kulturfreak

    TV Tipps:

Detailinformationen 3sat

Detailinformationen arte

Montag, 24.07. / 19.30 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: Deutsches Hygiene-Museum, Dresden / 3sat
Montag, 24.07. / 02.20 Uhr / Muse: Live at Rome / 3sat
Montag, 24.07. / 03.20 Uhr / Depeche Mode: Live in Berlin / 3sat
Montag, 24.07. / 04.35 Uhr / Simple Minds: Celebrate / 3sat
Dienstag, 25.07. / 19.30 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig / 3sat
Mittwoch, 26.07. / 19.30 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: LWL-Museum für Kunst und Kultur, Skulptur Projekte Münster / 3sat
Donnerstag, 27.07. / 11.00 Uhr / Festspielsommer - Live aus Salzburg: Eröffnung Salzburger Festspiele 2017 / 3sat
Donnerstag, 27.07. / 19.30 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: Museum der bildenden Künste, Leipzig / 3sat
Freitag, 28.07. / 19.30 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: Kunstmuseum Stuttgart und Museum Haus Dix / 3sat
Freitag, 28.07. / 20.15 Uhr / Festspielsommer: Die Meistersinger von Nürnberg (Bayreuther Festspiele, 2017) / 3sat

Samstag, 29.07. / 19.45 Uhr / Sami-Künstler auf der documenta 14 / 3sat
Samstag, 29.07. / 20.15 Uhr / Festspielsommer: "L'Orfeo" - Oper von Claudio Monteverdi / 3sat
Samstag, 29.07. / 22.05 Uhr / Festspielsommer: Verbier Festival 2016: Daniil Trifonov / 3sat
Samstag, 29.07. / 22.55 Uhr / Deep Purple Au Hellfest 2017 / arte
Samstag, 29.07. / 23.25 Uhr / Fassbinder / 3sat
Samstag, 29.07. / 00.00 Uhr / Wacken Open Air 2015 ~ A Tribute to Judas Priest/ arte
Sonntag, 30.07. / 05.00 Uhr / Skulpturen - Constantin Brancusi / arte
Montag, 31.07. / Uhr / 22.25 Uhr / documenta 14: Chamissos Schatten / 3sat
Montag, 31.07. / Uhr / 02.55 Uhr / ZZ Top: Live at Montreux / 3sat
Montag, 31.07. / Uhr / 03.40 Uhr / Roxette: Travelling the World - Roxette Live / 3sat
Montag, 31.07. / Uhr / 04.25 Uhr / Zucchero: La Sesión Cubana / 3sat
Montag, 31.07. / Uhr / 05.10 Uhr / Hall & Oates: Live in Dublin / 3sat
Sonntag, 30.07. / 09.00 Uhr / Wenn ich groß bin, werde ich ...Instrumentenbauer / arte
Sonntag, 30.07. / 18.25 Uhr / Das Buch der Madrigale / arte
Sonntag, 30.07. / 00.40 Uhr / Monsieur Butterfly - Barrie Kosky, Opernmagier / arte
Sonntag, 30.07. / 01.30 Uhr / Gustav Mahlers 7. Symphonie / arte
Sonntag, 30.07. / 02.5 Uhr / Europa und seine Schriftsteller - Dänemark / arte
Montag, 31.07 / 05.00 Uhr / Königin-Elisabeth-Wettbewerb 2015 / arte
Mittwoch, 02.08. / 23.35 Uhr / Die große Literatour: Erika und Klaus Manns Côte d'Azur / arte
Freitag, 04.08. / 21.55 Uhr / Joe Cocker - Mad Dog with Soul / arte
Freitag, 04.08. / 22.55 Uhr / Message to Love: The Isle of Wight Festival 1970 / arte
Freitag, 04.08. / 05.10 Uhr / Wise Guys: Das Beste aus 25 Jahren / 3sat

