kulturfreak

Musical-Gala “Best of Musical 2012”

BoM2012_Gruppenbild_SE
Best of Musical – Gala 2012: Die Erfolgsshow mit neuem Programm
© Stage Entertainment

Regie und Choreographie: Jani Walsh-Weber
Musical Supervisor:
Sebastian de Domenico
Musical Director:
Bernhard Volk
Bühnenbild:
Jürgen Schmidt-André
Lichtdesign:
Manfred “Ollie” Olma
Sounddesign:
Andreas Hammerich / Michael Weber
Kostüme:
Reto Tuchschmid
Maske und Perücken:
Harold Mertens
Associate Regie und Choreographie:
Matteo Gastaldo
Produzenten:
Joop van den Ende und Johannes Mock-O´Hara

Solisten:
Mathieu Boldron, Pia Douwes, Yngve gasoy-Romdal,Elisabeth Hübert, DMJ, Alexander Klaws, Patricia Meeden, Sabrina Weckerlin

Ensemble:
Stephanie Billers, Claudia Greco, Anatolii Ivankov, Matt Jones, Candy Marriott, Rachael McMahon, Taryn Nelson, Gesse Robinson Dos Santos, Sanny J. Roumimper, Freya Rowley, Krzysztof Marek Rudzinski, Momo Peter Sanno, isabella Silvorá, Andreás Simonffy, Ben Warwick, Conchita Zandbergen

(jeweils in alphabetischer Reihenfolge)

Besprechung auf kulturfreak.de

Stage Entertainment präsentiert die Neuinszenierung der spektakulären Produktion Best of Musical - Gala 2012. Nach erfolgreichen Touren in den vergangenen Jahren mit mehr als 1 Million begeisterten Zuschauern geht das Erfolgsformat des weltweit führenden Musicalunternehmens mit neuem Programm im Februar und März 2012 auf Tournee durch 12 Großstädte bundesweit.
Best of Musical - Gala 2012 vereint in einer opulenten und faszinierenden Show die Highlights der beliebtesten Musicals der Welt. An einem einzigen Abend erlebt das Publikum musikalische und tänzerische Höhepunkte aus den schönsten Produktionen, dargeboten von den aktuellen Darstellern der Original-Musicalproduktionen. Ein neu ausgearbeitetes Programm präsentiert brandneue Shows wie SISTER ACT – in Koproduktion mit Whoopi Goldberg - und die Stage Entertainment Eigenproduktionen HINTERM HORIZONT mit den Hits von Udo Lindenberg und das Udo Jürgens-Musical ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK, Erfolgsproduktionen wie Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN und TARZAN®, große Klassiker und viele spannende Shows, die bislang nur am Broadway zu sehen sind oder noch in der Entwicklung stecken. Die Zuschauer von Best of Musical können sich auch 2012 auf eine völlig neue Show freuen.
Best of Musical - Gala 2012 besticht durch aufwändige Original-Kostüme, angefertigt in den Werkstätten der großen Musicalhäuser; spektakuläre Licht-, Sound- und Spezialeffekte sowie ein großes Live-Orchester mit den besten Musikern aus den Stage Entertainment Musicalproduktionen und setzt damit Maßstäbe in Qualität und Originalität.

Best of Musical - Gala 2012 - Solisten für die Show der Superlative vorgestellt
Acht Topsolisten gehen mit BEST OF MUSICAL von Februar bis März 2012 auf Tour durch 12 deutsche Großstädte/ Premiere ist am 04. Februar 2012 in der o2 World Hamburg
Hollywood-Glamour in Hamburg - Auf einer Pressekonferenz hat Stage Entertainment im September die acht Topsolisten vorgestellt, die ab Februar nächsten Jahres mit BEST OF MUSICAL - GALA 2012 auf Tour gehen: Mathieu Boldron, DMJ, Pia Douwes, Yngve Gasoy-Romdal, Elisabeth Hübert, Alexander Klaws, Patricia Meeden und Sabrina Weckerlin lieferten erste musikalische Einblicke in die neue, spektakuläre Show. Thema der kommenden Deutschlandtour: ,Movie meets Musical'.


Präsentation der Hauptdarsteller von BEST OF MUSICAL - GALA 2012 in Hamburg am 20.09.2011.
Sabrina Weckerlin, Mathieu Boldron, Patricia Meeden, DMJ, Moderatorin Nandini Mitra, Alexander Klaws, Pia Douwes, Yngve Gasoy-Romdal, Elisabeth Hübert (v.li.n.re.).

Foto: Morris Mac Matzen/Stage Entertainment

Der rote Teppich führte ins glamourös dekorierte Kehrwieder Theater in Hamburg, das einen perfekten Rahmen bot, um die größte Musicalgala Europas vorzustellen. Obwohl Musicals natürlich im Mittelpunkt standen, spielte auch das Film-Genre eine wichtige Rolle. Die acht Top-Solisten aus aktuellen Ensuite-Produktionen von Stage Entertainment brachten, in Smoking und Abendrobe gekleidet, einen Hauch von Oscar-Verleihung in die norddeutsche Metropole. Denn in der neuen Musical-Gala verbindet Stage Entertainment das Beste aus der Welt der Musicals mit der des Films: Songs aus aktuellen Musicals wie TARZAN®, Der König der Löwen, Sister Act und Dirty Dancing - Das Original Live on Stage, die von Filmen adaptiert wurden, werden ebenso zu sehen sein, wie Szenen aus von Filmen inspirierten Musicals: Dreamgirls, Rebecca und Tanz der Vampire sind dafür nur einige Beispiele.

"Nichts ist fesselnder als Live Entertainment: großartige Solisten, das gesamte Ensemble und Orchester zum Greifen nah, eine perfekte Bühnenshow und faszinierende Kostüme. Mit diesen Zutaten wird jeder noch so starke Leinwand-Moment getoppt. Best of Musical - Gala 2012 erweckt auf der Bühne die bekannten Stoffe zu neuem Leben und schafft starke Emotionen", so Johannes Mock-O'Hara, Geschäftsführer von Stage Entertainment.

BEST OF MUSICAL - GALA 2012 besticht unter anderem durch aufwändige Original-Kostüme, spektakuläre Licht-, Sound- und Spezialeffekte, beeindruckende Choreografien sowie ein großes Live-Orchester mit Musikern aus den Stage Theatern. BEST OF MUSICAL ist das Original und setzt Maßstäbe in Qualität und Anspruch.

Bereits jetzt können sich Musical-Freunde in allen Gastspielstädten die besten Plätze für die Show sichern. Karten sind unter 01805/4444 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Tarife aus den Mobilfunknetzen sind möglich), im Internet unter www.musicals.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Tickets kosten zwischen 29,90 und 84,90 EUR zzgl. Gebühren, Kinder bis einschließlich 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung von 20 Prozent.

