News

COLOURS International Dance Festival 2017 ~ Die Bilanz
Das Saisonprogramm der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie 2017/18 ist da


COLOURS Flashmob mit Eric Gauthier
Foto: Simon Wachter

Montag, 24. Juli 17
COLOURS International Dance Festival 2017 ~ Die Bilanz
Die Latte lag ausgesprochen hoch nach der fulminanten Premiere 2015. Trotzdem gelang es COLOURS, die alte Maxime zu widerlegen, das zweite Mal sei immer am schwersten. Denn zum Glück verliefen die vergangenen Wochen so positiv, dass lange vor dem gestrigen letzten Tag von COLOURS 2017 feststand: Auch die zweite Ausgabe war ein großer, ein sehr großer Erfolg. Das Publikum strömte nur so ins Theaterhaus, kam zahlreich und begeistert in Bewegung bei den vielen Mitmach-Aktionen in der Stuttgarter Innenstadt und schien auch nach beinahe drei Wochen gar nicht genug bekommen zu können von Tanz auf internationalem Top-Niveau. Die stolze Bilanz: 17.112 Besucher im Theaterhaus Stuttgart und damit eine Auslastung von 93 % sowie geschätzte 7.600 Zuschauer der City-Events. Der COLOURS Kids Day am Sonntag, 23. Juli ist hier noch nicht berücksichtigt. Die puren Zahlen geben allerdings nur unzulänglich die wunderbare Atmosphäre wieder, die geprägt war durch herrliches Sommerwetter, beglückte Künstler und Gäste aus aller Welt sowie ein ausgezeichnetes Presse-Echo, nicht nur in Stuttgart, sondern auch überregional und international. Die Verantwortlichen im Theaterhaus Stuttgart sind sich jedenfalls einig: COLOURS muss 2019 wiederkommen!


© COLOURS International Dance Festival

Programm mit Strahlkraft: COLOURS 2017
18 Tage Tanz vom Feinsten: Diese Aussicht schien einen unwiderstehlichen Reiz auf die Stuttgarter Tanzfans auszuüben, die dieses Mal die Qual der Wahl zwischen 21 ausgesuchten Produktionen hatten, darunter zwei abendfüllende Uraufführungen, acht Deutschland-Premieren, zwei Gauthier Dance-Premieren und fünf COLOURS-Koproduktionen. Und obwohl es schwerfällt, einzelne Arbeiten aus der Fülle des Angebots herauszugreifen – drei Tanzabende in der größten Theaterhaus-Halle T1 sollen hier doch extra genannt werden: Hofesh Shechters Geniestreich Grand Finale mit seiner eigenen Londoner Company, Michael Keegan-Dolans rasende keltische Swan Lake-Version und MEGA ISRAEL, die Gauthier Dance-Premiere zur Eröffnung. Auf tolle Resonanz stießen allerdings nicht nur die Produktionen in der größten Halle T1. Mit Choreograph/innen und Companies wie Louise Lecavalier, Helena Waldmann, Los Hijos del Director oder Dorrance Dance waren auch die T2 und T3 hervorragend bestückt und mehr als ausgelastet. Einen richtiggehenden Run auf die Karten löste das „Studio-Programm“ in der 2015 noch nicht mit einbezogenen intimen Theaterhaus-Halle T4 aus. Die ehemaligen Pina Bausch-Tänzerinnen Cristiana Morganti und Julie Anne Stanzak, Hillel Kogan mit We Love Arabs und Francesca Harper setzten inhaltliche Glanzlichter durch kreative Verbindungen aus Tanz, Konzert, Performance und Schauspiel.