Samstag, 05.08. / 17.45 Uhr / Die großen Mythen: Rätsel und Prophezeiungen: Ödipus / arte
Samstag, 05.08. / 18.10 Uhr / Die großen Mythen: Zwischen Leben und Tod: Antigone / arte
Samstag, 05.08. / 20.15 Uhr / Wacken Open Air 2017 / 3sat
Samstag, 05.08. / 20.15 Uhr / Zeitenwende - Die Renaissance (1/2) / arte
Samstag, 05.08. / 21.10 Uhr / Zeitenwende - Die Renaissance (2/2) / arte
Samstag, 05.08. / 23.50 Uhr / The Cure live in Paris / arte
Samstag, 05.08. / 00.50 Uhr / Berlin Live: Editors / arte
Sonntag, 06.08. / 10.15 Uhr / Emil Nolde - Maler und Mythos / 3sat
Sonntag, 06.08. / 11.15 Uhr / Festspielsommer: Klassik Open Air Nürnberg 2017 / 3sat
Sonntag, 06.08. / 18.25 Uhr / Barenboim bei den Proms 2014 / arte
Sonntag, 06.08. / 00.35 Uhr / Die Berliner Philharmoniker spielen Brahms' 2. Sinfonie / arte
Montag, 07.08. / 22.25 Uhr / Marilyn Monroe - Ich möchte geliebt werden / 3sat
Montag, 07.08. / 19.30 Uhr / Kulturlandschaften (1/5): Allgäu / 3sat
Dienstag, 08.08. / 19.30 Uhr / Kulturlandschaften (2/5): Lausitz / 3sat
Mittwoch, 09.08. / Kulturlandschaften (3/5): Offenbach am Main / 3sat
Donnerstag, 10.08. / 19.30 Uhr / Kulturlandschaften (4/5): Nordfriesland / 3sat
Freitag, 11.08. / 19.20 Uhr / Kulturzeit extra: Die Höhepunkte der Salzburger Festspiele / 3sat
Freitag, 11.08. / 21.55 Uhr / Yeah! Yeah! Yeah! (A Hard Day's Night) / arte
Freitag, 11.08. / 23.25 Uhr / Sgt. Pepper's Musical Revolution / arte
Freitag, 11.08. / 00.25 Uhr / John Lennon: Live in New York City / arte

Samstag, 12.08. / 07.00 Uhr / nano spezial: Zirkusreif! / 3sat
Samstag, 12.08. / 14.40 Uhr / Schwerpunkt: Ein Tag aus Salzburg: Live von den Salzburger Festspielen 2017 / arte
Samstag, 12.08. / 15.35 Uhr / Currentzis: Der Klassikrebell / arte
Samstag, 12.08. / 16.45 Uhr / Markus Hinterhäuser - Ein Künstler leitet die Salzburger Festspiele / arte
Samstag, 12.08. / 17.25 Uhr / Schwerpunkt: Ein Tag aus Salzburg: Trifonov spielt Prokofjew / arte
Samstag, 12.08. / 18.15 Uhr / Schwerpunkt: Ein Tag aus Salzburg: Mozarts Requiem in Salzburg / arte
Samstag, 12.08. / 19.30 Uhr / Kulturlandschaften (5/5): Thüringen / 3sat
Samstag, 12.08. / 20.15 Uhr / Der Teufelsgeiger / 3sat
Samstag, 12.08. / 20.15 Uhr / Salzburger Festspiele 2017: Aida (mit Anna Netrebko, Francesco Meli) / arte
Samstag, 12.08. / 22.05 Uhr / Festspielsommer: La grande danza ~ Aterballetto in Mailand / 3sat
Samstag, 12.08. / 23.30 Uhr / SoulBoy - Tanz die ganze Nacht / 3sat
Samstag, 12.08. / 22.55 Uhr / Durch die Nacht mit ...Anna Netrebko und Philipp Plein / arte
Samstag, 12.08. / 23.45 Uhr / Square für Künstler ~ Carte blanche für Peter Sellars / arte
Samstag, 12.08. / 00.10 Uhr / Noel Gallagher's High Flying Birds im Pariser Zénith / arte
Samstag, 12.08. / 01.30 Uhr / Blur im Zénith von Paris / arte
Sonntag, 13.08. / 12.30 Uhr / Locarno 2017 - Das Spezial / 3sat
Sonntag, 13.08. / 18.20 Uhr / Festkonzert aus Mumbai ~Zubin Mehta dirigiert / arte
Sonntag, 13.08. / 18.30 Uhr / Theater: Ein Fest! Sommerszene Salzburg / 3sat
Sonntag, 13.08. / 01.10 Uhr / Winterreise - Ein Trio für Schubert: Goerne, Hinterhäuser, Kentridge / arte
Sonntag, 13.08. / 02.05 Uhr / Barbershop Musikfestival / arte
Montag, 14.08. / 01.50 Uhr / Willy Astor – Symphonic / 3sat
Montag, 14.08. / 03.50 Uhr / Heimatsound Concerts ~ The Moonband / 3sat
Montag, 14.08. / 04.50 Uhr / Comedy aus Hessen ~ Walter Renneisen live / 3sat
Freitag, 18.08. / 21.55 Uhr / Sting - Beyond The Police / arte
Freitag, 18.08. / 22.55 Uhr / Sting - Konzert im Pariser Olympia / arte