Best of Musical – Gala 2012: Pia Douwes & Alexander Klaws stehen als Solisten fest
Das Geheimnis um die ersten zwei Solisten der BEST OF MUSICAL - GALA 2012 wurde gelüftet. Pia Douwes und Alexander Klaws werden im Februar und März 2012 mit der größten Musical-Gala Europas durch zwölf Großstädte bundesweit touren.

Pia Douwes gehört zu den besten und erfolgreichsten Musicaldarstellerinnen Europas. Die charismatische Holländerin verkörperte neben Rollen am Broadway und Londoner WestEnd u. a. die „Milady de Winter" in der Stuttgarter Inszenierung des Musicals 3 MUSKETIERE sowie die „Elisabeth" im gleichnamigen Musical von Michael Kunze und Sylvester Levay. Ab Dezember 2011 wird sie als „Mrs. Danvers“ in REBECCA im Stuttgarter Stage Palladium Theater auf der Bühne zu sehen sein.

Alexander Klaws steht seit über einem Jahr als Titelheld „Tarzan“ im gleichnamigen Disney-Musical in Hamburg auf der Bühne. Bekannt wurde er 2003, als er die erste Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar gewann. Es folgten insgesamt vier Alben und diverse Gold- und Platinauszeichnungen für sein musikalisches Schaffen. Im Verlauf seiner Karriere wurde er von Phil Collins (Disneys Musical TARZAN®) und Roman Polanski (TANZ DER VAMPIRE) gecastet und bewies eindrucksvoll, dass Singen nicht das einzige seiner zahlreichen Talente ist.

Johannes Mock-O'Hara, Geschäftsführer von Stage Entertainment Deutschland, freut sich über die Verpflichtungen der ersten beiden Solisten: „Mit Pia Douwes, der Grande Dame des Musicals, und unserem gefeierten Tarzan-Darsteller Alexander Klaws können wir die ersten zwei Top-Solisten für BEST OF MUSICAL bekannt geben. Bereits diese beiden Namen sprechen für die Klasse und Qualität unserer Gala!“

Ab sofort können sich Musical-Fans in allen Gastspielstädten die besten Plätze für die Show sichern. Karten sind unter 01805/4444 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Tarife aus den Mobilfunknetzen sind möglich), im Internet unter www.musicals.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Tickets kosten zwischen 29,90 und 84,90 EUR zzgl. Gebühren, Kinder bis einschließlich 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung von 20 Prozent.

Johannes Mock-O'Hara, Geschäftsführer Stage Entertainment Deutschland, erklärt, was Best of Musical – Gala 2012 so einzigartig macht: „Stage Entertainment steht für Musicalproduktionen auf Top-Niveau in zehn Theatern in ganz Deutschland. Den gleichen Qualitätsanspruch garantieren wir auch bei unserer Tournee. Ich bin sicher, dass Best of Musical - Gala 2012 unsere Zuschauer absolut begeistern wird!“

Tänzerinnen und Tänzer für die Tour stehen fest
Regisseurin und Choreografin Jani Walsh-Weber hat am 8. August 11 die Besten aus rund 200 Bewerbern ausgewählt / 16 Tänzerinnen und Tänzer gehen mit BEST OF MUSICAL im Februar und März 2012 auf Tournee durch zwölf Städte deutschlandweit
In einem ganztägigen Auswahlverfahren sind die Tänzerinnen und Tänzer für BEST OF MUSICAL - GALA 2012 gecastet worden. Über 200 Bewerber aus der ganzen Welt waren zum Open Call von Stage Entertainment nach Hamburg gekommen, um eine der begehrten Positionen im Ensemble von Europas größter Musicalgala zu ergattern. Gefragt waren vor allem ausdrucksstarke Tänzer, die ihr Können eindrucksvoll präsentieren und in kürzester Zeit anspruchsvolle und vielseitige Choreografien einstudieren konnten. Nach schweißtreibenden Stunden hatte Regisseurin Jani Walsh-Weber die Auswahl für das BEST OF MUSICAL-Ensemble getroffen.


Bei der Tanzaudition für BEST OF MUSICAL - GALA 2012
Foto: Stage Entertainment

Die Proben für die acht Tänzerinnen und acht Tänzer beginnen im Januar, die Stage Entertainment-Tour durch die großen Arenen in zwölf deutschen Städten beginnt Anfang Februar.

"Es ist großartig, wie viele talentierte Tänzer heute bei dieser Audition ihr Können gezeigt haben", freut sich Regisseurin und Choreografin Jani Walsh-Weber. "Die besondere Herausforderung bei BEST OF MUSICAL ist, dass wir viele verschiedene Tanzstile in einer Show zeigen und die Darsteller daher extrem vielseitig sein müssen. Die Palette reicht von Stepptanz, Ballett und Jazz über Modern bis natürlich hin zu Theatre Dance und sogar Akrobatik", so die Amerikanerin. "Im Laufe des heutigen Tages haben wir hierfür die sechzehn besten Tänzerinnen und Tänzer gefunden, die die anspruchsvolle und abwechslungsreiche Choreografie mit Bravour umsetzen werden."  


Tourdaten:
Hamburg, o2 World:
04. Februar bis 05. Februar 2012
Hannover, TUI Arena: 07. Februar und 08. Februar 2012
Berlin, o2 World: 10. Februar bis 11. Februar 2012
Erfurt, Messe Erfurt: 14. Februar und 15. Februar 2012
Stuttgart, Schleyerhalle: 17. Februar und 19. Februar 2012
München, Olympiahalle: 24. Februar bis 26. Februar 2012
Dortmund, Westfalenhalle: 28. Februar und 29. Februar 2012
Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung: 02. März und 03. März 2012
Mannheim, SAP Arena: 06. März und 07. März 2012
Leipzig, Sportforum: 09. März bis 11. März 2012
Frankfurt, Festhalle: 13. März und 14. März 2012
Köln, LANXESS arena: 16. März bis 18. März 2012

 

Best of Musical – Gala 2012
Tickets & Informationen auch unter 01805 – 44 44* oder www.musicals.de
*(0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Tarife aus den Mobilfunknetzen sind möglich)

Die Tour 2010:

Hamburg
, Color Line Arena: 29. bis 31. Januar 2010
Hannover, TUI Arena: 02. und 03. Februar 2010
Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel: 05. bis 07. Februar 2010
Berlin, Velodrom: 09. bis 11. Februar 2010
Nürnberg,Arena Nürnberger Versicherung 13. und 14. Februar 2010
Stuttgart, Schleyer-Halle Stuttgart: 16. und 17. Februar 2010
München, Olympiahalle: 19. bis 21. Februar 2010
Dortmund, Westfalenhalle 1: 23. und 24. Februar 2010
Köln, LANXESS arena: 26. und 27. Februar 2010
Düsseldorf, ISS Dome: 02. und 03. März 2010
Leipzig, Arena Leipzig: 05. und 06. März 2010
Frankfurt,Festhalle: 09. und 10. März 2010

