20 Jahre "Tracks" ~ Satanic Temple / Bill Watterson / Jiro Ishikawa / Hunter Thompson / Kokoko! /  Wednesday Campanella / arte
Freitag, 15.09. / 23.20 Uhr / Sziget Festival 2017 ~ Island of Freedom / arte

Samstag, 16.09. / 20.15 Uhr / Festspielsommer: Pique Dame / 3sat
Samstag, 16.09. / 23.05 Uhr / Auf dem Sprung zur Weltkarriere? / 3sat
Samstag, 16.09. / 02.20 Uhr / Durch die Nacht mit … Gregory Porter und Cassandra Wilson / arte
Sonntag, 17.09. / 10.15 Uhr / Tanz & Quartett / 3sat
Sonntag, 17.09. / 12.30 Uhr / Druckfrisch ~ Neue Bücher mit Denis Scheck / 3sat
Sonntag, 17.09. / 17.40 Uhr / Metropolis ~ Metropole Belfast / arte
Sonntag, 17.09. / 18.25 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen ~ Von Maria Callas bis Ella Fitzgerald / arte
Sonntag, 17.09. / 18.30 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: Kunsthalle Bremen und Paula Modersohn-Becker-Museum / 3sat
Sonntag, 17.09. / 01.50 Uhr / Billie Holiday - A Sensation / arte
Sonntag, 17.09. / 02.45 Uhr / Gala-Abend an der Opéra Bastille / arte
Montag, 18.09. / 02.45 Uhr / Heimatsound Concerts: Hubert von Goisern / 3sat
Montag, 18.09. / 03.30 Uhr / Heimatsound Concerts: Mathias Kellner & Friends / 3sat
Montag, 18.09. / 04.30 Uhr / Heimatsound Concerts: The Pullup Orchestra / 3sat
Dienstag, 19.09. / 05.00 Uhr / Maxïmo Park - Das Hauskonzert / arte
Freitag, 22.09. / 21.45 Uhr / Summer of Love / arte
Freitag, 22.09. / 22.30 Uhr / Tracks Remix: 20 Jahre Tracks / arte
Freitag, 22.09. / 23.15 Uhr / Maifeld Derby 2017 / arte
Freitag, 22.09. / 00.15 Uhr / Abgedreht! Chicago / arte
Freitag, 22.09. / 03.05 Uhr / Club der wilden Dichter: Die Geschichte des Poetry-Slams / 3sat
Freitag, 22.09. / 03.50 Uhr / Marc-Uwe Kling & Lesedüne: Über Wachen und Schlafen / 3sat

Samstag, 23.09. / 00.15 Uhr / Square für Künstler Frieden Schaffen: Ein Porträt von Ofer Bronstein / arte
Sonntag, 24.09. / 10.15 Uhr / lesenswert sachbuch ~ Walter Janson im Gespräch mit Ursula Weidenfeld / 3sat
Sonntag, 24.09. / 17.30 Uhr / Abenteuer Museum ~ Museum aan de Stroom (MAS), Antwerpen / arte
Sonntag, 24.09. / 18.25 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen: Joyce DiDonato in Barcelona / arte
Sonntag, 24.09. / 20.15 Uhr / Bodo Bach live: "Und ... wie war ich?" / 3sat
Sonntag, 24.09. / 23.45 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen ~ Aus dem Prinzregententheater in München: Les Indes Galantes / arte
Montag, 25.09. / 05.00 Uhr / Robbie Williams: Tripping / 3sat
Freitag, 29.09. / 21.45 Uhr / Schwerpunkt: Fashion Weekend ~ Catwalk-Scandals! / arte
Freitag, 29.09. / 23.30 Uhr / Tracks / arte
Freitag, 29.09. / 00.15 Uhr / Macy Gray - Konzert in Paris / arte
Freitag, 29.09. / 01.35 Uhr / Abgedreht! Spezial Lolitas / arte