Samstag, 19.08. / 17.45 Uhr / Dokumente, die die Welt bewegen: Die Nazis und der Kunstraub / arte
Samstag, 19.08. / 18.10 Uhr / Dokumente, die die Welt bewegen: Künstler, Krieg und Propaganda - Kriegsberichterstattung von 1914 bis 1918 / arte
Samstag, 19.08. / 20.15 Uhr / La clemenza di Tito (Felsenreitschule, Salzburger Festspiele 2017) / 3sat
Samstag, 19.08. / 20.15 Uhr / Liebe, Geld und Macht - Maximilian I. / arte
Samstag, 19.08. / 21.05 Uhr / Maria Theresia - Majestät und Mutter / arte
Samstag, 19.08. / 22.50 Uhr / PJ Harvey auf dem Festival Nuits de Fourvière / arte
Samstag, 19.08. / 23.00 Uhr / Classic Open Air 2017 / 3sat
Samstag, 19.08. / 00.05 Uhr / Tindersticks & The Divine Comedy in der Pariser Philharmonie / arte
Samstag, 19.08. / 00.30 Uhr / Deutschland, deine Künstler: Klaus Doldinger / 3sat
Sonntag, 20.08. / 18.15 Uhr / Museums-Check mit Markus Brock: documenta 14, Kassel / 3sat
Sonntag, 20.08. / 18.20 Uhr / Lucerne Festival 2014: Andris Nelsons dirigiert Brahms / arte
Sonntag, 20.08. / 22.15 Uhr / British Style / arte
Sonntag, 20.08. / 23.15 Uhr / Das Testament des Alexander McQueen / arte
Montag, 21.08. / 20.15 Uhr / Shakespeare in Love / arte
Montag, 21.08. / 01.50 Uhr / Phil Collins: No Ticket Required / 3sat
Montag, 21.08. / 02.50 Uhr / Billy Joel: A Matter of Trust - The Bridge to Russia / 3sat
Montag, 21.08. / 03.35 Uhr / Sting: When the Last Ship Sails / 3sat
Montag, 21.08. / 04.50 Uhr / Peter Gabriel: Back to Front / 3sat
Donnerstag, 24.08. / 17.20 Uhr / Magische Orte in aller Welt: Türkei: Tanzende Derwische / arte
Freitag, 25.08. / 22.00 Uhr / AIDA, Salzburger Festspiele, mit Anna Netreboko, Höhepunkte der Aufführung vom 12.08.17) / ZDF
Freitag, 25.08. / 23.55 Uhr / splash! 2017 / arte