Besprechung auf kulturfreak.de

Das Kreativteam:

Regie & Choreografie: Jani Walsh-Weber
Associate Director & Choreographer: Matteo Gastaldo
Musikalische Leitung: Bernhard Volk
Associate Producer: Simone Linhof
Bühnenbild: Jürgen Schmidt-André
Lichtdesign: Manfred „Ollie“ Olma
Sound Design: Andreas Hammerich
Sound Design: Michel Weber
Kostümbild: Reto Tuchschmid
Maske & Perücken: Ute Mai
Technical Supervisor: Steffen Riese

Die Solisten:
Ana Milva Gomes
Anton Zetterholm
DMJ
Elisabeth Hübert
 Mark Seibert
Patrick Stanke
Pia Douwes
Willemijn Verkaik

Das Ensemble (alphabetisch nach Vornamen sortiert):
Alan Byland / Alex Brito / Andras Simonffy / Adrew Hunt / Anique Bosch / Caroline Dias Pereira / Gesse Robinson Dos Santos / Isabela Silvová  / Jeffrey Stuut / Jenily Wagenmakers / Jonathan Huor / Laura Camfferman / Laura Greer  / Momo Peter Sanno / Paula Juliana Ferreira / Taryn Nelson

Das Kreativteam:

Jani Walsh-Weber
(Regie & Choreografie)
Jani lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Töchtern in den USA. Für Walt Disney World in Orlando (Florida) ist sie Directing Consultant, für Blue Man Group Corporate Event Department als Associate Director tätig und ebenso als Directing Consultant für Blue Man Group im Aquas Theater der Universal Studios. Zu ihren Arbeiten als Regisseurin und Choreografin gehören unter anderem auch die Tourneeproduktionen Best Of Musical in den Jahren 2004, 2006 und 2007. Jani war die Künstlerische Leiterin von Disneys Der König der Löwen in Hamburg und Disneys Die Schöne und das Biest in Stuttgart und Wien. Sie hat weltweit viele Galaauftritte choreographiert, z.B. für MICROSOFT, IBM, CHRYSLER und die FIFA. Des weiteren ist sie selbst in einigen der größten Broadwayshows aufgetreten, wie beispielsweise Disneys Die Schöne und das Biest, Bob Fosse’s Dancin, A Chorus Line, Starlight Express, 42nd Street, The Tap Dance Kid, Sweet Charity, West Side Story und Cats.

Matteo Gastaldo (Associate Director & Choreographer)
Matteo Gastaldo studierte Darstellende Kunst am Künstlerischen Gymnasium Paul Klee in seiner Heimatstadt Genua. Weitere Stationen seiner Ausbildung zum Tänzer und Sänger waren Mailand, Paris und New York. Nach ersten Bühnenerfahrungen auf der Italientournee von A Chorus Line spielte Matteo bei der Europatournee von West Side Story. Es folgten Engagements bei Starlight Express, Grease, Tanz der Vampire und Aida. In Hamburg verkörperte er die Rolle des Ritchie Valens in Buddy - Das Musical. Bei Disneys Die Schöne und das Biest konnte man ihn als Gaston sehen. In Bremen stand er in La Cage aux Folles, Cabaret und My Fair Lady auf der Bühne. Matteo war im Ensemble von 3 Musketiere im Theater des Westens Berlin zu sehen und als Dance Captain der Europapremiere von Dirty Dancing im Theater Neue Flora in Hamburg tätig. In der letzen Besetzung von Mamma Mia! in Berlin war er in den Rollen Harry und Bill zu sehen. Für Best of Musical ist Matteo Gastaldo seit 2004 Associate für Regie und Choreographie.

Bernhard Volk (Musikalische Leitung)
Bernhard Volk studierte Klavier, Gesang, Chor- und Orchesterleitung an der Karlsruher Hochschule für Musik und schloss 1993 mit Auszeichnung ab. Darauf folgte das Kapellmeister-Studium an der Stuttgarter Musikhochschule, das er 1997 ebenfalls mit Auszeichnung bestand. Von der Richard-Wagner-Stiftung und vom Deutschen Musikrat erhielt er Stipendien. Im August 1997 kam er als stellvertretender musikalischer Leiter zu Das Phantom der Oper nach Hamburg. Seit 1999 war er musikalischer Leiter des Theaters Neue Flora. Neben dieser Tätigkeit übernimmt er weiterhin Verpflichtungen als Gastdirigent bei verschiedenen Orchestern. Für die Produktionen Mozart, Titanic, Tanz der Vampire und zuletzt Dirty Dancing im Theater Neue Flora war er ebenfalls als Musikalischer Leiter verantwortlich. Nach zehn Jahren seiner Tätigkeit verließ er die Neue Flora, um für Ich war noch niemals in New York im TUI Operettenhaus als Associate Musical Supervisor / Musikalischer Leiter zu arbeiten.

Simone Linhof (Associate Producer
Simone Linhof ist ausgebildete Ballettpädagogin und studierte Produktion an der Münchner Filmhochschule sowie Theater- und Kommunikationswissenschaften. Nach ihrem Abschluss war sie die persönliche Referentin des Managing Directos von Andrew Lloyd Webber´s Really Useful Group in London. Von 2000 bis 2007 verantwortete sie bei Stage Entertainment als Casting Director die Besetzung aller deutschen Produktionen, z.B. Elisabeth, Disneys Der König der Löwen, Tanz der Vampire, Cats, Das Phantom der Oper, Blue Man Group, Les Misérables, Mamma Mia!, 3 Musketiere und Dirty Dancing. Für Produktionen in Moskau und Paris fungierte sie als Beraterin, und sie konzipierte das Studienprogramm der Joop van den Ende Academy mit, für die sie nach wie vor in der Prüfungskommission tätig ist. Vor zwei Jahren übernahm sie erstmalig die Position des Associate Producers und verantwortete seitdem den Produktionsaufbau von Tanz der Vampire in Berlin, der Best Of Musical-Tour 2007, Wicked – Die Hexen von Oz in Stuttgart, die Stage-Eigenentwicklung Der Schuh des Manitu in Berlin sowie zuletzt Buddy – Die Buddy Holly Story in Essen.

Jürgen Schmidt-André (Bühnenbild)
Seit über als zwanzig Jahren arbeitet der gebürtige Berliner als Bühnenbildner. Nach einigen Jahren Filmerfahrung hat er sich dem Bereich Show und Unterhaltung gewidmet und ist heute einer der angesehensten Bühnenbildner im deutschen Fernsehen. Seine kreative Arbeit beschränkt sich nicht ausschließlich auf die Form eines Bühnenbildes sondern gerade wenn es darum geht, Emotionen zu erzeugen, gilt seine Leidenschaft Bühnenbild, Projektionen und Lichtstimmungen zu einem visuellem Erlebnis zusammen zu führen. Erfolgreiche TV-Produktionen sind unter anderem die José Carreras Gala, der Echo 2006 und eine große Anzahl an Unterhaltungsproduktionen für RTL. Der Designer wurde zweimal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert, darüber hinaus erhielt er eine Vielzahl an Designpreisen.

