kulturfreak

Oper: Der Ring des Nibelungen

Der Ring des Nibelungen
Ein Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend

Musik und Texte: Richard Wagner
Erstaufführung als Zyklus: 13., 14., 16. und 17. August 1876 (Bayreuth, Bühnenfestspielhaus)

Uraufführung “Das Rheingold”: 22. September 1869 (München, Königliches Hof- und Nationaltheater)
Uraufführung: “Die Walküre”: 26. Juni 1870 (München, Königliches Hof- und Nationaltheater)
Uraufführung “Siegfried”: 16. August 1876 (Bayreuth, Bühnenfestspielhaus)
Uraufführung “Götterdämmerung”: 17. August 1876 (Bayreuth, Bühnenfestspielhaus)

Zur Inszenierung der Oper Frankfurt:

Spielzeit 2009/10: »Das Rheingold«, Premiere: 2. Mai 10
Spielzeit 2010/11: »Die Walküre«, Premiere: 31. Oktober 10
Spielzeit 2011/12: »Siegfried«, Premiere: 30. Oktober 11
Spielzeit 2011/2012: »Götterdämmerung«, Premiere: 29. Januar 12

Musikalische Leitung: Sebastian Weigle
Inszenierung: Vera Nemirova
Bühnenbild: Jens Kilian
Kostüme:
Ingeborg Bernerth


Wagners Die Walküre in der Inszenierung von Vera Nemirova,
die im Rahmen zweier Ring-Zyklen am 8. Mai 2016 im Opernhaus wiederaufgenommen wird.
© Monika Rittershaus

Wiederaufnahme in der Saison 2015/2016:                       !!! Vorverkaufsstart: 1. Juni 2015 !!! (zunächst nur kompletter Zyklus)
Termine: 1. Zyklus / 2. Zyklus:

Das Rheingold: 5. Mai 16 (Christi Himmelfahrt) / 8. Juli 16 (Freitag)
Die Walküre: 8. Mai 16 (Sonntag) /  10. Juli 16 (Sonntag)
Siegfried: 14. Mai 16 (Samstag) / 15. Juli 16 (Freitag)
Götterdämmerung: 16. Mai 16 (Pfingstmontag) / 17. Juli 16 (Sonntag)                          


Der Frankfurter RING auf DVD
Für alle Wagner- und Oper Frankfurt Fans empfehlen wird den Ring des Nibelungen in der Inszenierung von Vera Nemirova auf DVD.
Neben vielen anderen mit Terje Stensvold, Susan Bullock, Lance Ryan, Frank van Aken, Claudia Mahnke, Peter Marsh, Jochen Schmeckenbecher und Johannes Martin Kränzle.
Das Frankfurter Opern- und Museumsorchester, der Chor der Oper Frankfurt, dirigiert von Generalmusikdirektor Sebastian Weigle.

Preis: 99 Euro
Erhältlich im Handel und in der Oper Frankfurt

www.oper-frankfurt.de

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten
nach oben