Samstag, 26.08. / 05.15 Uhr / Skulpturen - Antoine Bourdelle / arte
Samstag, 26.08. / 11.30 Uhr / Jedermann/Frau - Das Salzburger Festspielmagazin / 3sat
Samstag, 26.08. / 17.45 Uhr / Dokumente, die die Welt bewegen ~ Der Jahrhundertspion Oberst Redl / arte
Samstag, 26.08. / 18.10 Uhr / Dokumente, die die Welt bewegen ~ Maria Theresia - Die Matriarchin / arte
Samstag, 26.08. / 20.15 Uhr / Festspielsommer: Georges Bizet ~ Carmen / 3sat
Samstag, 26.08. / 21.45 Uhr / Nabucco (Verona 2017) / arte
Samstag, 26.08. / 00.05 Uhr / lebensArt Spezial aus Aarhus / 3sat
Sonntag, 27. 08.: schwarz & schräg - Ein Thementag mit Komödien aus Österreich / 3sat
Sonntag, 27.08. / 05.00 Uhr / Lucerne Festival 2012 ~ Berliner Philharmoniker - Sir Simon Rattle / arte
Sonntag, 27.08. / 18.05 Uhr / Riccardo Chailly dirigert Tschaikowsky: Manfred / arte
Sonntag, 27.08. / 22.05 Uhr / Orson Welles - Tragisches Genie / arte
Sonntag, 27.08. / 23.05 Uhr / Clara Haskil ~ Der Zauber der Interpretation / arte
Sonntag, 27.08. / 00.00 Uhr / SWR Symphonieorchester spielt Schostakowitsch, Brahms und Saariaho / arte
Montag, 28.08. / 20.15 Uhr / Münchhausen / arte
Montag, 28.08. / 22.05 Uhr / Maschinenraum des deutschen Films ~ 100 Jahre UFA / arte
Montag, 28.08. / 23.05 Uhr / Wege zu Kraft und Schönheit / arte
Montag, 28.08. / 02.25 Uhr / Europa und seine Schriftsteller: Island erzählt von ... Audur Ava Olafsdóttir, Jón Kalman Stefánsson und Arni Thórarinsson / arte
Freitag, 01.09. / 22.40 Uhr / Tracks / arte
Freitag, 01.09. / 23.25 Uhr / Melt Festival 2017 / arte
Freitag, 01.09. / 00.25 Uhr / Etienne Daho - French Pop in London / arte

Samstag, 02.09. / 19.30 Uhr / 50 Jahre Summer of Love ~ Das Erbe der Hippies / 3sat
Samstag, 02.09. / 20.15 Uhr / Die Zauberflöte (Bregenzer Festspiele 2013) / 3sat
Samstag, 02.09. / 22.45 Uhr / Die drei Tenöre - Ihre verschollenen Konzerte / 3sat
Samstag, 02.09. / 23.59 Uhr / Luciano Pavarotti ~ Legenden / 3sat
Sonntag, 03.09.: Märchenhaft - Ein Thementag in 3sat
Sonntag, 03.09. / 05.05. Uhr / Afrika! Afrika! / arte
Sonntag, 03.09. / 09.15. Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Münchhausen / arte
Sonntag, 03.09. / 16.30 Uhr / Metropolis: Metropolenreport Madrid / arte
Sonntag, 03.09. / 17.15 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen  Pavarotti, ein Sänger für das Volk / arte
Sonntag, 03.09. / 17.25 Uhr / Schwerpunkt: Legendäre Stimmen: Von Maria Callas bis Ella Fitzgerald / arte
Sonntag, 03.09. / 18.10 Uhr / Pavarotti - Eine Stimme für die Ewigkeit / arte
Sonntag, 03.09. / 23.45 Uhr / Astor Piazzolla, Tango Nuevo / arte
Sonntag, 03.09. / 00.40 Uhr / Ute Lemper ~ Eine musikalische Begegnung mit Paulo Coelho / arte
Montag, 04.09 / 05.00 Uhr / Daniil Trifonov spielt Rachmaninow, Chopin, Skrjabin und Strauss / arte
Montag, 04.09 / 20.15 Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Der Mann, der Sherlock Holmes war / arte
Montag, 04.09 / 22.05 Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Viktor und Viktoria / arte
Montag, 04.09 / 23.40 Uhr / Schwerpunkt 100 Jahre UFA - Ganz großes Kino: Die Liebe der Jeanne Ney / arte
Montag, 04.09 / 01.30 Uhr / Durch die Nacht mit ...Henry Hübchen und Gerd Harry Lybke / arte
Freitag, 08.09. / 05.00 Uhr / The Specials - Konzert in Paris / arte
Freitag, 08.09. / 22.40 Uhr / Tracks Special Retro-Future: 20 Jahre Tracks / arte
Freitag, 08.09. / 23.25 Uhr / Deichbrand Festival / arte
Freitag, 08.09. / 00.30 Uhr / Abgedreht! / arte