Samstag, 30.09. / Uhr / 05.50 Uhr / Karl Lagerfeld: Lebens-Skizzen / arte
Sonntag, 1. Oktober / 11.20 Uhr / Das letzte Kleid der Marlene Dietrich / arte
Sonntag, 1. Oktober / 16.00 Uhr / Metropolis ~ Istanbul / arte
Sonntag, 1. Oktober / 16.45 Uhr / Dries Van Noten ~ Der flämische Meister der Mode / arte
Sonntag, 1. Oktober / 17.40 Uhr / Staatsoper für alle: Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 / arte
Sonntag, 1. Oktober / 22.25 Uhr / Die Zeichnungen des Yves Saint Laurent / arte
Sonntag, 1. Oktober / 23.30 Uhr / Yves Saint Laurent, die letzte Show / arte
Sonntag, 1. Oktober / 00.20 Uhr / Über die menschliche Stimme / arte
Sonntag, 1. Oktober / 01.10 Uhr / Felix Mendelssohn ~ Doppelkonzert für Violine und Klavier / arte
Montag, 02.10 / 05.00 Uhr / Dmitri Schostakowitsch Violinkonzert Nr. 1 / arte
Dienstag, 03.10. / 05.00 Uhr / Clean Bandit ~ Das Hauskonzert / arte
Dienstag, 03.10. / 21.05 Uhr / Festakt zur Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden / arte
Freitag, 06.10. / 21.50 Uhr / Der Mann, der Udo Jürgens ist / arte
Freitag, 06.10. / 23.20 Uhr / Claude François, Schattenseiten eines Playboys / arte
Freitag, 06.10. / 00.15 Uhr / Tracks / arte
Freitag, 06.10. / 01.00 Uhr / Peace X Peace Festival 2017 / arte
Freitag, 06.10. / 02.05 Uhr / Abgedreht! Jean-Jacques Goldman / arte


Freitag, 25. August 2017, 22.00 Uhr, ZDF: Von den Salzburger Festspielen: Anna Netreboko singt "Aida"

Aida
Oper in vier Akten von Guiseppe Verdi
Zeitversetzte Übertragung aus dem Großen Festspielhaus

Libretto von Antonio Ghislanzoni nach einem Szenariaum von Auguste Mariette
Regie: Shirin Neshat
Musikalische Leitung: Riccardo Muti
Bühne: Christian Schmidt
Kostüme: Tatyana van Walsum
Licht: Reinhard Traub
Kamera: Martin Gschlacht
Choreografie: Thomas Wilhelm
Dramaturgie: Bettina Auer
Leitung Bühnenmusik: Giuseppe Montanari
Regieassistenz: Axel Weidauer
Maske: Silke Klosa, Volker Dahlmann & Team
Bildregie: Michael Beyer
Produktionsleitung: Johannes Hoche (ORF), Franziska Pascher (Unitel)
Redaktion: Tobias Feilen, Katharina Klaas (ZDF), Karin Veitl ORF)

Eine Koproduktion von ORF, Unitel und ZDF in Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern und der Salzburger Festspiele

Besetzung:
Der König: Roberto Tagliavini
Amneris: Ekaterina Semenchuk
Aida: Anna Netrebko
Radamès: Francesco Meli
Ramfis: Dmitry Belosselskiy
Amonasro: Luca Salsi
Ein Bote: Bror Magnus Tødenes
Oberpriesterin: Benedetta Torre

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Wiener Philharmoniker

 

Salzburger Festspiele
Impressionen aus der abendlichen Hofstallgasse vor dem Festspielhaus in Salzburg
© ZDF / Andreas Kolarik

Das Highlight der Salzburger Festspiele 2017: Anna Netrebko singt erstmals Aida. Das ZDF zeigt die Höhepunkte der Aufführung vom 12. August.

Die Rolle der versklavten Königstochter, die sich in den feindlichen Heerführer Radamès verliebt, dadurch zur Rivalin ihrer Herrin wird und loyal zu ihrem Vater halten will, ist wie geschaffen für die außergewöhnliche Bühnenpräsenz einer Anna Netrebko.