Tanz wirkt nach: COLOURS-Koproduktionen auf Tour
Was 2015 mit OCD Love von Sharon Eyal–Gai Behar und Marie Chouinards Soft virtuosity, still humid, on the edge begann, setzt sich 2017 verstärkt fort: Fünf Koproduktionen tragen den Namen COLOURS auch nach dem Ende des Festivals in die ganze Welt. Dazu Meinrad Huber, Künstlerischer Leiter Programm: „Wenn wir die Champions League der internationalen Choreographen und Kompanien für COLOURS gewinnen wollen, sind Koproduktionen unser bestes Argument. Denn damit bietet ihnen das Theaterhaus Stuttgart mehr als eine gute Auftrittsmöglichkeit. Es trägt ganz konkret dazu bei, aufregende neue Stücke überhaupt zu finanzieren.“ Und „COLOURS-Erfinder“ Eric Gauthier ergänzt: „COLOURS zeigt die ganze Power und Schönheit des zeitgenössischen Tanzes. Diese Botschaft spricht nicht nur das Publikum an, sondern auch die Künstler. Sie spüren, wie ernst wir es meinen und mit wie viel Herzblut wir unser Programm zusammenstellen. Choreographen wie Hofesh Shechter, Russell Maliphant oder Anne Teresa De Keersmaeker können es sich aussuchen, welche Einladungen sie annehmen. Es macht uns stolz, dass sie sich für COLOURS entscheiden. Und natürlich zeigen uns solche Zusagen, dass wir richtig liegen mit unserem Konzept.“

Stuttgart im Tanzfieber
Nach den motivierenden Erfahrungen von 2015 war für Eric Gauthier und Meinrad Huber zudem klar: Sie wollten das Programm in der Stuttgarter City noch einmal deutlich erweitern. Schließlich erreichen die spektakulären Aktionen im öffentlichen Raum auch Menschen, die nicht Dauergäste von Kultureinrichtungen sind. Der Plan ging voll auf. Für Begeisterung und Hunderte von Mit-Tänzern sorgten das Festival-Warm-up COLOURS in the City am 30. Juni auf dem Marktplatz und der große COLOURS-Flashmob auf dem Schlossplatz vor dem Königsbau. Viele erstaunte Spontan-Zuschauer fanden aber auch kleinere Aufführungen wie die künstlerische Intervention EQUI-LIBRE von Company Idem vor der Buchhandlung Wittwer, die das Publikum aus der Reserve lockte und zum Eingreifen ermunterte.

Doch das war längst noch nicht alles. COLOURS war diesmal zu Gast bei bekannten Stuttgarter Institutionen und bot Aufführungen im Rathaus (die Virtual Reality Experience WHIST), in der Stadtbibliothek (ebenfalls WHIST), der Skatehalle STUTTPARK (8 Kingdoms – International Crew Battle) und im Zoologisch-botanischen Garten Wilhelma. Besonders mit dem COLOURS Kids Day im Zoo hatten Eric Gauthier und seine Mitstreiter einen Nerv getroffen. Dank einer speziellen Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg konnte COLOURS mit der Wilhelma als Partner einen wundervollen Tag für die Kinder gestalten.

Bemerkenswert verlief auch die Initiative Dance for Good! von COLOURS-Hauptsponsor Mercedes-Benz Bank, die seit 2015 das Festival begleitet und 2017 erneut ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen konnte. Wer ein kurzes Tanzvideo von sich auf www.danceforgood.de veröffentlichte oder bei den Events in der Stadt mittanzte, löste jeweils eine Spende in Höhe von € 5 aus. Mehr als 5.000 Menschen  machten mit. Die Bank verdoppelte die Spendensumme großzügig auf € 50.000, die nun einem integrativen Tanz- und Theaterprojekt des Theaterhaus Stuttgart für Menschen mit Behinderung zugutekommen.

COLOURS 2017: Das Fazit
Eric Gauthier spricht wohl für das ganze COLOURS-Team, wenn er sagt: „Diesmal haben wir es wirklich geschafft, mit COLOURS alle Generationen anzusprechen: das „normale“, altersmäßig gemischte Publikum, Jugendliche und junge Leute mit WHIST und dem Crew Battle und natürlich die Kinder beim COLOURS Kids Day. Unser Festival hat einmal mehr bewiesen: Stuttgart und der Tanz sind einfach füreinander geschafffen. Das haben uns im Übrigen auch die vielen Künstler bestätigt, die zum Festival angereist sind. Sie alle waren verblüfft und begeistert von dem Publikum hier. Die Leidenschaft, mit der unsere Zuschauer die Tanzvorstellungen verfolgen, ihre Sachkenntnis und ihre Herzlichkeit – das, hören wir immer, haben sie so noch nie erlebt. Heute am letzten Tag wird uns allen langsam klar, welchen weiten Weg wir wieder zurückgelegt haben. Ein Riesendankeschön an alle: das Theaterhaus Stuttgart, das unermüdliche Festivalteam, unsere großartigen Besucher – und alle, ohne die es COLOURS nicht gäbe: die Stadt Stuttgart, die Baden-Württemberg Stiftung und unsere Sponsoren, allen voran die Mercedes-Benz Bank.“