Sonntag, 10.09. / 22.00 Uhr / Anna Netrebko in der Waldbühne / ZDF


Sonntag, 23. Juli 2017, 22.00 Uhr, ZDF: Von der Seebühne Bregenz: "Carmen"

Carmen spielt mit den Herzen ihrer Verehrer – und mit ihrem Leben. Die dramatische Geschichte um die verführerische Spanierin in einer spektakulären Neuinszenierung von der Seebühne Bregenz.
Regisseur Kasper Holten zieht alle Register:  bildgewaltige Projektionen zaubern das hitzeflirrende Sevilla auf die Bühne, wilde Action-Szenen garnieren die Handlung mit halsbrecherischen Verfolgungsjagden und einer Schmugglerbande als Piraten auf dem See.
Dass Bregenz ein einzigartiger Schauplatz ist, hat man ja auch schon in Hollywood verstanden und in "Ein Quantum Trost" James Bond quer durch das Festspielgelände gejagt. Berühmt ist die Seebühne für ihre spektakulären Bühnenbilder, und natürlich reizt die Britin Es Devlin hier alle Möglichkeiten aus: die englische Künstlerin, die auch schon die Bühnenshows von Popstars wie Adele, U2 oder Take That in Szene gesetzt hat, zaubert das Flair Andalusiens mit Bildprojektionen und Videoelementen auf den See. Den besonderen "Kick" erhält die Inszenierung durch die Stunt-Truppe von Ran Arthur Braun mit Action-Einlagen und waghalsiger Akrobatik. Insgesamt sind über 250 Solisten, Tänzer, Statisten und Stuntleute im Einsatz.

Vom Flop zum Welterfolg: mit seinem abenteuerlichen Mix aus Liebe, Lust und Tod schockte Georges Bizet seine Zeitgenossen, und die Uraufführung im März 1875 wurde verrissen als "in höchstem Maße unmoralisches Werk". Der  - bis heute ungebrochene - internationale Erfolg der Carmen setzte aber schon wenige Monate später mit einer Aufführung in Wien ein. Doch der Komponist sollte diesen Triumph nicht mehr erleben: Bizet war inzwischen, erst 36-jährig, gestorben - angeblich an wegen des Misserfolgs gebrochenem Herzen.

Was zu Bizets Zeiten „unmoralisch“ und skandalös gewesen sein mag, ist heute genau das, was die Menschen fasziniert: Leidenschaft, Temperament und Emotion jenseits aller Vernunft – und das alles verpackt in mitreißende Rhythmen und Melodien, die zu den größten "Hits" der Klassik zählen. Die Carmen ist Publikumsliebling auf allen internationalen Opernspielplänen und wird  auch an der weltgrößten Seebühne in Bregenz  während der sommerlichen Festspielzeit Abend für Abend 7.000 Besucher an den Bodensee locken.

Als Service für seine Zuschauer bietet das ZDF die Oper mit deutschen Untertiteln an.

Anspruchsvolles Musiktheater, beste Unterhaltung für ein großes Publikum und bleibende Momente unter freiem Himmel gehören bei den Bregenzer Festspielen zusammen. Die größte Seebühne der Welt ist Hauptanziehungspunkt des Sommerfestivals, zu dem alljährlich im Juli und August über 200.000 Besucher strömen. Wenn die Sonne langsam im Bodensee versinkt und die Lichter rund um das Ufer erglühen, beginnen für rund 7.000 Besucher spektakuläre Opern-Inszenierungen in außergewöhlichen Bühnenbildern.