Manfred „Ollie“ Olma (Lichtdesign)
Manfred Olma blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung im Lichtdesign zurück. Bereits 1978 tourte er mit Led Zeppelin. 1979 und 1980 führte er mit der von ihm gegründeten Stage Rigging Hamburg seine erste eigene Tournee mit AC/DC durch. Seit 1982 rückt Manfred Olma internationale Stars wie Marius Müller-Westernhagen, Nena, Tina Turner und die Scorpions für ihre Tourneen im In- und Ausland ins rechte Licht. Darüber hinaus setzte er moderne Architektur wie den Zollhof in Düsseldorf und das CinemaxX in Bremen mit seinen Lichtdesigns in Szene. Mit seiner 1991 gegründeten Firma mo2 design inszeniert er außerdem das Licht für Shows und Präsentationen verschiedener weiterer Bereiche in Kunst und Industrie. Zu seinen Arbeiten zählen außerdem Fernsehproduktionen wie den Echo, die Bambi-Verleihung, diverse Late Night Shows und Serien. Für The Dome, Eurovision Song Contest 2006 Athen, Best of Musical Gala 2007, Tessaloniki Song Festival, Junior Eurovision Song Contest Bukarest und vieles mehr konzipierte Manfred Olma in den vergangenen Jahren das Lichtdesign für Bühnen und in Arenen aller Größenordnungen.

Andreas Hammerich (Sound Design)
Nach seiner Tätigkeit als Sound Operator bei zahlreichen nationalen und internationalen Tourneeproduktionen wurde Andreas Hammerich Leiter der Tonabteilung und erster Mischer bei Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat. Für die Uraufführung von Disneys Der Glöckner von Notre Dame in Berlin leitete er den tontechnischen Aufbau. Als Production Sound Engineer verantwortete er die Umsetzung der Sounddesigns für Elisabeth und Aida – Das Musical in Essen, Disneys Der König der Löwen, Titanic – Das Musical, Ich war noch niemals in New York in Hamburg, die Blue Man Group in Berlin, Stuttgart und Oberhausen, die deutschen Mamma Mia!- Produktionen und 3 Musketiere. Gemeinsam mit seinem Freund Michel Weber entwickelte er das Sounddesign für Best of Musical Gala 2004, 2006 und 2007, Disneys Aida – Das Musical, Roman Polanskis Tanz der Vampire und Elisabeth in Berlin, die Stage-Entertainment-Eigenproduktion Ich will Spaß! und zuletzt Buddy – Die Buddy Holly Story im Colosseum Theater Essen.

Michel Weber (Sound Design)
Bereits seit über 14 Jahren arbeitet Michel Weber beim Musical. Als erster Mischer eröffnete er zahlreiche Produktionen in ganz Deutschland, unter anderem die Weltpremiere von Disneys Der Glöckner von Notre Dame und die Europapremiere der Blue Man Group in Berlin, die Deutschlandpremiere von Disneys Der König der Löwen im Theater im Hafen Hamburg und Mamma Mia! im Operettenhaus. Seit fünf Jahren arbeitet Michel Weber mit seinem Kollegen und besten Freund Andreas Hammerich als Sounddesigner. Gemeinsam entwickelten die beiden das Tondesign für Aida – Das Musical, Roman Polanskis Tanz der Vampire im Theater des Westens, Elisabeth in Berlin, die Best of Musical-Gala 2004, 2006 und 2007, die Stage-Entertainment-Eigenproduktion Ich will Spaß! und zuletzt Buddy – Die Buddy Holly Story im Colosseum Theater Essen.

Reto Tuchschmid (Kostümbild)
Der gebürtige Schweizer begann schon während seiner Ausbildung zum Damenschneider seine Arbeit bei verschiedenen Musicals wie Cats, Grease, My Fair Lady, Evita, Hair, A Chorus Line, Jesus Christ Superstar und Fame in verschiedensten Aufgabenschwerpunkten und Positionen der Kostümabteilung.
Mit seiner Weiterbildung zum Theaterschneider bekräftigte er seinen Entschluss, in diesem Metier zu bleiben. Reto Tuchschmid ging nach Stuttgart, um an der Premiere von Disneys Die Schöne und das Biest mitzuwirken. Anschließend avancierte er zum Kostümleiter des Apollo Theaters in Stuttgart und verantwortete in dieser Position die Produktionen Tanz der Vampire, 42nd Street und Elisabeth. In Essen und Oberhausen war Reto Tuchschmid für die Kostüme der Musicals Das Phantom der Oper, Buddy - Die Buddy Holly Story und Disneys Die Schöne und das Biest, in Berlin für Dirty Dancing und Der Schuh des Manitu, in Stuttgart für 3 Musketiere und in Hamburg für Ich war noch niemals in New York als Costume Supervisor zuständig. Für die Produktion Tanz der Vampire in Berlin, Oberhausen und Stuttgart ist er außerdem Associate Costume Designer. Reto Tuchschmid hat bereits für die Best of Musical Gala 2007 das Kostümdesign kreiert.

Ute Mai (Maske & Perücken)
Die Welt des Theaters fasziniert Ute Mai schon seit der Schulzeit. Als Weltenbummlerin studierte sie die Masken der Maya und Inka-Kulturen, besuchte einen Maskenschnitzkurs auf Bali, erlernte das Herstellen von Ledermasken, wie sie z. B. im Karneval von Venedig getragen werden. Neben den klassischen Bereichen des Bühnengeschehens in Oper, Ballett und Schauspiel arbeitete Ute Mai für diverse Festspiele und Tourneeproduktionen. Des weiteren stattete sie Modeschauen aus und arbeitete für Film und Fernsehen. Im Bereich Musical betreute sie als Make-up Supervisor die Produktionen Disneys Der Glöckner von Notre Dame in Berlin, Cats in Stuttgart, Disneys Der König der Löwen in Hamburg sowie Tanz der Vampire in Stuttgart, Hamburg, Berlin und Oberhausen. Dazu kamen Best of Musical 2004, 2006 und 2007 sowie die Tourproduktion Aida – Das Musical. Seit Dezember 2005 ist sie außerdem Chef-Maskenbildnerin an der Hamburgischen Staatsoper.