www.coloursdancefestival.com

Montag, 24. Juli 17
Das Saisonprogramm der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie 2017/18 ist da
Auch in der Stuttgarter Liedsaison 17/18 wird ein breites Spektrum an Veranstaltungen aufgeboten, in deren Zentrum wie immer das Kunstlied in all seinen Facetten steht. Der  Internationalen Hugo-Wolf-Akademie ist es erneut gelungen, sowohl international renommierte Künstlerinnen und Künstler für die Saison zu verpflichten, als auch dem musikalischen Nachwuchs ein Podium zu bieten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Kernrepertoire des deutschen Kunstlieds im 19. Jahrhundert. Der Blick reicht aber auch zu den Anfängen des Liedes bei Haydn und Mozart und über die Grenzen des deutschsprachigen Raumes hinaus nach Frankreich und England bis nach Russland. Die historische Aufführungspraxis in einem Liederabend mit Hammerflügel findet in dem Programm ebenso ihren Platz, wie ein Ausflug in den Jazzclub, wo Schuberts Lieder in ganz neuer, moderner Gestalt erklingen. Somit ist wieder vom Puristen bis zum Experimentierfreudigen für jeden Geschmack etwas dabei.
Alle Veranstaltungen der Stuttgarter Liedsaison 2017/18 finden sich unter: ihwa.de


Die weiteren News Juli 17:

Bregenzer Festspiele: Musikalische Welten und literarische Dimensionen
Bregenzer Festspiele: Video-Serie Künstlereingang Folge 6 ~ Die Zeremonien-Meisterin
Martyn Brabbins dirigiert das Abschlusskonzert des 30. Rheingau Musik Festivals
Der wahre Beach Boy ~ Brian Wilson mit „Pet Sounds“ in der Wiener Stadthalle
"ttt - titel thesen temperamente" am Sonntag
Schlossfestspiele Zwingenberg starten am Wochenende mit Eröffnungsgala und Familienfest
Rosanne Philippens präsentiert Prokofjew-Album im neuen Orania Berlin
Finale studioNAXOS
Österreichs Bundespräsident Van der Bellen eröffnete erstmals Bregenzer Festspiele ~ Metzler: "Ohne Kultur keine zukunftsfähige Zivilisation"
Am Mittwoch starten die 72. Bregenzer Festspiele
Neuer Intendant fürs Konzerthaus Dortmund: Raphael von Hoensbroech kommt zur Spielzeit 2018/19
Gärtnerplatz OpenAir 2017 - Konzert mit Ahmad Shakib Pouya, Albert Ginthör und Ecco & das Pastinaken-Orcheste
Strom & Wasser Konzert im Offenes Haus der Kulturen (FFM)
8 Kingdoms – International Crew Battle in der Skatehalle Stuttpark (Stuttgart-Bad Cannstatt)
Meinungsfreiheit: Jugendliche aus Frankreich und Deutschland debattieren mit Tanja Kinkel und Hayko Bagdat ~ Deutsch-französisches Jugendcamp zur Meinungsfreiheit vom 15. bis 22. Juli auf dem mediacampus frankfurt ~ Kamingespräch am 19. Juli um 19 Uhr
Via Mediæval – Musik und Räume des Mittelalters ~ „Reformationes“ – Reformationen VOR Luther und ihre Musik
Rossini in Wildbad: Soloabend Vittorio Prato
WACHSEN ~ Finale für das KulturTagJahr in den Münchner Kammerspielen
"Käsebier erobert den Kurfürstendamm" auf hr2-kultur!