"Aida" ist eines der bekanntesten und beliebtesten Opernwerke überhaupt. Seit der Uraufführung an Heiligabend 1871 in Kairo - eine Auftragsarbeit für den ägyptischen Khediven Ismail Pascha - erfreut sich "Aida" weltweit ungebrochener Popularität und wurde in den unterschiedlichsten Varianten in Szene gesetzt, nicht selten mit größter Opulenz samt leibhaftigen Elefanten und Pferden. Umso spannender nun die konzentrierte Inszenierung von Shirin Neshat mit einer der populärsten Opernsängerinnen der Welt: Anna Netrebko in ihrer Premiere als Aida!

Aus Salzburg erwartet die Zuschauer eine besonders hochkarätige Aufführung. Die Wiener Philharmoniker spielen unter der Leitung des Verdi-Experten Riccardo Muti; eine weitere spannende Premiere ist die Inszenierung selbst: Shirin Neshat, Filmemacherin, Fotografin und Videokünstlerin, führt zum ersten Mal bei einer Oper Regie. Die Lebenssituation der Titelfigur, in einer fremden Kultur im Exil zu leben, ist ihr durchaus vertraut - sie siedelte in den 1970er Jahren aus Iran in die USA über. Später hat Neshat sich einen Namen gemacht mit ihrer kontrastreichen und verrätselten Kunst, die sich stets mit der Rolle der Frau in der Gesellschaft auseinandersetzt. Das Ringen um Selbstverständnis, mit Hierarchien und gesellschaftliche Brüche - nicht nur Themen in Neshats Schaffen, sondern auch in Verdis "Aida". Dem Komponisten ging es in vielen seiner Opern nicht um musikalisierte Historie, sondern um Kritik an der Gesellschaft, ihrer Menschenverachtung - bei "Aida" versetzt ins alte Ägypten. Dabei lässt sich "Aida" durchaus auch als Liebesdrama lesen - ein Mann zwischen zwei Frauen. Mit Francesco Meli, der in Salzburg den Radamès verkörpert, war Anna Netrebko bereits an der Mailänder Scala zu sehen.


Sonntag, 10. September 2017, 22.00 Uhr, ZDF: Anna Netrebko in der Waldbühne

Regie: Frank Hof
Kamera: Volker Schmidt
Bühnenbild: Rainer Otto
Aufnahmeleitung: Stefan Schwarzenberger
Produktionsleitung: Britta Lindermann
Technische Leitung: Thomas Rübenich
Redaktion: Jörg Hitzemann

Mitwirkende:
Anna Netrebko, Sopran
Yusif Eyvazov, Tenor

Orchester der Staatsoper Ungarn,
Musikalische Leitung: Michelangelo Mazza

Anna Netrebko ist zurück in der Berliner Waldbühne! Hier hat sie 2004 ihr erstes Open air-Konzert überhaupt gegeben und in den ZDF „Sommernachtsmusiken“ an der Seite von Plácido Domingo, Rolando Villazón und Jonas Kaufmann große Erfolge gefeiert.

 In diesem Jahr kommt der russische Weltstar zurück, mit einem populären Repertoire, das alle Farben ihrer einzigartigen Stimme leuchten lässt.

Ihr Partner auf der Bühne ist auch ihr Partner im Leben: der aus Aserbaidschan stammende, international gefeierte Tenor Yusif Eyvazov.

Beim Waldbühnenkonzert feiern die beiden Opernstars ihren ersten und einzigen Open-Air Auftritt 2017 in Deutschland.

 Das Programm beinhaltet Arien und Duette aus Opern Giuseppe Verdis und Giacomo Puccinis, darunter „Klassiker“ wie „O mio babbino caro“ und „Nessun dorma“. Aber auch neu komponierte Stücke, wie die romantischen Liebeslieder des russischen Songschreibers Igor Krutoy, sorgen in der Waldbühne für eine stimmungsvolle musikalische Sommernacht.

Die musikalische Leitung des Abends hat der Italiener Michelangelo Mazza, der das Orchester der Staatsoper Ungarn dirigiert.


Detailinformationen 3sat
Detailinformationen arte

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!
nach oben