Steffen Riese (Technical Supervisor)
Zur Musical-Branche kam Steffen Riese 1990 mit der Hamburger Produktion von Das Phantom der Oper. Gleichzeitig absolvierte er die Prüfungen zum Bühnen- und Bühnenbeleuchtungsmeister. Ab 1995 war er als Technischer Leiter bei verschiedenen Musical-Veranstaltungen in ganz Deutschland beschäftigt. Danach gehörte er zum Produktionsteam von Disneys Die Schöne und das Biest (Stuttgart) und Disneys Der Glöckner von Notre Dame (Berlin). Weitere Projekte waren Aida – Das Musical (Essen) und Tanz der Vampire (Stuttgart). Außerdem arbeitete Steffen Riese im Produktionsaufbau jeweils als Production Manager für Cats (Stuttgart) und als Associate Producer für Das Phantom der Oper (Stuttgart). Des Weiteren war er als Technical Supervisor bei Disneys Die Schöne und das Biest (Oberhausen, Berlin), der Best of Musical Gala 2006 und 2007, Ich war noch niemals in New York (Hamburg) und zuletzt bei Disneys Musical Tarzan® (Hamburg).

Die Solisten:

Ana Milva Gomes

Ana Milva Gomes wurde in Den Haag geboren und schloss im Jahr 2003 ihre Ausbildung als Musical-Darstellerin und –Lehrerin an der Dance Academy Lucia Marthas in Amsterdam erfolgreich ab. Darüber hinaus wirkte die Interpretin mit den kapverdischen Wurzeln in vielen deutschen und niederländischen TV- und Fashionshows, Galas, Konzerten und Videoclips mit, sang für zahlreiche Künstler im Background. Ihr erstes Musical-Engagement war am Colosseum Theater in Essen. Hier war sie in Elton Johns Aida - Das Musical zunächst im Ensemble als Nehebka sowie als Cover Aida zu sehen. Auf der Tournee durch den deutschsprachigen Raum begeisterte sie als Erstbesetzung der Aida. Es folgten die Rolle der Nala im Theater im Hafen in Hamburg bei Disneys Der König der Löwen und zuletzt begeisterte Ana Milva die Zuschauer in Disneys Tarzan® als Kala. Auch im Rahmen der Tour-Produktion Best of Musical stellte sie 2004, 2006 und 2007 als Solistin ihr großes Können unter Beweis und hat auch dort schon viele Zuschauerherzen erobert.

Anton Zetterholm
Der 23-jährige Sänger, Tänzer und Schauspieler lebt seit 2008 in Hamburg, wo er sich in der Titelrolle des Disney-Musicals Tarzan® über die Bühne schwingt. Mit 16 Jahren entdeckte er seine Liebe für das Singen, nahm bald Gesangsunterricht und studierte nach Abschluss des Gymnasiums im Fachbereich Musical an der renommierten Ballett Akademie von Göteborg. Bereits als Student begeisterte der sympathische Künstler das Publikum mit seinem enormen Können und seiner Wandlungsfähigkeit. Auftritte in schwedischen Musicalproduktionen von Klassikern wie Bernsteins West Side Story oder Wedekinds Frühlingserwachen zeigten, welch ungeheures Talent in ihm steckt. Noch vor der Abschlussprüfung an der Akademie bewarb er sich in Deutschland im Rahmen der SAT.1-Show „Ich Tarzan, Du Jane!“ um die Hauptrolle von Disneys Musical Tarzan® mit der Musik von Phil Collins – und wurde Sieger. Der Umzug nach Deutschland war ein weiteres wichtiges Kapitel in der Vita eines hochtalentierten jungen Künstlers auf dem Weg zu einem Topstar des europäischen Musicals. 

DMJ
David-Michael Johnson oder, wie gemeinhin genannt, DMJ, stammt aus Columbus, Ohio. Schon während seines Studiums an der New York University war er als Solist für die Spectacular-Shows der Radio City Music Hall verpflichtet. Mit Beendigung seines Studiums spielte er am Broadway in Porgy and Bess und Singin´ in the rain. Sein internationales Debüt gab er in der Darstellung der Electra in Starlight Express, die er in Japan, Australien und Deutschland in den jeweiligen Original-Inszenierungen verkörperte. Darüber hinaus war er als Judas in diversen Produktionen von Jesus Christ Superstar besetzt. DMJ war John in Miss Saigon, spielte den CC in Dreamgirls, Tom Collins in Rent und in Tabaluga und Lilli den Baum. Seine Konzert-Auftritte umfassen Songs for a new World in Stuttgart und Hamburg, The Music of Andrew Lloyd Webber in Kopenhagen, Some Enchanted Evening in Belfast, An Evening with Tim Rice in Barbados, sowie CHESS in concert in London. Zudem ist DMJ Solist bei der Konzertreihe Night of 1.000 Voices an der Londoner Royal Albert Hall. DMJ gehörte zum Premierenensemble der deutschsprachigen Erstaufführung von We will rock you und rockt immer noch als Brit in Stuttgart.

Elisabeth Hübert
Bereits mit sechs Jahren sang Elisabeth Soli in einer Mädchengesangsgruppe. Gleich darauf spielte sie Gretel in Hänsel und Gretel und sang im Theaterkinderchor der Stadt Lübeck. Beim „Stimmtreff 2001“ der Sängerakademie Hamburg gewann sie in der Sparte Musical. Im gleichen Jahr war sie in den ARD Vorabendserien Aus gutem Haus und Großstadtrevier zu sehen. 2004 begann Elisabeth ihre Ausbildung an der Stage School Hamburg und ging ein Jahr darauf beim Jugend Kulturell Förderpreis Wettbewerb als Siegerin in Hamburg hervor. Währenddessen übernahm sie die Hauptrolle Gerda im Musical Das eiskalte Herz und wirkte ab 2006 in verschiedenen Galas mit. Bereits während ihrer Ausbildung sah man sie bei Mamma Mia! im Ensemble und als Zweitbesetzung Sophie in Hamburg und in Berlin. In der SAT.1 Show Ich Tarzan, du Jane! setzte Elisabeth sich als Gewinnerin durch und steht nun in ihrer Lieblingsstadt als Jane im Disney-Musical Tarzan® auf der Bühne – die erste große Hauptrolle eines hoffnungsvollen Talents.

Mark Seibert
Mark absolvierte sein Studium, das er 2005 mit Auszeichnung abschloss, am Konservatorium in Wien und am Lee Strasberg Theater Institute in New York. Während dieser Zeit trat er unter anderem in West Side Story und Footloose auf. Mit den folgenden Engagements spielte er sich an die Spitze der deutschsprachigen Musicalszene: Im Wiener Raimund Theater war er in Barbarella als Erstbesetzung des blinden Engels Pygar zu sehen, außerdem glänzte er dort als Erstbesetzung des Tybalt in Romeo & Julia. Bevor er im Musical Hair die Rolle des Claude übernahm, tourte er als Erstbesetzung Radames mit Elton Johns Aida – Das Musical durch Deutschland und Österreich. 2006 wurde Mark Seibert als einer der besten deutschen Nachwuchsdarsteller ausgezeichnet und erhielt ein Stipendium an der Royal Academy of Music in London. Dem TV-Publikum ist er bekannt aus dem RTL-Krimi Schnell ermittelt. Zuletzt spielte er den Fiyero in Wicked – Die Hexen von Oz in Stuttgart und den Ranger in Der Schuh des Manitu im Berliner Theater des Westens. Im Januar 2009 wurde seine erste Musical-Solo CD Musicalballades unplugged veröffentlicht.