Regisseur Dieter Wedel im hr4-Interview „Ich kann auf der Bühne keine Gefühle zeigen“
Bregenzer Festspiele: Video-Serie Künstlereingang Folge 5 ~ Der Draufgänger
Dr. Klaus Lederer und Barrie Kosky würdigen Henrik Nánási / Abschiedsvorstellung am 16.7. (Der Jahrmarkt von Sorotschinzi)
Brenda Boykin bei „Jazz im Hof 2017“
Risikoreich und intensiv: Benedict Kloeckners neue Einspielung
„Singt euren Song“ – der hr4-Chorwettbewerb mit Jörg Bombach
„ttt - titel thesen temperamente" am Sonntag
Berliner Ensemble: Programm der neuen Saison online
Musicalsommer Fulda: Pre-Sale und Zusatzshows
Videopremiere von Fluch des Drachen
Alle unter einem Dach: App führt durch den Frankfurter Kunstsommer
Theater Bielefeld - Saisonauftakt mit AVENUE Q
#BFinstawalk: Erobert den Grünen Hügel!
Theater Magdeburg: Ausverkaufte »West Side Story« auf dem Domplatz
Carmen und die Bettler ~ Vortrag und Diskussion im vorarlberg museum Bregenz
Alle wollen nach Bregenz ~ Es Devlin entwirft Bünhnenbild für Carmen
Rheingau Musik Festival Tipp: Gaechinger Cantorey am Freitag zu Gast in der Wiesbadener Lutherkirche
Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. zum Tode von Peter Härtling
Nolde-Schau schließt mit großem Erfolg in Wiesbaden
Jahrhunderhalle Frankfurt: Letzte MUSIC SNEAK vor der Sommerpause im CLUB
Cirque du Soleil übernimmt die Blue Man Group
Erfolgreiche Spielzeit 2016/2017 am Staatstheater Darmstadt
Barrelhouse Jazzband bei Jazz im Hof in Wiesbaden am Sonntag, 9.07.2017 ab 11 Uhr  
Bregenzer Festspiele: Video-Serie Künstlereingang Folge 4 ~ Handarbeit der anderen Art
„ttt - titel thesen temperamente" am Sonntag
Heiteres Spiel mit viel Witz und Humor: Spielleiterin der Semperoper Dresden inszeniert die komische Oper „Der Liebestrank“ bei den Schlossfestspielen Zwingenberg
Friedrichstadt-Palast Berlin: Senat verlängert vorzeitig Vertrag mit Intendant Dr. Berndt Schmidt ~ Bisher erfolgreichstes Halbjahres-Ergebnis ~ Senator Dr. Klaus Lederer neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates
Modellprojekt „Kulturkoffer“: 13 Projekte für junge Leute erhalten rund 146.000 Euro

15.000 Euro für den Pianisten Ben Kim ~ LOTTO-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals 2017 verliehen
Geänderte Moderation beim "Global Citizen Festival": Barbara Schöneberger und Linda Zervakis präsentieren "Pop trifft Politik"
Ruhrtriennale: Elfriede Jelinek schreibt exklusiv für „Kein Licht. (2011/2012/2017)“ über Politik Donald Trumps
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS: neue Arena-Produktion startet in kommender Winter-Saison
Disneys Monumentaler Klassiker DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME kommt nach Stuttgart
Szenische Erstaufführung von Rossinis Oper „Il viaggio a Reims“ in Berlin
Burgfestspiele Bad Vilbel: Trailer zu ‚Summer in the City’ online gestellt
Rossini auf dem Gipfel ~ Gianluigi Gelmetti wird in Bad Wildbad geehrt
Neuerscheinungen bei Universal Music Klassik
„ttt - titel thesen temperamente" am Sonntag
Bregenzer Festspiele: Schauspiel The Situation ~ Eine paradoxe Situation mitten in Berlin
Bregenzer Festspiele: Drei für eine Rolle ~ Carmen-Besetzungstermine stehen fest
Bregenzer Festspiele: Festspiele als TV-Ereignis – und im Kino
Bregenzer Festspiele: Carmen-Regisseur Kasper Holten im Video Portrait beim „Künstlereingang“
Vorverkauf für cresc... 2017 startet am 1. Juli cresc… 2017 – „Transit“


Die News Juni 17

nach oben

Alle Angaben ohne Gewähr !
 kulturfreak.de hat keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte gelinkter Seiten