Ein wichtiger Akteur ist die Opernkulisse. Sogar James Bond wurde auf die preisgekrönten Bühnenbilder aufmerksam und jagte in Quantum Trost Bösewichte quer durch das Festspielareal. Wenn der Blick des Zuschauers nach links und rechts schweift, fällt ein anderer entscheidender Faktor ins Auge: die Natur mit ihren nahen Alpengipfeln und dem Vorarlberger Bodensee. Urbanes Flair und die entspannte Stimmung eines lauen Sommerabends machen das Erlebenis Seebühne komplett. Eine neugierig vorbeischwimmende Entenfamilie passt da bestens ins Bild.

1946 begann das Spiel auf dem See, heute ist es das Herzstück eines internationalen renommierten Festivals. Dazu gehören auch die Oper im Festspielhaus, Konzerte mit den Wiener Symphonikern und dem Symphonieorchester Vorarlberg sowie zeitgenössische Werke auf der Werkstattbühne. Sehenswerte Museen und Galerien - sowohl in Bregenz als auch im umgebenden Vier-Länder-Eck - tragen zu einem stimmigen Gesamtbild bei. Kunst und Kultur sind hier nicht einer kleinen Kulturelite vorbehalten, sondern für alle da.

"Festspiele wie diese sind eine ideale Einstiegsdroge", befand die Frankfurer Allgmeine Zeitung. Und das ZDF heute Journal titlete: "Für ein paar Wochen im Sommer ist Bregenz eben immer auch ein bisschen Hollywood."


Freitag, 25. August 2017, 22.00 Uhr, ZDF: Von den Salzburger Festspielen: Anna Netreboko singt "Aida"

Aida
Oper in vier Akten von Guiseppe Verdi
Zeitversetzte Übertragung aus dem Großen Festspielhaus

Libretto von Antonio Ghislanzoni nach einem Szenariaum von Auguste Mariette
Regie: Shirin Neshat
Musikalische Leitung: Riccardo Muti
Bühne: Christian Schmidt
Kostüme: Tatyana van Walsum
Licht: Reinhard Traub
Kamera: Martin Gschlacht
Choreografie: Thomas Wilhelm
Dramaturgie: Bettina Auer
Leitung Bühnenmusik: Giuseppe Montanari
Regieassistenz: Axel Weidauer
Maske: Silke Klosa, Volker Dahlmann & Team
Bildregie: Michael Beyer
Produktionsleitung: Johannes Hoche (ORF), Franziska Pascher (Unitel)
Redaktion: Tobias Feilen, Katharina Klaas (ZDF), Karin Veitl ORF)

Eine Koproduktion von ORF, Unitel und ZDF in Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern und der Salzburger Festspiele

Besetzung:
Der König: Roberto Tagliavini
Amneris: Ekaterina Semenchuk
Aida: Anna Netrebko
Radamès: Francesco Meli
Ramfis: Dmitry Belosselskiy
Amonasro: Luca Salsi
Ein Bote: Bror Magnus Tødenes
Oberpriesterin: Benedetta Torre


Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Wiener Philharmoniker

Das Highlight der Salzburger Festspiele 2017: Anna Netrebko singt erstmals Aida. Das ZDF zeigt die Höhepunkte der Aufführung vom 12. August.

Die Rolle der versklavten Königstochter, die sich in den feindlichen Heerführer Radamès verliebt, dadurch zur Rivalin ihrer Herrin wird und loyal zu ihrem Vater halten will, ist wie geschaffen für die außergewöhnliche Bühnenpräsenz einer Anna Netrebko.