Patrick Stanke
ist nach 2006 und 2007 bereits zum dritten Mal bei Best of Musical dabei. Im Rahmen seiner Ausbildung zum Diplom Musicaldarsteller an der Bayerischen Theaterakademie August Everding bewies der gebürtige Wuppertaler sein Talent unter anderem als Ozzie in Bernsteins On The Town, als Nicely-Nicely Johnson in Guys & Dolls und wirkte mit in der mit dem Bayerischen Theaterpreis gekrönten Inszenierung von King Arthur. In der deutschen Erstaufführung von Titanic – Das Musical verkörperte Patrick die Rolle des Heizers Frederick Barrett; den ägyptischen Soldatenführer Radames in Elton John & Tim Rices Aida – Das Musical verkörperte er in Essen und bei den Freilichtspielen Tecklenburg. Als D‘Artagnan in der deutschen Erstaufführung von 3 Musketiere war er in Berlin zu erleben und erhielt dafür die Nominierung für den Goldenen Vorhang 2005 in der Kategorie "Bester Schauspieler". Er kreierte in der deutschen Erstaufführung des Off-Broadway Hits Die letzten 5 Jahre die Rolle des Jamie. Bei den Freilichtspielen in Tecklenburg spielte er in Der kleine Horrorladen die Rolle des Zahnarztes Orin und lieh der Pflanze Audrey II seine Stimme. Er brillierte als Mozart in Mozart! am Deutschen Theater in München und nachfolgend an selber Stelle als Biest in Die Schöne und das Biest. Er spielte die Titelrolle in Frank Wildhorns Jekyll & Hyde und gleich zweimal die des Jesus in Jesus Christ Superstar - am Staatstheater Kassel und in Magdeburg. Er war Chuck Cranston im Tanzmusical  Footloose und in der Open Air Weltpremiere von Mozart! in Tecklenburg spielte er wieder die Titelrolle. In der Weltpremiere des Musicals In Nomine Patris kreierte er die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Sand. Anschließend stand er in der europäischen Erstaufführung von Marie Antoinette als Graf Axel von Fersen auf der Bühne.  Zuletzt kreierte er in Essen die Rolle des Big Bopper in Buddy – Das Buddy Holly Musical, die er nach der BEST OF MUSICAL Tour wieder aufnehmen wird. 2009 erschien seine Solo CD „Ich bin Musik“.

Pia Douwes
Die in Amsterdam geborene Pia Douwes gehört europaweit zu den erfolgreichsten Musicalstars. Sie studierte 3 Jahre an der Brooking School of ballet’ in London und erhielt Gesangsunterricht von Carol Blaickner-Mayo und Noëlle Turner. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie u. a. in der deutschsprachigen Erstaufführung von LITTLE SHOP OF HORRORS (Wien), als Maria in WEST SIDE STORY (Niederlande, Österreich) und in der Rolle der Fantine in LES MISÉRABLES (Niederlande). In der Welturaufführung des Erfolgsmusicals ELISABETH in Wien kreierte Pia Douwes die Titelrolle. Sie prägte die Rolle der Elisabeth ebenfalls in den Produktionen in Essen, Scheveningen und Stuttgart, sowie zuletzt in  Berlin. Weitere Rollen sind u. a. Grizabella in CATS (Amsterdam, Wien, Moskau), Rizzo in GREASE (Wien), Sally Bowles in CABARET (Deutschland, Amsterdam) und Janet in der ROCKY HORROR SHOW (Deutschland), Tourproduktionen durch die Niederlande mit, u. a. als Evita Perón in EVITA, als Clara in PASSION und als Solistin in FOSSE. Am Broadway, am Londoner West End (2004 und 2009) und in Utrecht (Holland) stand sie in der Rolle der Velma Kelly in CHICAGO.
Die anspruchsvolle Rolle der Milady de Winter in 3 MUSKETIERE wurde von Pia Douwes bereits in der Welturaufführung in Rotterdam geprägt, wie ebenso in der weiterentwickelten Berliner und Stuttgarter Inszenierung. Sie war Star-Solistin bei BEST OF MUSICALS 2007. Im Herbst 2007 war sie im holländischen Fernseh-Casting Programm OP ZOEK NAAR EVITA als Jury-Mitglied und Coach zu sehen. Im Frühjahr 2008 war Pia Douwes Coach und Jury-Mitglied bei der Sat.1 Musical-Castingshow  ICH TARZAN, DU JANE! und im gleichen Jahr in gleicher Funktion im holländische Format OP ZOEK NAAR JOSEPH. Im Winter 2009/2010 gibt es OP ZOEK NAAR MARY POPPINS. Sie hat sich die Rolle des Norma Desmonds in SUNSET BOULEVARD mit Simone Kleinsma geteilt und war damit auf Tour in Holland und Belgien (2008-2009). Ab Ende Januar 2010 ist Pia wieder Star-Solistin in BEST OF MUSICALS 2010.
Sie wurde mehrfach von Fachpresse und Publikum ausgezeichnet: u. a. den IMAGE-Award (Deutschland 1996), Bad Hersfelder Publikumspreis (1996) und den John Kraaijkamp Musical Award (Niederlande 2002), außerdem wurde sie mehrmals von den Lesern des Fachmagazins „Musicals“ zur beliebtesten Darstellerin gewählt.

Willemijn Verkaik
Willemijn Verkaik ist in den Niederlanden aufgewachsen. 1999 absolvierte sie am Konservatorium Rotterdam ihr Studium Pop/Jazz-Gesang und besuchte verschiedene renommierte Gesangs- und Schauspielkurse bei Lehrern aus Großbritannien. Nachdem Willemijn mehr als zehn Jahre in verschiedenen Pop-Bands als Lead-Sängerin gesungen hatte, begann sie im Jahr 2000 ihre Musical Karriere im Ensemble der niederländischen Inszenierung von Elisabeth, tourte als Solistin mit der Theatergruppe Jeans durch die Niederlande, stand als Zweitbesetzung der Königin Anna in der holländischen Musicalproduktion 3 Musketiere auf der Bühne. Das Orchester der Holländischen Luftwaffe brachte 2004 mit Eternity eine Welturaufführung auf die Bühne, in der Willemijn die Hauptrolle der Barbara interpretierte. Im Anschluss ging sie nach Köln, wo sie im Queen-Musical We Will Rock You in den Rollen der Scaramouche, Killer Queen und Ozzy zu sehen war. Im Sommer 2006 spielte sie zudem in Thun (Schweiz) in der Freilicht-Produktion die Titelrolle im Musical Elisabeth. Von Herbst 2006 bis Ende Juli 2007 übernahm sie dann in Köln ein weiteres Mal in We Will Rock You die Rolle der Killer Queen. Seit November 2007 verkörpert sie als Erstbesetzung die Rolle der Elphaba in der deutschen Erstaufführung von Wicked – Die Hexen von Oz im Palladium Theater Stuttgart. Im Sommer 2009 stand sie als Amneris in Elton Johns Aida – Das Musical  auf der Freilichtbühne in Tecklenburg und im Winter 2009 in Songs for a New World von Jason Robert Brown in Stuttgart und Hamburg.

Das Ensemble
(alphabetisch nach Vornamen sortiert)

Alan Byland
Der Brite machte sein Musical Theater Diplom am Trinity College in London. In den TV-Produktionen, wie Discomania, Johnny and Denise – Passport to Paradise und dem PHIXX Love Revolution Musikvideo, war er u. a. als Tänzer engagiert. Ferner spielte er in Peter Pan (Orchard Theatre, Dartford) und West End  Lain (Aldwych Theatre, London) mit und war auf der UK-Tour von Carousel als Carnival Boy zu sehen. Bei We Will Rock You in  Deutschland war er im Ensemble und als Assistant Dance Captain tätig. In Wicked – Die Hexen von Oz in Stuttgart gehörte Alan zum Premierenensemble und war zuletzt in West Side Story auf den Bad Hersfelder Festspiele zu sehen.

Alex Brito
Der gebürtige Brasilianer, der in seiner Heimat durch Auftritte mit der Jorge Silva Dance Company glänzte, tanzt sich bereits durch die ganze Welt. Alex Brito stand schon in den U.S.A auf der Bühne und trat dort in Dance Brasil in New York auf. In Frankreich begeisterte er in Interart das Pariser Publikum und zeigt in Deutschland im Theater im Hafen in Hamburg bei Disneys Der König der Löwen sein Können.

Andras Simonffy
In Budapest geborene Andras lernte den zeitgenössischen Tanz und Hip Hop an der Budapest Taniskola und der Erica Zoltan Art & Hip Hop School. In Peter Maffays Tabaluga und das verschenkte Glück agierte er als Dance Captain und Ensemble- Mitglied. Ferner tourte er mit AIDA – Das Musical und Best of Musical 2007. In Carmen Cubanas Pop Oper spielte Andras Jimmy, war in der Promotion-Cast von Ich war noch niemals in New York und tanzte in der Sat.1 Show Ich Tarzan, Du Jane. 2008 war er bei der FIFA World Congress Gala, der Echo-Verleihung und der Aida Aufführung in Amstetten dabei. Zuletzt spielte er bei Tanz der Vampire  in Oberhausen.

Adrew Hunt
A
ndrew absolvierte seine Bachelor Fine Arts Degree und Ausbildung an der University North Carolina School of the Arts. Bei den Deutschlandpremieren von Tanz der Vampire, Miss Saigon und der Schweizer Premiere von Deep war er Dance Captain und Assistent Abendspielleiter. Später choreographierte er u. a. die Musicals My Fair Lady, die Night of 1.000 Voices in der Royal Albert Hall. Das ebenfalls von im choreographierte Stück Johnny Cash (Theater im Rathaus Essen) wurde mit dem Inthega Preis in der Rubrik „Bestes Musik Theater Crossover“ ausgezeichnet. Zuletzt erarbeitete Andrew die Choreographie für die Show Mysteria mit Marc Terenzi.

Anique Bosch
Anique machte an der Dutch National Ballet Academy in Amsterdam ihren Tanzabschluss. Es folgten Fortbildungen an der Royal Ballet School in Antwerpen und der Rosella High Tower in Cannes und gewann 2000 den Dancer’s Foundation Prize. Ihr erstes Engagement führte sie nach Essen, wo sie in The Wall, Requiem und Le Sacre du Printemps zu sehen war. Sie spielte auf der deutschen Tour von Die Schöne und das Biest und dem Musical Robin Hood. 2007 bis 2009 war Anique Victoria in der holländischen Tourversion von CATS und als Swing, Victoria, Tantomile und Cassandra in der UK- CATS -Tour in Deutschland zu sehen. Zuletzt spielte sie im Bencha Theater in Holland.

Caroline Dias Pereira
Die Brasilianerin wurde u. a. an der Alvin Ailey, Dance Theater of Harlem in New York in Schauspiel und Tanz ausgebildet und beherrscht unterschiedlichste Tanzstile und auch Luftakrobatik. Sie war bei Fernsehproduktionen, wie dem holländischen Musical Award, Dancing with Stars, Waar is Elvis oder Uitmarkt engagiert. In den holländischen Produktionen von Disneys Musical TARZAN® und  Der König der Löwen  war sie Ensemble- Mitglied, sowie als Solistin und Choreografin auf der Welttournee der Tanzkompanie Balé Folclórico da Bahia und der Aquarela do Brasil Tour durch Europa und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Gesse Robinson Dos Santos
Der Brasilianer begeisterte seine Landsleute bereits mehrfach. In der Show Balé Folclórico da Bahia tanzte Gesse drei Jahre lang brasilianische Tänze und ließ sich vor allem von dem Tanz- Kampfsport Capoeira inspirieren. 2002 war er in der Ópera Negra im SESC-Theater in Pelourinho zu sehen und im Jahr 2004 folgten das Teatro Castro Alves in Campo Grande in Bahia de Todas as Cores und Rapsódia Nordestina. Zuletzt war Geese bei Disneys Der König der Löwen im Theater im Hafen in Hamburg engagiert.

Isabela Silvová
Isabela wurde am Tanz-Konservatorium in Prag und an der Staatlichen Ballettschule Berlin, die sie im Mai 2007 mit Abitur abschloss, ausgebildet. Für die in iBeroun geborene Tschechin folgte direkt im Anschluss ein Engagement bei Disneys Der König der Löwen im Theater im Hafen in Hamburg – ein toller Start für ihre Karriere. Isabela Silvová, die auch hervorragend Klavier spielt, freut sich nun die vielen verschiedenen Tourstädte von Best of Musical  in Deutschland kennenzulernen.

Jeffrey Stuut
D
er Holländer machte 2008 als Tänzer und Tanzlehrer seinen Abschluss an der Lucia Marthas Dance Academy in Amsterdam. Im Musical-Bereich war er im Ensemble der holländischen Produktion von Disneys Musical TARZAN® in Scheveningen zu sehen, sowie für die Musicalgala Ahoy (2006) und für die Gala zum Musical Award (2006/2008). Des Weiteren tanzte er im Rahmen der Beatrixgala für die holländische Königsfamilie und ist in mehreren TV-Produktionen, wie z.B. So you wanna be a Popstar, Dancing Queen und Televizierring (2005/2007) aufgetreten. Jeffrey ist ein Teil der Modern Dance Company Samadhi Dance Company.