"Aida" ist eines der bekanntesten und beliebtesten Opernwerke überhaupt. Seit der Uraufführung an Heiligabend 1871 in Kairo - eine Auftragsarbeit für den ägyptischen Khediven Ismail Pascha - erfreut sich "Aida" weltweit ungebrochener Popularität und wurde in den unterschiedlichsten Varianten in Szene gesetzt, nicht selten mit größter Opulenz samt leibhaftigen Elefanten und Pferden. Umso spannender nun die konzentrierte Inszenierung von Shirin Neshat mit einer der populärsten Opernsängerinnen der Welt: Anna Netrebko in ihrer Premiere als Aida!

Aus Salzburg erwartet die Zuschauer eine besonders hochkarätige Aufführung. Die Wiener Philharmoniker spielen unter der Leitung des Verdi-Experten Riccardo Muti; eine weitere spannende Premiere ist die Inszenierung selbst: Shirin Neshat, Filmemacherin, Fotografin und Videokünstlerin, führt zum ersten Mal bei einer Oper Regie. Die Lebenssituation der Titelfigur, in einer fremden Kultur im Exil zu leben, ist ihr durchaus vertraut - sie siedelte in den 1970er Jahren aus Iran in die USA über. Später hat Neshat sich einen Namen gemacht mit ihrer kontrastreichen und verrätselten Kunst, die sich stets mit der Rolle der Frau in der Gesellschaft auseinandersetzt. Das Ringen um Selbstverständnis, mit Hierarchien und gesellschaftliche Brüche - nicht nur Themen in Neshats Schaffen, sondern auch in Verdis "Aida". Dem Komponisten ging es in vielen seiner Opern nicht um musikalisierte Historie, sondern um Kritik an der Gesellschaft, ihrer Menschenverachtung - bei "Aida" versetzt ins alte Ägypten. Dabei lässt sich "Aida" durchaus auch als Liebesdrama lesen - ein Mann zwischen zwei Frauen. Mit Francesco Meli, der in Salzburg den Radamès verkörpert, war Anna Netrebko bereits an der Mailänder Scala zu sehen.


Sonntag, 10. September 2017, 22.00 Uhr, ZDF: Anna Netrebko in der Waldbühne

Regie: Frank Hof
Kamera: Volker Schmidt
Bühnenbild: Rainer Otto
Aufnahmeleitung: Stefan Schwarzenberger
Produktionsleitung: Britta Lindermann
Technische Leitung: Thomas Rübenich
Redaktion: Jörg Hitzemann

Mitwirkende:
Anna Netrebko, Sopran
Yusif Eyvazov, Tenor

Orchester der Staatsoper Ungarn,
Musikalische Leitung: Michelangelo Mazza

Anna Netrebko ist zurück in der Berliner Waldbühne! Hier hat sie 2004 ihr erstes Open air-Konzert überhaupt gegeben und in den ZDF „Sommernachtsmusiken“ an der Seite von Plácido Domingo, Rolando Villazón und Jonas Kaufmann große Erfolge gefeiert.

 In diesem Jahr kommt der russische Weltstar zurück, mit einem populären Repertoire, das alle Farben ihrer einzigartigen Stimme leuchten lässt.

Ihr Partner auf der Bühne ist auch ihr Partner im Leben: der aus Aserbaidschan stammende, international gefeierte Tenor Yusif Eyvazov.

Beim Waldbühnenkonzert feiern die beiden Opernstars ihren ersten und einzigen Open-Air Auftritt 2017 in Deutschland.

 Das Programm beinhaltet Arien und Duette aus Opern Giuseppe Verdis und Giacomo Puccinis, darunter „Klassiker“ wie „O mio babbino caro“ und „Nessun dorma“. Aber auch neu komponierte Stücke, wie die romantischen Liebeslieder des russischen Songschreibers Igor Krutoy, sorgen in der Waldbühne für eine stimmungsvolle musikalische Sommernacht.

Die musikalische Leitung des Abends hat der Italiener Michelangelo Mazza, der das Orchester der Staatsoper Ungarn dirigiert.


Detailinformationen 3sat
Detailinformationen arte

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten!
nach oben