Jenily Wagenmakers
Die Holländerin wurde an der Lucia Marthas Tanzakedemie als Tänzerin und Tanzlehrerin ausgebildet. Bei der holländischen Fernsehproduktion So you think you can dance schaffte Jenily es unter die letzten 25 Teilnehmer. Im Musical-Bereich stand sie unter anderem schon im Ensemble der holländischen Produktionen von Disneys Musical TARZAN®, André van Duins André´s Nieuwe Revue, Madam und Mei van Gorter (als Tänzerin auch für die DVD-Aufzeichnung) auf der Bühne.

Jonathan Huor
Der Schweizer Tänzer schloss seine Ausbildung an der Züricher Tanz-Theater-Schule (ZTTS) mit Diplom ab, es folgten Weiterbildungen in New York und London. Dem Musicalpublikum ist Jonathan u. a. aus den Produktionen Fame – The Musical, Miss Saigon, Jesus Christ Superstar, H.A.I.R. The Musical oder POE – Das Musical bekannt. Des Weiteren hatte er verschiedene Solisten-Engagements, wie für das Theater St. Gallen, Stadttheater Augsburg, Cie.Zappala Danza usw. Zusätzlich stand er schon mit Patrick Nuo, DJ Bobo oder den No Angels auf der Bühne, war für die TV-Show So you think you can dance als Choreograf tätig und arbeitete international als Gastlehrer für Workshops.

Laura Camfferman
Von 2003 bis 2007 besuchte Laura die The Ailey School in New York und die Theaterschool Amsterdam, wo sie ihren Bachelor-Abschluss im Tanz machte. Zu ihren ersten Engagements zählten die Produktionen Novomundo Jubilee und  Dinnershow of Dreams. Sie war Solistin bei der Groove Night, Jazz Impuls und im Ensemble von Fragments Of (der Tanz Compagnie von Dorottya Kiss). Des Weiteren tanzte sie bei internationalen Veranstaltungen, wie etwa bei Extrema Outdoor (Eindhoven, Niederlande) oder Tomorrowland (Boom, Belgien) auf der Bühne. Zuletzt war Laura bei der Europatour von Sensation White Wicked Wonderland zu sehen.

Laura Greer
Laura begann ihre Ausbildung an der Dance School of Scotland und zog nach London, wo sie später mit Diplom im Bereich Tanz & Musical das Laine Theatre Arts abschloss. Sie stand u. a. in Monthy Pythons Spamalot (Premierencast Köln), als Cover in den Rollen Dinah, Buffy und Ashley im Starlight Express (Bochum) und bei den UK- und Europatourneen von Oh! What a Night (Hauptrolle Candy/ Assistant Dance Captain) auf der Bühne. Sie tanzte im Scottish Ballet, war mit der Jazz Art UK Tanzkompanie auf Tour und choreographierte die Dinnershow 20’s Mania. Dem Fernsehpublikum ist sie durch Auftritte in Royal Variety und aus vielen Musikvideos bekannt.

Momo Peter Sanno
Nachdem er seinen Abschluss an der John Cranko Ballet Academy in Stuttgart erfolgreich absolvierte, begann Momo seine Karriere als Tänzer an der Staatsoper und beim Oleg Danovski Ballet Theater in Rumänien. Im Anschluss folgten Engagements bei Disneys Der König der Löwen im Theater im Hafen in Hamburg und später auch im holländischen Scheveningen, sowie Auftritte in den U.S.A mit der Garth Fagan Dance Company. Um seinen Tanzstil weiter zu entwickeln, nahm er 2006 weltweit verschiedenste Projekte an, die ihn als Tänzer und Choreograf u. a. nach Brasilien, Haiti, Jamaika, USA und durch Europa führten.

Paula Juliana Ferreira
Die aus Rio de Janeiro stammende Tänzerin machte ihren Tanz- und Schauspielabschluss an der UNIRIO und der Maria Olenewa Ballettschule. Paula ist in Kurzfilmen wie Fortaleza Urbana zu sehen und spielte u. a. für Shakespeares Othello. Sie wirkte bei Disneys Musicals TARZAN® und Der König der Löwen mit und war zuvor Mitglied des Corps de Ballet (Zürich). Im Le Jeune Ballet de France in Paris wurde sie von Ballett-Größen der Pariser Oper unterrichtet, war u. a. in Don Quixote Solo-Tänzerin und tourte mit Histoire de la Danse durch verschiedene Länder. Ein Höhepunkt ihrer Karriere war im Jahr 1992, als sie beim Varna Ballet Contest in Bulgarien den Award Prix Repetto als beste klassische Tänzerin gewann.

Taryn Nelson
Die in Südafrika geborene Australierin war bereits 2007 bei Best of Musical dabei. 1992 tanzte sie in Peter Tschaikowskys Nussknacker an der West Australian Ballet Company in Perth, 1998 erhielt sie das Sain Stokes Travel Stipendium und absolvierte in Stuttgart eine Ballett-Ausbildung an der John Cranko Ballett Schule. Sie war bei We Will Rock You in Köln und bei der Miami Nights Tournee (Laura / Jessica) zu sehen. In Disneys Der König der Löwen (Ensemble / Cover Nala) im Theater im Hafen und zuletzt bei Disneys Musical TARZAN® (Assistant Dance Captain / Cross Swing) im Theater Neue Flora in Hamburg stellte sie ihre Vielfältigkeit unter Beweis.

Wussten Sie schon, dass …?
Zahlen, Daten und Fakten rund um Best of Musical – Gala  2010


37 Vorstellungen in zwölf Städten innerhalb von sechs Wochen

Best of Musical – Gala 2010 präsentiert in jeder Vorstellung …
8 Top-Solisten aus den Original Produktionen
16 Tänzer
ein 20 Musiker umfassendes Live-Orchester
40 Songs aus 15 verschiedenen Hit-Musicals und
insgesamt 380 fantastische Kostüme

In jede der zwölf Best of Musical – Gala 2010 -Tourneestädte transportieren…
16 Trucks ein Gewicht von 70 Tonnen, davon sind
6 Trucks für Beleuchtung und Truss
6 Trucks für Bühnendekoration und
4 Trucks für Soundtechnik, Orchester-Instrumente, Kostüme, 4 Waschmaschinen und 4 Wäschetrockner

Die Mega-Show Best of Musical – Gala 2010 ist ausgestattet mit …
einer 500m² großen Bühne mit integriertem Orchestergraben
250m Truss (Traversen in der Veranstaltungstechnik sind Trage- und Aufbaukonstruktionen. Sie werden auch als Truss bezeichnet)
200 m² LED-Video Wand
100 Moving Lights
60 Kettenzügen
4 Nebelmaschinen
2 Videoleinwänden für Großaufnahmen neben der Bühne

… und wird aufgebaut von
64 Technikern, Requisiteuren und Maskenbildnern on Tour für Beleuchtung, Bühne, Sound, Video, Kostüme und Maske sowie 20 lokalen Helfern in jeder der 12 Gastspielstädte.
Der Aufbau pro Standort dauert 36 Stunden, der Abbau 6 Stunden.

© Stage Entertainment
nach oben